ZIMA
NEWSROOM

Akutelles und Neues der ZIMA Unternehmensgruppe

17/Okt/17
[vc_row][vc_column width="2/3"][custom_title style="t-green" align="align-left" title_top="Baufortschritt beim" title_bottom="Einkaufszentrum Ilanz"][vc_column_text]Neuer Coop Standort in Ilanz nimmt Formen an.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/3"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][vc_tabs interval="0" el_class="greentabs fixheight"][vc_tab tab_id="1428501250093-9" title="Pressemeldung"][vc_row_inner][vc_column_inner width="2/3"][vc_empty_space height="32px"][vc_column_text]St. Gallen, 17.10.2017: Der Baufortschritt für das geplante Einkaufszentrum in der Gewerbezone Grüneck nimmt Gestalt an. Der von der ZIMA Projektentwicklung AG aus St. Gallen geplante und gemeinsam mit Coop entwickelte Bau geht planmässig voran. Am neuen Standort, wo sich bereits der Coop Bau+Hobby befindet, entsteht ein Coop-Supermarkt. Auf einer rund 2'000 Quadratmeter grossen Verkaufsfläche entsteht für die Kundinnen und Kunden ein helles, freundliches und modernes Einkaufserlebnis inklusive Kiosk und Blumenabteilung. Eine Passerelle ermöglicht zudem den direkten Zugang zum Bau+Hobby. Beim Bau achten Coop und der Generalunternehmer auf Nachhaltigkeit. So wird das Gebäude nach Niedrigenergiestandard gebaut und auf dem Dach wird eine Photovoltaikanlage installiert, die jährlich bis zu 200'000 Kilowattstunden Strom liefert. Das entspricht dem Bedarf von rund 60 Haushalten. Total investiert Coop 25 Millionen Franken in den neuen Supermarkt. Ergänzen werden den neuen Coop das Café/Bistro eines lokalen Betreibers sowie eine Tankstelle mit Waschanlage und Tankstellenshop. Verhandlungen mit weiteren potentiellen Mietern laufen. Aktuell sind noch Verkaufs- und Dienstleistungsflächen verfügbar.[/vc_column_text][vc_empty_space height="22px"][/vc_column_inner][vc_column_inner width="1/3"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_bottom="Downloads" style="t-green" align="align-left" title_top="Presse"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_button htext="Pressebericht Downloaden" style="t-green" align="align-left" new_window="true" href="http://www.zima.ch/images/Pressemeldung-ZIMA-Ilanz-Einkaufszentrum-aktueller-Baufortschritt.pdf"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][vc_empty_space height="25px"][custom_button htext="Pressebilder Downloaden" style="t-green" align="align-left" href="http://www.zima.ch/images/Baufortschritt_Ilanz.zip"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_tab][/vc_tabs][/vc_column][/vc_row][vc_row full_height_row="" el_class="bottom0 bg-grey" parallax="" wide_row="yes"][vc_column width="1/1"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="Baufortschritt" title_bottom="in Ilanz" style="t-grey" align="align-center"][postgallery_grid id="grid_" data_source="data-4" categories="" orderby="ASC" flickr_set="No username entered" slidesetid="PR Ilanz Baufortschritt" portfolio_categories="" content_type="textimage" filtering="" lightbox=""][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][page_box id="5647"][/vc_column][/vc_row]
13/Okt/17
[vc_row][vc_column width="2/3"][custom_title style="t-green" align="align-left" title_top="Review" title_bottom="EXPO Real 2017"][vc_column_text]Erfolgreicher Auftakt für ZIMA bei der EXPO REAL 2017.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/3"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][vc_tabs interval="0" el_class="greentabs fixheight"][vc_tab tab_id="1428501250093-9" title="Pressemeldung"][videoembed type="youtube" ratio="sixteen_by_nine" url="https://youtu.be/rK22CdKF1zY" id="video_0" loop="" autoplay="yes" align="aligncenter"][vc_row_inner][vc_column_inner width="2/3"][vc_empty_space height="32px"][vc_column_text]Dornbirn, 13. Oktober 2017 – Die ZIMA Unternehmensgruppe blickt auf eine erfreuliche Präsenz bei der EXPO REAL 2017 in München von 4. bis 6. Oktober zurück. Die internationale Messe ist mit über 41.500 Teilnehmern und über 2.000 Ausstellern Europas wichtigster Branchentreff für Immobilien und Investitionen. Im Vorfeld sorgte die Erfolgsmeldung zum Verkauf des Wohn- und Geschäftshauses DAS GOETHE in München City für Aufsehen. Darüber hinaus wurden weitere aktuelle Großprojekte in Wien und München präsentiert.  „Wir sind sehr zufrieden mit unserem ersten Auftritt bei der EXPO und hatten zahlreiche konstruktive und erfolgversprechende Gespräche und konnten bestehende Kontakte vertiefen und vor allem neue interessante Gespräche führen. Die Immobilien-Fachmesse ist ein sehr wichtiges Forum, um unsere aktuellen Großprojekte einem internationalen Fachpublikum zu präsentieren“, resümierte Alexander Nußbaumer, CEO und Inhaber der ZIMA Unternehmensgruppe. Unter dem Motto „Cars, Bikes & Moren“ präsentierte sich ZIMA auch als Gastgeber einer After-EXPO-Party, wo zahlreiche geladene Gäste sich in entspannter Atmosphäre zum Branchentalk trafen. Expansion mit Blick auf das Wesentliche „ZIMA ist weiterhin auf Expansionskurs und startete heuer am Standort Wien mit 770 Wohnungen in der Pipeline, um das Wachstum der Stadt maßgeblich mitzugestalten. Auch in München und Innsbruck sind besondere Großprojekte in Vorbereitung“, so Alexander Nußbaumer, CEO und Inhaber ZIMA. Ein Auszug von ZIMA Großprojekten, die im Rahmen der EXPO REAL vorgestellt wurden:  Römertor – Gersthofen
  • 8 Baukörper, 290 Wohn- und Gewerbeeinheiten
  • Projektvolumen: 65 Mio. €
  • Fertigstellung: Mitte 2020
Kirschblüte – zu Hause im Park – Wien
  • 3 Baukörper, 380 Wohneinheiten
  • Projektvolumen: 100 Mio. €
  • Fertigstellung: Ende 2020
 Breitenleer Straße – Wien
  • 1 Baukörper, 187 Wohn- und Gewerbeeinheiten
  • Projektvolumen: 40 Mio. €
  • Fertigstellung: Anfang 2020
Jugenstilpark – Haar bei München
  • 8 Baukörper, 256 Wohneinheiten
  • Neubau- und Denkmalimmobilien
