Expo Real Schwerpunkte

Attraktive Wohnbauprojekte und
revolutionäres Holmassivbau-Konzept

ZIMA schnürt kompaktes Wachstumskonzept.

Die Expo Real vom 8. – 10. Oktober 2018 Europas größte Immobilienmesse in München steht bei der ZIMA Unternehmensgruppe ganz im Zeichen von Expansion und Innovation. Der führende private Immobilienentwickler im deutschsprachigen Alpenraum präsentiert im Rahmen der wichtigsten Immobilienmesse nicht nur attraktive Wohnbauprojekte. Im Mittelpunkt steht auch eine Innovation für den mehrgeschossigen Wohnbau: „purelivin“ nennt sich ein revolutionär neuer Ansatz für Bauen und Wohnen. Dieses modulares Holzmassivbau-Konzept reduziert die Bauzeit und schafft ressourcenschonend hochwertigen, leistbaren Wohnraum.

Die ZIMA Unternehmensgruppe konnte ihre Gesamtleistung in den letzten fünf Jahren um jeweils 15 Prozent pro Jahr steigern. 2017 war geprägt von außergewöhnlichen Projekten und starken Verkäufen, sodass die Jahresgesamtleistung 182 Millionen Euro erreichte. Die aktuelle Projektplanung der Unternehmensgruppe umfasst rund 3.600 Wohneinheiten, davon rund 230 in der Ostschweiz, 500 in Südtirol, 540 in Vorarlberg, 700 in Tirol, 1.000 in Wien und 630 in München. Aktuell sind rund 850 Wohneinheiten im Bau. Gemeinsam mit den geplanten Gewerbeprojekten ergibt das ein Gesamtprojektvolumen in der Höhe von rund 1,25 Milliarden Euro.

Alexander Nußbaumer, CEO und Inhaber der ZIMA Unternehmensgruppe, über die Strategie: „Wir haben unsere sorgsame Expansions- und Wachstumsstrategie die letzten Jahre wirtschaftlich erfolgreich gestaltet. Die aktuelle Nachfrage nach attraktivem Wohnraum in Ballungszentren ist nach wie vor konstant, und das laufende Jahr 2018 entwickelt sich bis dato sehr zufriedenstellend. Zudem steht die weitere Mobilisierung von Bauland im Fokus. In erster Linie gelten unsere Bemühungen der Sicherstellung von entsprechendem Bauland, um dem wachsenden Wohnraumbedarf, speziell in Ballungszentren und Ortskernen, gerecht zu werden. Dies bleibt eine der größten Herausforderungen, da die aktuelle Grundstückspreisentwicklung doch in praktisch allen Märkten bisher nicht dagewesene Höhen erreicht.“

Auf der Expo Real werden unter anderem ein Wiener Projekt in der Breitenleer Straße, andererseits das Hamburg-Areal in Menziken in der Schweiz präsentiert. Beim Projekt in der österreichischen Bundeshauptstadt handelt es sich um ein besonderes Objekt mit Mischnutzung im 22. Wiener Gemeindebezirk – dem aktuell am stärksten wachsenden Stadtteil Wiens – mit 187 Wohn- und Gewerbeeinheiten. In der Schweiz realisieren wir das Hamburg-Areal in Menziken, das mit insgesamt vier Baukörpern in Summe fast 90 Wohneinheiten bietet.

„purelivin“: Revolutionäres und nachhaltiges Wohnbaukonzept
„Wir haben in den letzten Jahren viel über die Zukunft des Wohnens und Bauens nachgedacht“, so Nußbaumer. „Dabei sind wir zum Ergebnis gekommen, dass wir revolutionär anders denken und agieren müssen. Und zwar nicht nur aus betriebswirtschaftlicher Sicht, sondern auch aus ökologischen und gesellschaftlichen Gesichtspunkten“, so Nußbaumer weiter. „purelivin“ ist ein revolutionär neuer Ansatz für Bauen und Wohnen. Seriell vorgefertigte, komplette Raummodule werden mit der Holzmassivbauweise nach dem Prinzip „plug & play” zu multifunktionalen, flexiblen Wohneinheiten kombiniert. Die so entstehenden Gebäude sind zu 95 % natürlich, die Bauzeit vor Ort beträgt lediglich ein Drittel, der Betonanteil wurde auf 10 % reduziert und das gesamte Gebäude kann zu 100 % rückgebaut und recyclet werden. „purelivin“ soll im gemeinnützigen Wohnbau genauso eingesetzt werden wie für Gesundheits- und Sozialzentren, Studentenheime – ein erstes Projekt hat unser Partner bereits in Hamburg realisiert – oder für Nachverdichtungen im urbanen Raum.

Dank der seriellen Fertigung haben Bauherren zahlreiche Vorteile: Sie bekommen gleichbleibend hohe Qualität, was die Investitionssicherheit erhöht und die Lebenszykluskosten senkt. Es gibt keine Verzögerungen durch klimatische Einflüsse, ein klares Zeit- und Kostenmanagement durch die Vorfertigung sowie eine Reduktion möglicher Fehler durch handwerkliche Arbeiten. Gleichzeitig bleiben die Flexibilität und der hohe Qualitätsanspruch im Innenausbau erhalten. Es gibt drei unterschiedliche Grundmodule, an das Wohnraummodul können die anderen Räume „angedockt“ werden. Auf diese Weise entstehen barrierefreie 2-, 3- oder 4-Zimmer-Einheiten mit Flächen von 51 bis 75 Quadratmetern. „Wir gehen davon aus, dass sich der Wohnbau insgesamt in den nächsten Jahren massiv ändern wird. Es braucht neue Konzepte, um Ressourcen zu schonen, effizienter und schneller zu werden und dabei die Qualität für die Bewohner weiter zu erhöhen. purelivin ist unsere Antwort auf diese Herausforderungen“, so Nußbaumer.

Attraktives Wohnbauprojekt und
revolutionäres Holzmassivbau-Konzept

KONTAKT

Wir freuen uns über Ihre Anfrage
 
 
Markus Hämmerle

Markus Hämmerle
Ihr Ansprechpartner

Ich stehe Ihnen gerne zur Seite um Ihre offenen Fragen zu beantworten.
Tel. +43 5572-3838
E-Mail: presse@zima.at