ZIMA Jahresabschluss 2015

ZIMA Jahresabschluss
2015

Bestes Jahresergebnis der 45-jährigen Unternehmensgeschichte.

ZIMA auf Rekordkurs
Bestes Jahresergebnis der 45-jährigen Unternehmensgeschichte.
Projektpipeline schafft solide Basis für die Zukunft.

Dornbirn, 24. Juni 2016 – Die ZIMA Holding AG mit Hauptsitz in Dornbirn (Vorarlberg) ist der führende private Immobilienentwickler im deutschsprachigen Alpenraum. Im Jahr 2015 konnte das beste Jahresergebnis der 45-jährigen Unternehmensgeschichte erzielt werden. Die ambitionierten Expansionspläne werden erfolgreich vorangetrieben und ausgebaut. Eine Projektpipeline mit einem Volumen von rund EUR 992 Mio. sorgt für eine solide Basis für die Zukunft der ZIMA Unternehmensgruppe.

Im Geschäftsjahr 2015 konnte die Jahresgesamtleistung der ZIMA Unternehmensgruppe von EUR 103 Mio. auf EUR 174 Mio. (auf Jahresbasis) gesteigert werden und führt dadurch zum besten Jahresergebnis in der 45-jährigen Unternehmensgeschichte. Durchschnittlich wurde die Jahresgesamtleistung im Zeitraum 2011 bis 2015 pro Jahr um rund 23 % gesteigert. Geografisch verteilt sich der Umsatz 2015 zu rund 32 % auf Vorarlberg, 13 % auf Tirol, 19 % auf Südtirol sowie 31 % auf Deutschland sowie 5 % Schweiz und Liechtenstein. Rund 77 % der Jahresgesamtleistung der ZIMA wurden dabei durch den Verkauf von Wohnimmobilien erzielt. Der Rest verteilt sich auf den Verkauf von Gewerbeimmobilien, das Handwerk und Dienstleistungen.

„Mit dem besten Jahresergebnis in unserer 45-jährigen Unternehmensgeschichte konnten wir den Lohn für die harte Arbeit der vergangenen Jahre ernten und unsere Marktposition im deutschsprachigen Alpenraum weiter ausbauen“, freut sich Mag. Alexander Nußbaumer, Vorstandsvorsitzender und Inhaber der ZIMA Unternehmensgruppe über das Geschäftsergebnis. „Unsere konsequent verfolgte Expansionsstrategie im deutschsprachigen Alpenraum fruchtet. Zudem wirkt sich das derzeitige Marktumfeld mit Niedrigzinsen und einer starken Nachfrage nach Wohnraum in Ballungszentren für uns als Immobilienentwickler positiv aus.“

Projektpipeline schafft solide Basis für die Zukunft
Viel Energie haben wir 2015 in den Bereich Akquise von zukünftigen Immobilienprojekten gelegt. Daher sind wir mit unserer Projektpipeline aktuell knapp an der Schwelle zur Milliardengrenze angelangt“, kommentiert Nußbaumer. „Dies schafft eine solide Basis für die Zukunft und weiteres Wachstum.“ Insgesamt hat die Unternehmensgruppe über 2.400 Wohneinheiten in Bau bzw. in Vorbereitung. Gemeinsam mit den geplanten Gewerbeprojekten ergibt das ein Gesamtprojektvolumen in der Höhe von EUR 992 Mio.

Wohnen in Ballungszentren und Ortskerne gefragt
Die Nachfrage nach hochwertigen Wohnimmobilien schätzt ZIMA nach wie vor als stabil ein. Besondere Lagen, fußläufige Infrastruktur, Bildungsangebote im unmittelbaren Umfeld und ein funktionierender Wirtschaftsraum sind ausschlaggebend für Wohnungskäufer. Der Trend geht verstärkt zurück in die Stadt- bzw. Dorfkerne: Wohnen im Zentrum ist eine anhaltende Tendenz und zugleich auch Herausforderung, Projekte mit entsprechender Qualität, Lage und Funktion zu entwickeln. „Unsere derzeitige Auslastung und Projektpipeline ist in Bezug auf die aktuelle Grundstückspreisentwicklung beruhigend, wobei wir laufend auf der Suche nach neuen Projekten sind. Die Immobilienentwicklung ist unsere Leidenschaft“, so Nußbaumer. „Das laufende Jahr 2016 entwickelt sich in unseren Märkten ungebrochen gut. Insgesamt ist der aktuelle Stand an Wohnungsverkäufen sehr zufriedenstellend. Es zeigt sich immer mehr, dass unsere Strategie, Standorte im gesamten deutschsprachigen Alpenraum aufzubauen, die richtige ist. Wir rechnen insgesamt mit einem sehr positiven Geschäftsverlauf 2016“, kommentiert Nußbaumer die aktuelle Geschäftsentwicklung 2016 optimistisch.

ZIMA expandiert weiter
Im laufenden Jahr wird ZIMA seine Aktivitäten auch auf Wien ausweiten. Für den Immobilienentwickler stellt die Bundeshauptstadt Wien und Umgebung einen überaus attraktiven Wachstumsmarkt dar. Wien gilt laut der Mercer Studie 2016 als Stadt mit sehr hoher Lebensqualität. In dieser Studie, in der die Lebensqualität von 230 Großstädten weltweit anhand von 39 Kriterien verglichen wurde, belegte Wien zum achten Mal in Folge den ersten Rang.

KENNZAHLEN
2015

  • Jahresgesamtleistung: EUR 174 Mio.
  • Entwicklung 2011-2015: +23 % pro Jahr im Durchschnitt
  • Mitarbeiter: 176 total davon 128 in Vorarlberg; 9 Lehrlinge, Frauenanteil 25 %
  • Projektpipeline: 2.400 Wohneinheiten
    EUR 992 Mio. gesamt (incl. Gewerbe)
  • Standorte: Dornbirn, Röthis, Lauterach, Innsbruck, St. Gallen, Bozen, München, Wien

Presse
Downloads

Pressekonferenz
ZIMA Holding AG

KONTAKT

Wir freuen uns über Ihre Anfrage
 
 
Markus Hämmerle

Markus Hämmerle
Ihr Ansprechpartner

Ich stehe Ihnen gerne zur Seite um Ihre offenen Fragen zu beantworten.
Tel. +43 5572-3838
E-Mail: presse@zima.at