[/vc_column_text][vc_empty_space height="22px"][/vc_column_inner][vc_column_inner width="1/3"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_bottom="Downloads" style="t-green" align="align-left" title_top="Presse"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_button htext="Pressebericht Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/Pressemeldung-ZIMA-Nachbericht-Expo-Real-1.pdf" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][vc_empty_space height="25px"][custom_button htext="Pressebilder Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/EXPO-REAL-2017.zip" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_tab][/vc_tabs][/vc_column][/vc_row][vc_row full_height_row="" el_class="bottom0 bg-grey" parallax="" wide_row="yes"][vc_column width="1/1"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="ZIMA auf der" title_bottom="Expo Real 2017" style="t-grey" align="align-center"][postgallery_grid id="grid_" data_source="data-4" categories="" orderby="ASC" flickr_set="No username entered" slidesetid="Expo Real 2017" portfolio_categories="" content_type="textimage" filtering="" lightbox=""][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][page_box id="5647"][/vc_column][/vc_row]
02/Okt/17
[vc_row][vc_column width="2/3"][custom_title style="t-green" align="align-left" title_top="ZIMA auf EXPO Real" title_bottom="Grossprojekt in München"][vc_column_text]Die EXPO REAL gilt als die internationale Fachmesse für Immobilien und Investitionen, die als Plattform für besondere Projekte fungiert. ZIMA nutzt dieses Potenzial und gibt detaillierte Informationen und Auskunft zu Großprojekten, insbesondere in Wien, Innsbruck und München: „Auf dem dynamischen Immobilienmarkt ist die EXPO REAL ein sehr wichtiges Forum unsere aktuellen Großprojekte an ein internationales Fachpublikum zu präsentieren“, berichtet Alexander Nußbaumer, CEO der ZIMA Unternehmensgruppe.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/3"][/vc_column][/vc_row][vc_row full_height_row="" el_class="bg-green menu-row bottom0" parallax="" wide_row="yes"][vc_column width="1/1"][vc_empty_space height="42px"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text] Ein Auszug von ZIMA Großprojekten, die im Rahmen der EXPO REAL (4. – 6. Oktober 2017) vorgestellt werden: Römertor – Gersthofen • 8 Baukörper, 290 Wohn- und Gewerbeeinheiten • Projektvolumen: 65 Mio. € • Fertigstellung: Mitte 2020 Kirschblüte – zu Hause im Park – Wien • 3 Baukörper, 380 Wohneinheiten • Projektvolumen: 100 Mio. € • Fertigstellung: Ende 2020 Breitenleer Straße – Wien • 1 Baukörper, 187 Wohn- und Gewerbeeinheiten • Projektvolumen: 40 Mio. € • Fertigstellung: Anfang 2020[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]
29/Sep/17
[vc_row][vc_column width="2/3"][custom_title style="t-green" align="align-left" title_top="ZIMA verkauft" title_bottom="Grossprojekt in München"][vc_column_text]Weitere attraktive Immobilienprojekte werden auf der EXPO REAL 2017 in München präsentiert.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/3"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][vc_tabs interval="0" el_class="greentabs fixheight"][vc_tab tab_id="1428501250093-9" title="Pressemeldung"][vc_row_inner][vc_column_inner width="2/3"][vc_empty_space height="32px"][vc_column_text]Dornbirn, 29. September 2017 – Die ZIMA Unternehmensgruppe kann im Vorfeld der EXPO REAL den Verkauf des Wohn- und Geschäftshauses DAS GOETHE in München City vermelden. Das Innenstadtprojekt wurde im Rahmen eines Forward Deals an eine europäische Versicherungsgruppe verkauft. Die Bauarbeiten für dieses Großprojekt im Herzen von München sind angelaufen. ZIMA ist auf der internationalen Fachmesse für Immobilien und Investitionen mit einem eigenen Stand (Halle A1, Stand 101) vertreten. Im Fokus stehen aktuelle Großprojekte in Wien, Innsbruck und München. Europas größte B2B-Messe für Immobilien und Investitionen findet von 4. bis 6. Oktober 2017 in München statt. Erfolgsmeldung: ZIMA verkauft Großprojekt in München-City Die ZIMA Immobilienentwicklung GmbH verkaufte im Vorfeld der EXPO REAL im Rahmen eines Forward-Deals ihr Innenstadtprojekt DAS GOETHE in München an eine europäische Versicherungsgruppe. Die Transaktion wurde von Hines, einem international agierenden Immobilienunternehmen, gemanagt. DAS GOETHE soll langfristig im strategischen Bestand der Versicherungsgruppe verbleiben. Hines war als Akquisitionsmanager tätig und übernimmt das Asset-Management. Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Bauarbeiten für dieses Großprojekt im Zentrum von München sind angelaufen. Es entsteht ein Wohnungsmix mit rund 74 Wohneinheiten mit attraktiven City-Wohnungen, sowie einzigartigen Loftwohnungen im Zentrum von München. Die Fertigstellung ist im Herbst 2020 geplant. „Viel Neues entsteht derzeit rund um den Hauptbahnhof. Das urbane und kreative südliche Bahnhofsviertel hat das Potenzial zum neuen In-Viertel Münchens zu werden. Das Wohn- und Gewerbeobjekt DAS GOETHE wird  seinen Beitrag dazu leisten und schafft damit attraktiven Wohnraum im Herzen von München.“, so Alexander Nußbaumer, CEO und Inhaber  der ZIMA Unternehmensgruppe zum Bauprojekt in der Innenstadt.  Das GOETHE Stadt.Wohnen•Loft.Leben Das rund 2.520 m² große Grundstück in der Goethestrasse 30-34 in München-Ludwigsvorstadt befindet sich in zentralster Lage nur jeweils 400 m vom Hauptbahnhof und 400 m zur Theresienwiese entfernt. In unmittelbarer Nachbarschaft befinden sich das Europäische Patentamt sowie die Uni Kliniken. Mit einer Gesamtwohnfläche von rund 5.200 m² entstehen hier bis Ende 2020 unter dem Projektnamen „DAS GOETHE“ rund 74 höchst attraktive City-Wohnungen im Vordergebäude und einzigartige Loftwohnungen im Rückgebäude. Im Erdgeschoss und Untergeschoss werden attraktive Handelsflächen in bester Innenstadtlage realisiert, die an REWE und DM vermietet werden. EXPO REAL als „Marktplatz“: ZIMA stellt weitere Großprojekte vor Die EXPO REAL gilt als die internationale Fachmesse für Immobilien und Investitionen, die als Plattform für besondere Projekte fungiert. ZIMA nutzt dieses Potenzial und gibt detaillierte Informationen und Auskunft zu Großprojekten, insbesondere in Wien, Innsbruck und München: „Auf dem dynamischen Immobilienmarkt ist die EXPO REAL ein sehr wichtiges Forum unsere aktuellen Großprojekte an ein internationales Fachpublikum zu präsentieren“, berichtet Alexander Nußbaumer, CEO der ZIMA Unternehmensgruppe. Ein Auszug von ZIMA Großprojekten, die im Rahmen der EXPO REAL (4. – 6. Oktober 2017) vorgestellt werden: Römertor – Gersthofen • 8 Baukörper, 290 Wohn- und Gewerbeeinheiten • Projektvolumen: 65 Mio. € • Fertigstellung: Mitte 2020 Kirschblüte – zu Hause im Park – Wien • 3 Baukörper, 380 Wohneinheiten • Projektvolumen: 100 Mio. € • Fertigstellung: Ende 2020 Breitenleer Straße – Wien • 1 Baukörper, 187 Wohn- und Gewerbeeinheiten • Projektvolumen: 40 Mio. € • Fertigstellung: Anfang 2020 Expansion mit Blick auf das Wesentliche Seit der Gründung 1971 entwickelt und realisiert die ZIMA Unternehmensgruppe „besondere Gebäude für besondere Menschen“. Von Vorarlberg aus etablierte sich der Immobilienentwickler ZIMA zunächst regional, um dann schrittweise zu expandieren: Auf Tirol und Südtirol folgten die Schweiz, Süddeutschland und schließlich auch ein eigenes Büro in Wien. Heute ist ZIMA einer der führenden privaten Marktteilnehmer im deutschsprachigen Alpenraum. Durchschnittlich wurde die Jahresgesamtleistung im Zeitraum 2011 bis 2016 pro Jahr um rund 18 Prozent gesteigert. Insgesamt hat die Unternehmensgruppe rund 3.400 Wohneinheiten in Bau bzw. in Vorbereitung, davon rund 160 in der Ostschweiz, 420 in Südtirol, 610 in Vorarlberg, 670 in Tirol, 770 in Wien und 780 in München. Gemeinsam mit den geplanten Gewerbeprojekten ergibt das ein Gesamtprojektvolumen in der Höhe von rund 1,2 Milliarden Euro.[/vc_column_text][vc_empty_space height="22px"][/vc_column_inner][vc_column_inner width="1/3"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_bottom="Downloads" style="t-green" align="align-left" title_top="Presse"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_button htext="Pressebericht Downloaden" style="t-green" align="align-left" new_window="true" href="http://www.zima.ch/images/Pressemeldung-ZIMA-verkauft-Großprojekt-in-München-City-im-Vorfeld-der-EXPO-REAL-2017.pdf"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][vc_empty_space height="25px"][custom_button htext="Pressebilder Downloaden" style="t-green" align="align-left" href="http://www.zima.ch/images/PR-Bilder-Grossprojekte.zip"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_tab][/vc_tabs][/vc_column][/vc_row][vc_row full_height_row="" el_class="bottom0 bg-grey" parallax="" wide_row="yes"][vc_column width="1/1"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="ZIMA verkauft" title_bottom=" das Goethe" style="t-grey" align="align-center"][postgallery_grid id="grid_" data_source="data-4" categories="" orderby="ASC" flickr_set="No username entered" slidesetid="PR Verkauf Goethe" portfolio_categories="" content_type="textimage" filtering="" lightbox=""][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][page_box id="5647"][/vc_column][/vc_row]
17/Jul/17
[vc_row][vc_column width="2/3"][custom_title style="t-green" align="align-left" title_top="Dobler Holzbau realisiert Sporthalle" title_bottom="Eindrucksvolle Spannweiten "][vc_column_text]Für die Harder Schulen entsteht eine neue Sporthalle.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/3"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][vc_tabs interval="0" el_class="greentabs fixheight"][vc_tab tab_id="1428501250093-9" title="Pressemeldung"][vc_row_inner][vc_column_inner width="2/3"][vc_empty_space height="32px"][vc_column_text]Hard, 17. Juli 2017 – Die neuen Schulen am See in Hard entstehen derzeit bei der Harder Sport- und Freizeitanlage. Für die neue Volks- und Mittelschule die nach modernsten pädagogischen und architektonischen Konzepten erbaut werden, wird auch eine Sporthalle errichtet. Das zur ZIMA Unternehmensgruppe gehörende Unternehmen Dobler Holzbau in Röthis /Vorarlberg zeichnet für die Realisation der auf 2.150 m2 entstehenden Halle mit einer Dachfläche von 2300 m2 verantwortlich. Die größte Spannweite bei einer Binderhöhe von 2.10 Metern beträgt 33 Meter. Die Holzbalkenfassade (inkl. Schulbau) wird von den Holzprofis mit 10.000 Laufmetern ausgeführt. Hardfacts zum Holzbau der Sporthalle Hard: Grundfläche: ca. 2.150 m² Dachfläche: ca. 2.300 m² Umbauter Raum: ca. 23.500 m² Größte Spannweite: ca. 33,0 m bei einer Binderhöhe von 2,10 m Holzbalkenfassade: ca. 10.000 lfm Balkenfassade (inkl. Schulbau)[/vc_column_text][vc_empty_space height="22px"][/vc_column_inner][vc_column_inner width="1/3"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_bottom="Downloads" style="t-green" align="align-left" title_top="Presse"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_button htext="Pressebericht Downloaden" style="t-green" align="align-left" new_window="true" href="http://www.zima.ch/images/ZIMA-Presseinformation-Dobler-Holzbau-realisiert-neue-Sporthalle-in-Hard.pdf"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][vc_empty_space height="25px"][custom_button htext="Pressebilder Downloaden" style="t-green" align="align-left" href="http://www.zima.ch/images/Download_Bilder-PR-Text.zip"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_tab][/vc_tabs][/vc_column][/vc_row][vc_row full_height_row="" el_class="bottom0 bg-grey" parallax="" wide_row="yes"][vc_column width="1/1"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="Dobler Holzbau" title_bottom="Die neue Sporthalle Hard" style="t-grey" align="align-center"][postgallery_grid id="grid_" data_source="data-4" categories="" orderby="ASC" flickr_set="No username entered" slidesetid="PR Dobler Holzbau Sporthalle" portfolio_categories="" content_type="textimage" filtering="" lightbox=""][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][page_box id="5647"][/vc_column][/vc_row]
03/Jul/17
[vc_row][vc_column width="2/3"][custom_title style="t-green" align="align-left" title_top="Firstfeier in Kundl" title_bottom="Wohnprojekt das Sagwerk"][vc_column_text]ZIMA feiert Firstfeier beim Wohnprojekt „das Sagwerk“ in Kundl[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/3"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][vc_tabs interval="0" el_class="greentabs fixheight"][vc_tab tab_id="1428501250093-9" title="Pressemeldung"][vc_row_inner][vc_column_inner width="2/3"][vc_empty_space height="32px"][vc_column_text]In Anwesenheit von zahlreichen Käufern, Interessenten und Anwohnern, Mitarbeitern der ausführenden Baufirmen konnte die ZIMA Tirol die traditionelle Firstfeier für den ersten Bauabschnitt beim Wohnprojekt das Sagwerk, in Kundl feiern. Insgesamt entstehen an diesem Standort bis Ende 2018  zwei Baukörper mit rund 30 Wohneinheiten. „Es ist immer wieder eine besondere Freude zu sehen, wie neuer, teilweise wohnbaugeförderter Wohnraum entsteht und sich die zukünftigen Eigentümer freuen, ihr neues zu Hause zu beziehen“, so GF Alexander Wolf anlässlich der Firstfeier. Zentrumsnah in der Hüttstraße in Kundl liegt „das Sagwerk“ und zeichnet sich vorallem durch den besonderen Wohnkomfort in zentraler Lage aus und bietet neben einer entsprechenden innovativen Bebauung und Architektur auch eine ideale Lagequalität im Herzen von Kundl. Die 2 bis 4 Zimmer Wohnungen verfügen über gute Ausstattungsqualität, helle Räume mit viel Verglasung sowie großzügige Balkon-, Terrassen- oder Gartenflächen, welche optimal nach Südwesten orientiert sind. Das Projekt „das Sagwerk“ verfügt über eine Tiefgarage, Besucherstellplätze, einen im Innenhof gelegenen Spielplatz und Lift, welcher zur Barrierefreiheit in jedem Gebäude beiträgt. Unter Strom Im Rahmen einer Kooperation zwischen dem Landesenergieversorger und dem Wohnbauträger ZIMA Tirol werden nun beim Neubau einer Wohnanlage in Kundl („das Sagwerk Kundl“) die infrastrukturellen Voraussetzungen für eine E-Ladeinfrastruktur geschaffen, um für die zukünftigen BewohnerInnen eine Lademöglichkeit an den Tiefgaragen-Parkplätzen bereitstellen zu können. „Mit diesem gemeinsamen Pilotprojekt errichten wir erstmals in einem Wohnbauvorhaben bedarfsgerechte Ladesysteme für die E-Mobilität“, zeigte sich TIWAG-Vorstandsvorsitzender Mag. Dr. Erich Entstrasser mit der Kooperation anlässlich der Vertragsunterzeichnung mit ZIMA am 18. Mai zufrieden. „Das Vorhandensein von Lademöglichkeiten im eigenen Zuhause ist eine wichtige Voraussetzung für die Anschaffung eines elektrisch betriebenen Fahrzeugs. das Sagwerk, Kundl Umfang: 2 Baukörper / 31 Wohneinheiten Planung: DIN A4 Architektur ZT GmbH Projektvolumen: ca. EUR 8,4 Mio. Fertigstellung: Ende 2018[/vc_column_text][vc_empty_space height="22px"][/vc_column_inner][vc_column_inner width="1/3"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_bottom="Downloads" style="t-green" align="align-left" title_top="Presse"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_button htext="Pressebericht Downloaden" style="t-green" align="align-left" new_window="true" href="http://www.zima.ch/images/Presseinfo-Firstfeier-Sagwerk-Kundl.pdf"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][vc_empty_space height="25px"][custom_button htext="Pressebilder Downloaden" style="t-green" align="align-left" href="http://www.zima.ch/images/Bilder-Firstfeier-das-Sagwerk-Kundl.zip"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_tab][/vc_tabs][/vc_column][/vc_row][vc_row full_height_row="" el_class="bottom0 bg-grey" parallax="" wide_row="yes"][vc_column width="1/1"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="Firstfeier" title_bottom="das Sagwerk in Kundl" style="t-grey" align="align-center"][postgallery_grid id="grid_" data_source="data-4" categories="" orderby="ASC" flickr_set="No username entered" slidesetid="Firstfeier Sagwerk" portfolio_categories="" content_type="textimage" filtering="" lightbox=""][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][page_box id="5647"][/vc_column][/vc_row]
28/Jun/17
[vc_row][vc_column width="2/3"][custom_title style="t-green" align="align-left" title_top="ZIMA Wien" title_bottom="formiert sich"][vc_column_text]Wachstum der Stadt Wien maßgeblich mitgestalten.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/3"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][vc_tabs interval="0" el_class="greentabs fixheight"][vc_tab tab_id="1428501250093-9" title="Pressemeldung"][vc_row_inner][vc_column_inner width="1/1"][videoembed type="youtube" ratio="sixteen_by_nine" url="https://www.youtube.com/watch?v=OUieJmnJtiE&t=3s" id="video_0" loop="" autoplay="yes"][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_row_inner][vc_column_inner width="2/3"][vc_empty_space height="32px"][vc_column_text]Dornbirn | Wien, 21. Juni 2017 – Die ZIMA Holding AG mit Hauptsitz in Dornbirn (Vorarlberg) ist der führende private Immobilienentwickler im deutschsprachigen Alpenraum. Mit der Expansion in die Bundeshauptstadt und des Aufbaus der Niederlassung Wien schafft die Unternehmensgruppe den Lückenschluss im deutschsprachigen Alpenraum Richtung Osten. Das Team um Geschäftsführer Erwin Brauchart und Standortleiter Mag. Thomas Thaler will mit Wohnungsneubauprojekten das Wachstum der Stadt Wien maßgeblich mitgestalten. Es befinden sich aktuell drei Großprojekte mit rund 770 Wohneinheiten und einem Projektvolumen von ca. EUR 180 Mio. in Vorbereitung.[/vc_column_text][vc_empty_space height="32px"][/vc_column_inner][vc_column_inner width="1/3"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="Presse" title_bottom="Downloads" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_button htext="Pressebericht Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/Pressemitteilung-ZIMA-Wien-GmbH-21-Juni-2017.pdf" style="t-green" new_window="true" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][vc_empty_space height="25px"][custom_button htext="Pressebilder Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/ZIMA-Wien-Bilder.zip" style="t-green" new_window="true" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_tab][/vc_tabs][/vc_column][/vc_row][vc_row full_height_row="" el_class="bottom0 bg-grey" parallax="" wide_row="yes"][vc_column width="1/1"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="ZIMA Wien" title_bottom="formiert sich" style="t-grey" align="align-center"][postgallery_grid id="grid_" data_source="data-4" categories="" orderby="ASC" flickr_set="No username entered" slidesetid="ZIMA Wien formiert sich" portfolio_categories="" content_type="textimage" filtering="" lightbox=""][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][page_box id="5647"][/vc_column][/vc_row]
21/Jun/17
[vc_row][vc_column width="2/3"][custom_title style="t-green" align="align-left" title_top="ZIMA Wien" title_bottom="formiert sich"][vc_column_text]Wachstum der Stadt Wien maßgeblich mitgestalten.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/3"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][vc_tabs interval="0" el_class="greentabs fixheight"][vc_tab tab_id="1428501250093-9" title="Pressemeldung"][vc_row_inner][vc_column_inner width="2/3"][vc_empty_space height="32px"][vc_column_text]Dornbirn | Wien, 21. Juni 2017 – Die ZIMA Holding AG mit Hauptsitz in Dornbirn (Vorarlberg) ist der führende private Immobilienentwickler im deutschsprachigen Alpenraum. Mit der Expansion in die Bundeshauptstadt und des Aufbaus der Niederlassung Wien schafft die Unternehmensgruppe den Lückenschluss im deutschsprachigen Alpenraum Richtung Osten. Das Team um Geschäftsführer Erwin Brauchart und Standortleiter Mag. Thomas Thaler will mit Wohnungsneubauprojekten das Wachstum der Stadt Wien maßgeblich mitgestalten. Es befinden sich aktuell drei Großprojekte mit rund 770 Wohneinheiten und einem Projektvolumen von ca. EUR 180 Mio. in Vorbereitung. „Für uns stellt die Bundeshauptstadt Wien und die Umgebung einen attraktiven Wachstumsmarkt dar“, so Mag. Alexander Nußbaumer, CEO und Inhaber der ZIMA Unternehmensgruppe über Expansions-pläne der ZIMA. „Wohnen im Zentrum ist eine anhaltende Tendenz. Weltweit geht der Trend vermehrt dahin, dass Menschen wieder in Großstädte ziehen.“ Auch aus diesem Grund weitet ZIMA seine Aktivitäten auf Wien aus. „Wien ist eine der lebenswertesten Städte der Welt und verfügt im Vergleich zu anderen Großstädten noch über ein vernünftiges Preis-Leistungs-Verhältnis“, erläutert Nußbaumer diesen Schritt. „Somit bleibt die Unternehmensgruppe auch in ihrem 45. Jahr in der geografischen Ausdehnung ihrem Kernmarkt, dem deutschsprachigen Alpenraum, treu. Denn neben dem Stammsitz in Dornbirn und der neuen Dependance in Wien befinden sich weitere Niederlassungen in Innsbruck, Lauterach, Bozen, München, Röthis und St. Gallen. Wir nennen es gerne unser ‚Wohnzimmer Alpenraum‘.“ Die neu firmierte ZIMA Wien GmbH mit erfahrenen Immobilienprofis rund um Geschäftsführer Erwin Brauchart und Standortleiter Mag. Thomas Thaler will das Wachstum der Stadt Wien maßgeblich mit-gestalten. „Besondere Projekte zu akquirieren, Immobilien zu entwickeln, zu bauen und direkt zu verkaufen ist die Basis des ZIMA Geschäftsmodells, mit welchem wir auch in Wien antreten“, so Geschäftsführer Erwin Brauchart. „Das klassische ZIMA Produkt entwickeln wir für Menschen mit entsprechendem Anspruch an Wohnqualität, Preis, Zuverlässigkeit und Seriosität und genau das möchten wir in Zukunft auch in Wien anbieten und realisieren.“ In Wien mit rund 770 Wohnungen am Start Im Oktober 2016 wurde das neue Büro, in fußläufiger Entfernung zum Stephansdom, bezogen. Das mittlerweile sechsköpfige Team an erfahrenen Immobilienprofis hat aktuell drei Großprojekte in Vorbereitung. „Mit rund 770 Neubauwohnungen sowie einem Projektvolumen von insgesamt ca. EUR 180 Mio. werden wir uns auch in Wien entsprechend nachhaltig etablieren können“, so Geschäftsführer Erwin Brauchart über die ersten anstehenden Projekte. Aktuell laufen die Vorbereitungen und Planungen für zwei der insgesamt drei Projekte: Diese befinden sich beide im 22. Bezirk, dem aktuell am stärksten wachsenden Stadtteil Wiens. Derzeit wohnen etwa 180.000 Personen in der Donaustadt. Die zwei Entwicklungsprojekte verfügen über eine ideale Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz und befinden sich in der Breitenleer bzw. Donaufelder Straße. Projektdaten Donaufelderstraße, Kirschblütenpark Projektname: Kirschblüte – zu Hause im Park Standort: Donaufelder Straße 164, 1220 Wien Bauträger: ZIMA Wien GmbH, Plankengasse 7, 1010 Wien Architekten: HUSS HAWLIK Architekten ZT GmbH, Neuwaldegger Straße 14, 1170 Wien Grundfläche gesamt: ca. 11.000 m² Nutzfläche gesamt: ca. 24.700m² ca. 380 Wohnungen 2 bis 4-Zimmer Wohnungen, Gewerbe im EG straßenseitig, ca.  240 Tiefgaragenstellplätze Projektvolumen: ca. 100 Mio. Euro Standortvision und inhaltliche Schwerpunkte: Wien zählt zu den attraktivsten und lebenswertesten Städten Europas. Wien Donaustadt punktet als am stärksten wachsender Bezirk in Wien, derzeit mit ca. 180.000 Einwohnern. Viel Neues entsteht in den nächsten Jahren in und um den Kirschblütenpark – ca. 900 Wohnungen alleine in diesem Areal. Unser Projekt komplettiert und arrondiert die umfangreichen Bautätigkeiten rund um den Kirschblütenpark und schafft einen ausgewogenen Wohnungsmix für Eigennutzer und Kapitalanleger. Attraktiver Wohnraum zu einem angemessenen Preis. Projektidee Der Kirschblütenpark wird für Fußgänger direkt an die Donaufelder Straße im Norden und im Westen an die Nippongasse angebunden. Die fußläufige Erschließung des Parks durch öffentliche Durchgänge Nord-Süd/Ost-West verbessert die Wohnsituation wesentlich. ZUHAUSE IM PARK sowie WOHNEN MIT WEITLÄUFIGEM GRÜNBLICK auf den 2 ha großen Kirschblütenpark vermitteln ein besonders ruhiges Wohnambiente „mitten im Park“. Das Projekt überzeugt sowohl durch die Grünruhelage im Kirschblütenpark als auch durch beste Infrastruktur – fußläufige Nähe zu allen wichtigen Nahversorgern und zur U1-Kagran bzw. EKZ Donauzentrum. Sehr gute öffentliche Anbindung:    » U1 / Straßenbahn / Bus » 20 Min. zum Stephansplatz » 25 Min. zum Hauptbahnhof Wien Standortkonzept » Drei Baukörper – „T“-förmig  straßenseitig, „U“-förmig zum Park/Nippongasse, „I“-förmig mitten im Kirschblütenpark » Einzigartiger und unverbaubarer Parkblick » Beste Infrastruktur – fußläufig durch den Park zur U1/Kagran und zum Donauzentrum » In nur 5 Minuten mit dem Rad zum Erholungsgebiet alte Donau » Moderne und vielseitige Grundrisse » Hochwertige Ausstattung » Wohnungen mit großen Balkonen, Terrassen und Gärten im Erdgeschoß » Stadtentwicklungsgebiet „Kagran West“ / Forum Donaustadt als Impulsgeber » Ideal für Kapitalanleger und Eigennutzer (unmittelbare Nähe zur „Vetmed“ mit ca. 2.300 Studieren den und ca. 1.350 Mitarbeitern) » großzügige Erschließung des Parkareals hin zur Donaufelder Straße Projektplanung: Status: In Planung Umfang: 3 Baukörper | 380 Wohneinheiten Verkaufsstart: 2018 Projektvolumen: ca. EUR 100 Mio. Fertigstellung: Ende 2020 Projektdaten Breitenleer Straße Projektname: Breitenleer Straße 29, 1220 Wien Standort: Breitenleer Straße 29; Senekowitschgasse 2; Ludwig-Reindl-Gasse 1 Bauträger: ZIMA Wien GmbH, Plankengasse 7, 1010 Wien Architekten: K/A/D ZT-GmbH, Kopfgasse 8/1, 1130 Wien Grundfläche gesamt: ca. 4.200m² Nutzfläche gesamt: Wohnen und Gewerbe ca. 11.000 m² ca. 100 Tiefgaragenstellplätze Projektvolumen: ca. 40 Mio. Euro Standortvision und inhaltliche Schwerpunkte: Die Liegenschaft befindet sich im 22. Wiener Gemeindebezirk Donaustadt, einem der aufstrebenden Bezirke Wiens, der in den vergangenen Jahren einen enormen Einwohner-Zuwachs verzeichnet hat. In unmittelbarer Nähe sind Nahversorger für das tägliche Leben zu Fuß erreichbar. Wenige Autominuten bzw. nur eine Busstation (Buslinie 24A direkt vor der Haustür) entfernt, befindet sich der Gewerbepark Kagran mit sehr umfangreichen Einkaufsmöglichkeiten, sowie IKEA und OBI. Mit der Buslinie 24A ist man ebenfalls in wenigen Minuten bei der U-Bahnstation U1 Kagraner Platz mit weiteren Einkaufsmöglichkeiten. Durch den Abbruch des aufgelassenen ÖAMTC Gebäudes und den Neubau entsteht zeitgerechter, attraktiver Wohnraum. Sehr gute öffentliche Anbindung:    » U1 Kagraner Platz / Bus 24A » 25 Min. zum Stephansplatz » 30 Min. zum Hauptbahnhof Wien Standortkonzept » Moderne, praktische Grundrisse » Lichtdurchflutete, helle Räume » Hochwertige Ausstattung » alle Wohnungen mit großen Balkonen oder Terrassen » Ideal für Kapitalanleger Projektplanung: Status: In Planung Umfang: 1 Baukörper | 187 Wohneinheiten inkl. Gewerbeeinheiten Verkaufsstart: Herbst 2017 Projektvolumen: ca. EUR 40 Mio. Fertigstellung: Anfang 2020 ZIMA Holding Factsheet ZIMA Vorstand • Mag. Alexander Nußbaumer | Vorstandsvorsitzender und Inhaber der ZIMA Gruppe • Manfred Bauer, MBA | Finanzvorstand ZIMA Aufsichtsrat • Anton Stöckl | Vorsitzender • Mag. Peter Waldner, Dr. Andreas Grohs, Peter Mettler, Prof. Dr. Sven Bienert | Mitglieder Milestones Seit 1971 entwickelt die in Vorarlberg gegründete ZIMA als inhabergeführte Unternehmensgruppe besondere Immobilien zum Wohnen, Arbeiten und Einkaufen im deutschsprachigen Alpenraum. Nach der Grundsteinlegung in Vorarlberg folgten Standorteröffnungen in Innsbruck und Bozen. 2009 lag das EGT erstmals über EUR 5 Mio. Es folgten weitere Niederlassungen in München und St. Gallen. 2015 lag das EGT erstmals über EUR 10 Mio. bei einer Jahresgesamtleistung von EUR 174 Mio. Zuletzt wurde das Büro in Wien eröffnet. In mehr als 45 Jahren wurden über 6.500 Wohnungen gebaut und Betriebsansiedlungen für über 6.000 Arbeitsplätze geschaffen. Namensgebung Der Name leitet sich aus der Kombination der Nachnamen der beiden Unternehmensgründer Horst Zimmermann und DI Franz Markowski ab. ZIMA – Einfach besonders •    Der führende private Immobilienentwickler im Alpenraum •    Immobilienwirtschaft ist unsere Leidenschaft und Kompetenz •    Handschlagqualität und Marktkenntnis schaffen ambitionierte Realisierungen •    Finanzielle Unabhängigkeit und Flexibilität sichern schnelle Handlungsfähigkeit Grundwerte – Der Blick für das Wesentliche Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg. Wer Tag für Tag nach Spitzenleistungen sucht, wird schließlich Maßstäbe setzen. Besondere Projekte zu akquirieren, Immobilien zu entwickeln, zu bauen und zu verwerten ist die Basis des Geschäftsmodells der ZIMA. Dabei wird die Komplexität der Projektentwicklung auf das Wesentliche verdichtet und die Werte „Lebensqualität“ und „Sicherheit“ werden für die künftigen Eigentümer und Investoren geschaffen. Leistungsspektrum •    Wohnen: für Menschen mit gehobenen Ansprüchen. •    Handel und Gewerbe: funktionierende Standorte für florierende Umsätze und nachhaltige Werte für Unternehmen mit Visionen. •    Quartiersentwicklung: für besondere Lebensräume mit Mehrwert zum Wohnen, Arbeiten, Einkaufen und Leben. •    Bauherrenpartnerschaft: für eine partnerschaftliche Realisierung individueller Ansprüche. Niederlassungen Dornbirn, Innsbruck, Wien (A), Bozen (I), München (D), St. Gallen (CH) ZIMA Holding AG | Kennzahlen 2016 Jahresgesamtleistung: EUR 174 Mio. Entwicklung 2011-2016:  +18 % pro Jahr im Durchschnitt Mitarbeiter: 183 total, davon 128 in Vorarlberg; 9 Lehrlinge, Frauenanteil 25 % Projektpipeline: 3.300 Wohneinheiten EUR 1.170 Mio. gesamt (incl. Gewerbe) Standorte: Dornbirn, Innsbruck, St. Gallen, Bozen, München, Wien Referenzen (Auszug) Die Projekte variieren von großen, gemischten Quartiersentwicklungen, innerstädtische Verbauungen in Ballungszentren über klassische regionale Projekte im gesamten deutschsprachigen Alpenraum. Dabei deckt ZIMA das gesamte Immobilienspektrum von Neubauwohnungen über geförderte Eigentumswohnungen, Handels- und Gewerbeflächen sowie Anlegerkonzepte ab. Tirol • Tivoli Quartier, Innsbruck • Lodenareal, Innsbruck, • Sonnenhang, Innsbruck • Hungerburg Mariabrunn, Innsbruck • Wohnen am Gießen, Innsbruck • Q1 – Leben am Pechepark • Kreuzgasse, Innsbruck/Arzl • Sonnental, Kitzbühel • Smart Living, Kitzbühel • Lux Alpin Residenzen Living, Reith bei Kitzbühel • Lux Golf Residenzen, Westendorf bei Kitzbühel München Leben am Ostpark, München-Perlach LUX Living, Pullach Das Goehte, München Finkennest, Freising Alter Posthof, Tegernsee Vorarlberg • Kaiserpark, Lustenau • Zanzenberg, Dornbirn • Obdorfpark, Bludenz • Brändlepark, Bregenz • Augasse, Bregenz Südtirol • Manzonistrasse, Meran • Grieser Auen, Bozen • Kösslerhof, Terlan Schweiz • Wohnbauprojekte in Gams, Sennwald und Staad Handel und Gewerbe • Oberscheider Car Wash, Rankweil • Fachmärkte Winterthur und Schänis (Schweiz) • Passage 22,  Rankweil • Mc Donalds, Lustenau Rückfragehinweis Markus Hämmerle | Leiter Marketing ZIMA Unternehmensgruppe ZIMA Holding AG, Lustenauerstraße 64,6850 Dornbirn Tel.: +43 5572 38 38 102 Mail: markus.haemmerle@zima.at Beatrix Skias | Kobza Integra Public Relations GmbH Lehárgasse 7, Stiege 1, Mezzanin, 1060 Wien Tel.: +43 1 522 55 50 301 Mob:  +43 664 434 24 21 Mail: b.skias@kobzaintegra.com[/vc_column_text][vc_empty_space height="22px"][/vc_column_inner][vc_column_inner width="1/3"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_bottom="Downloads" style="t-green" align="align-left" title_top="Presse"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_button htext="Pressebericht Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/Pressemitteilung-ZIMA-Wien-GmbH-21-Juni-2017.pdf" style="t-green" align="align-left" new_window="true"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][vc_empty_space height="25px"][custom_button htext="Pressebilder Downloaden" style="t-green" align="align-left" href="http://www.zima.ch/images/ZIMA-Wien-Bilder.zip"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_tab][/vc_tabs][/vc_column][/vc_row][vc_row full_height_row="" el_class="bottom0 bg-grey" parallax="" wide_row="yes"][vc_column width="1/1"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="ZIMA Wien" title_bottom="formiert sich" style="t-grey" align="align-center"][postgallery_grid id="grid_" data_source="data-4" categories="" orderby="ASC" flickr_set="No username entered" slidesetid="ZIMA Wien formiert sich" portfolio_categories="" content_type="textimage" filtering="" lightbox=""][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][page_box id="5647"][/vc_column][/vc_row]
21/Jun/17
[vc_row][vc_column width="2/3"][custom_title style="t-green" align="align-left" title_top="Zima Holding AG" title_bottom="Jahresabschluss 2016"][vc_column_text]Expansion im Alpenraum schreitet voran.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/3"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][vc_tabs interval="0" el_class="greentabs fixheight"][vc_tab tab_id="1428501250093-9" title="Pressemeldung"][vc_row_inner][vc_column_inner width="2/3"][vc_empty_space height="32px"][vc_column_text]Dornbirn | Wien, 21. Juni 2017 – Die ZIMA Holding AG mit Hauptsitz in Dornbirn (Vorarlberg) ist der führende private Immobilienentwickler im deutschsprachigen Alpenraum. Im Jubiläumsjahr 2016 feierte die Unternehmensgruppe ihr 45-jähriges Bestehen und konnte mit einer Jahresgesamtleistung in Höhe von rund EUR 174 Mio. ein weiteres Rekordergebnis erzielen. Seit 2011 ist es gelungen, die Jahresgesamtleistung um rund 18 % pro Jahr zu steigern. Mit dem weiteren Aufbau einer ZIMA Niederlassung in Wien wurde die sorgsame Expansions- und Wachstumsstrategie konsequent weiter verfolgt. Hier sind aktuell drei Großprojekte mit rund 770 Wohneinheiten in Planung. Die Nachfrage nach attraktivem Wohnraum ist weiterhin ungebrochen konstant und die aktuelle Projektpipeline der Unternehmensgruppe beträgt rund 3.300 Wohneinheiten in Bau bzw. in Vorbereitung was einem Volumen von rund EUR 1,17 Mrd. entspricht. Im Jubiläumsjahr 2016 feierte die Unternehmensgruppe ihr 45-jähriges Bestehen und konnte mit einer Jahresgesamtleistung von EUR 174 Mio. das Ergebnis des Vorjahres erneut bestätigen. Durchschnittlich wurde die Jahresgesamtleistung im Zeitraum 2011 bis 2016 pro Jahr um rund 18 % gesteigert. „Dass wir im Jubiläumsjahr 2016 noch weiter zulegen konnten, ist sehr erfreulich und gleichzeitig Ansporn, die erfolgreiche Weiterentwicklung im deutschsprachigen Alpenraum unseres Unternehmens gemeinsam voranzutreiben“, freut sich Mag. Alexander Nußbaumer, Vorstandsvorsitzender und Inhaber der ZIMA Unternehmensgruppe über das Geschäftsergebnis. „Mit der Expansion nach Wien und dem weiteren Aufbau einer ZIMA Niederlassung haben wir den deutschsprachigen Alpenraum fast vollständig besetzt und werden 2017 die ersten Akzente am Wiener Markt setzen können.“ Die aktuelle Nachfrage nach attraktivem Wohnraum in Ballungszentren ist nach wie vor ungebrochen konstant. „Das laufende Jahr 2017 entwickelt sich in unseren Märkten sehr zufriedenstellend“. Projektpipeline weiter ausgebaut – Baulandmobilisierung als zentrales Thema Insgesamt hat die Unternehmensgruppe rund 3.300 Wohneinheiten in Bau bzw. in Vorbereitung. Davon rund 160 in der Ostschweiz, 360 in Südtirol, 590 in Vorarlberg, 640 in Tirol, 770 in Wien und 780 in München. Gemeinsam mit den geplanten Gewerbeprojekten ergibt das ein Gesamtprojektvolumen in der Höhe von EUR 1,17 Mrd. „2016 haben wir viel Energie in die Akquise von zukünftigen Immobilienprojekten gelegt und unsere Projektpipeline über alle Märkte hinweg konstant ausgebaut“, kommentiert Nußbaumer die aktuelle Situation bei der Projektentwicklung. „Eine der größten Herausforderungen ist es, den aktuellen Wohnraumbedarf speziell in Ballungszentren und Ortskernen zu befriedigen und an entsprechendes Bauland zu gelangen. Die aktuelle Grundstückspreisentwicklung in allen Märkten ist fast schwindelerregend und es wird für uns als Immobilienentwickler immer schwieriger, attraktives Bauland für zukünftige Neubauwohnprojekte zu akquirieren“. In Wien mit rund 770 Wohnungen am Start Die Expansion in die Bundeshauptstadt und der Aufbau einer weiteren Niederlassung schaffte 2016 den Lückenschluss im deutschsprachigen Alpenraum Richtung Osten. Im Oktober 2016 wurde das neue Büro, in fußläufiger Entfernung zum Stephansdom, bezogen. Das mittlerweile sechsköpfige Team an erfahrenen Immobilienprofis hat aktuell drei Großprojekte in Vorbereitung. „Mit rund 770 Neubauwohnungen sowie einem Projektvolumen von insgesamt ca. EUR 180 Mio. werden wir auch in Wien uns entsprechend nachhaltig etablieren können“, so Nußbaumer über die ersten anstehenden Projekte. Ineffiziente Regulierungswut „Was uns nach wie vor belastet, ist die Regulierungswut im deutschsprachigen Alpenraum. In allen Märkten stoßen wir auf unterschiedliche Regionalparlamente und Gesetzgebungen. Alleine in Österreich – einem Land mit 8,7 Millionen Einwohnern – gibt es neun verschiedene Bauordnungen. Die unterschiedliche Gesetzgebung macht das Bauen und in Folge auch das Wohnen unnötig teuer. Es würde uns sehr helfen, wenn wir auch im Bau eine stärkere Industrialisierung schafften – ähnlich wie in der Automobilindustrie. Dies würde zu einem enormen Kosteneinsparungseffekt führen“, so Nußbaumer. ZIMA will keine Einheitsarchitektur, es geht schlicht um harmonisierte Baunormen und Verordnungen. Diese verschiedenen Regelwerke generieren keinen Mehrwert für den Kunden und gehören harmonisiert. „Lösen wird das Problem vermutlich erst der Leidensdruck, der offensichtlich noch zu wenig hoch ist. Erst wenn wir wirklich an die Grenzen der Leistbarkeit stoßen, wird der Gesetzgeber versuchen, hier eine Vereinfachung zu schaffen. Aktuell brauchen wir für unsere Projekte einen riesigen Pool an Fachplanern, weil ein Konzept aus Tirol für München nicht funktioniert. Das ist doch grotesk und verursacht einfach nur Kosten. Das macht unser Geschäft sehr herausfordernd – nicht nur für ZIMA – sondern für die ganze Branche“, so Nußbaumer. Kennzahlen 2016 Jahresgesamtleistung: EUR 174 Mio. Entwicklung 2011-2016: +18 % pro Jahr im Durchschnitt Mitarbeiter: 183 total davon 128 in Vorarlberg; 9 Lehrlinge, Frauenanteil 25 % Projektpipeline: 3.300 Wohneinheiten EUR 1,17 Mrd. gesamt (inkl. Gewerbe) Standorte: Dornbirn, Innsbruck, St. Gallen, Bozen, München, Wien Über ZIMA Die ZIMA Unternehmensgruppe realisiert seit 45 Jahren Immobilienprojekte und zählt zu den größten privaten Immobilienentwicklern im deutschsprachigen Alpenraum. Der CEO und Inhaber der Gruppe ist Alexander Nußbaumer. Der Stammsitz ist in Dornbirn. Weitere Niederlassungen befinden sich in Innsbruck, Bozen, München, St. Gallen und Wien. Derzeit sind im gesamten Unternehmen 183 Mitarbeiter tätig. Die Jahresgesamtleistung betrug im Jahr 2016 rund EUR 174 Mio. Medienkontakt Markus Hämmerle | Leiter Marketing ZIMA Unternehmensgruppe ZIMA Holding AG, Lustenauerstraße 64,6850 Dornbirn Tel.: +43 5572 38 38 102 Mail: markus.haemmerle@zima.at Weitere Informationen und Pressebilder unter: http://www.zima.ch/unternehmen/aktuelle_meldungen/ Berichte aus den Regionen Wohnbau Vorarlberg – Rekordergebnis in stark umkämpftem Markt Die dynamische Entwicklung Vorarlbergs hinterlässt auch Spuren am Immobilienmarkt. Die Nachfrage nach Wohnraum ist ungebrochen hoch und dementsprechend ist der Markt Wohnungsschaffender von hoher Konkurrenz geprägt. Dennoch präsentiert sich ZIMA als höchst erfolgreicher Entwickler und insgesamt konnten im abgelaufenen Jahr 205 neue Wohnungen verkauft werden, was eine absolute Rekordmarke darstellt. Zudem wurden im abgelaufenen Jahre 112 neue Wohnungen fertiggestellt und an zufriedene neue Eigentümer übergeben. Wohnbau Tirol – Stabile Entwicklung in herausforderndem Umfeld Ausgehend von der Universitätsstadt Innsbruck betreut ZIMA seit 25 Jahren sowohl das Tiroler Ober-land als auch das Unterland vollumfänglich. So variieren die laufenden Projekte von großen gemischten Quartiersentwicklungen über klassische, regionale Projekte von Fieberbrunn über Kitzbühel und Kufstein bis nach Reutte. Dabei wird das gesamte Immobilienspektrum von Handels- und Gewerbe-flächen über geförderte Eigentumswohnungen und Anlegerkonzepte bis hin zu hochwertigen Lifestyle-Wohnungen in den Tourismusdestinationen rund um den Wilden Kaiser abgedeckt. Im vergangenen Jahr konnte ZIMA insgesamt 164 Wohnungen und Geschäftseinheiten an Käufer und Investoren übergeben und beispielsweise die Zentrumsverbauung am Pechepark in Innsbruck oder den ersten Bauabschnitt in Reith bei Kitzbühel erfolgreich fertigstellen. Im Jahre 2016 konnte ZIMA über 134 Wohnungseinheiten verkaufen und wird diese, der Projektplanung entsprechend, realisieren. Wohnbau Südtirol – Weichen für die Zukunft gestellt Seit zwischenzeitlich 20 Jahren ist ZIMA in Südtirol erfolgreich aktiv. Im Zuge eines Festaktes übergab nach mehr als 12 Jahren an der Spitze der bisherige Geschäftsführer Hermann Thaler an den neuen Geschäftsführer Stefan Krapf und wechselt selber als Präsident in den Verwaltungsrat der ZIMA Süd-tirol, wo er sich weiter in die Aktivitäten der ZIMA Südtirol einbringt.  Auch unter der neuen Leitung will das Team die Erfolge der vergangenen Jahre bestätigen. Die Nachfrage am Wohnungsmarkt südlich des Brenners ist konstant gut und im vergangenen Jahr konnten knapp 60 Wohnungen an ZIMA Kun-den veräußert werden. Neben Großprojekten in Meran und Bozen werden derzeit auch kleinteiligere Entwicklungen in den Umlandgemeinden realisiert. Wohnbau Wien – Neuer Markt erschlossen Die Expansion in die Bundeshauptstadt und der Aufbau einer weiteren Niederlassung schafft den Lückenschluss im deutschsprachigen Alpenraum Richtung Osten. Im Oktober 2016 wurde das neue Büro, in fußläufiger Entfernung zum Stephansdom, bezogen. Derzeit laufen die Aktivitäten auf Hoch-touren und ein schlagkräftiges Team rund um Geschäftsführer Erwin Brauchart und den Standortleiter Thomas Thaler ist entstanden. Es befinden sich aktuell zwei Großprojekte in Vorbereitung und bereits 2017 werden wir hier die ersten Akzente am Markt setzen können. Wohnbau München – Weiteres Wachstum durch attraktive Projekte Die Metropolregion München erlebte in den letzten Jahren einen enormen Aufschwung. Der stetig wachsende Wohnraumbedarf kann kaum bedient werden. ZIMA wird hier als aktiver Marktteilnehmer wahrgenommen und liefert einen wertvollen Beitrag zur Wohnraumentwicklung der bayrischen Landeshauptstadt samt Speckgürtel im Umland. So konnten ZIMA im vergangenen Jahr unterschiedliche Projekte erfolgreich abschließen und weitere akquirieren. Die laufenden Projekte befinden sich in verschiedenen Stadien: In der Innenstadt von München ist das Projekt „Das Goethe“ kurz vor Baubeginn, bei der Projektentwicklung „Freising – Finkennest“ ist der Verkauf so gut wie abgeschlossen und für ein Großprojekt in Gersthofen bei Augsburg laufend derzeit intensive Vorbereitungs- und Entwicklungsarbeiten. Wohnbau Ostschweiz – Einstandsprojekte kurz vor Fertigstellung Auch der am westlichsten gelegene Standort entwickelt sich vielversprechend und das Team ist zwischenzeitlich gut etabliert. Die beiden laufenden Projekte in Gams und Sennwald verzeichneten im Jahr 2016 sehr gute Baufortschritte und insgesamt konnten 46 neue Kunden als Wohnungskäufer gewonnen werden. Mehrere weitere Projekte befinden sich derzeit in der Entwicklungsphase. Projektbau – Erfolge trotz Herausforderungen für stationären Handel- und Gewerbetreibende In der Ostschweiz konnte ZIMA nach nur 14-monatiger Gesamtbauzeit die rhein.thal.arena in Thal – ein modernes Einkaufs- und Dienstleistungszentrum – übergeben. Das Gebäude wurde im Herbst 2016 zeitgerecht eröffnet und an die MIGROS übergeben und verkauft. Weiteres ist das geplante Fachmarktzentrum in der Gewerbezone Grüneck in Ilanz (GR) auf Schiene und der Baustart für Anfang 2017 avisiert. In Vorarlberg eröffnete 2016 das neue McDonald’s Restaurant in Lustenau. Es ist nicht nur Österreichs modernstes, sondern auch das erste klimaneutrale McDonald’s Restaurant und besticht durch seine außergewöhnliche Optik und Architektur. Im Gewerbegebiet EmsparkA14 in Hohenems (A) konnten die GRASS-Gruppe – einer der weltweit führenden Entwickler und Hersteller funktionaler Bewegungs-Systeme für hochwertige Möbel – für den Standort in Hohenems gewinnen. GRASS plant auf einer Gesamtgrundfläche von ca. 43.000 m² die Errichtung eines Betriebsgebäudes für Produktion und Logistik. Mit fast 135.000 m² entwickeln wir die größte zusammenhängende Freifläche in Hohenems. Bauherrenpartnerschaft – Erste Bauherrenpartnerschaftsmodelle vor dem Abschluss. Im Rahmen der ZIMA Bauherrenpartnerschaft standen 2016 zwei Großprojekte vor dem Abschluss. Einerseits der „NBD – Neubau Bürogebäude Doppelmayr“ in Wolfurt (A) für den weltweiten Marktführer im Seilbahnbau mit über 620 Mitarbeiter in Wolfurt (Vorarlberg). „Der Bau unserer neuen Unternehmenszentrale ist ein historischer Meilenstein unserer Firmengeschichte“, so Hanno Ulmer, Finanz-vorstand der Doppelmayr Gruppe, „ZIMA als „Leihbauherr“ – hat sowohl was die Qualität als auch die Planungs- und Umsetzungskosten betreffen, einen wesentlichen Anteil an der erfolgreichen Realisierung.“ Andererseits ist für die z-werkzeugbau-gmbh in Dornbirn (Vorarlberg) die neue Firmenzentrale für 150 Mitarbeiter mit Produktion, Büro und Tiefgarage im Entstehen. „Unter der Projektleitung unseres ZIMA Partners fühlten wir uns im richtigen Maß involviert und konnten alle maßgeblichen Entscheidungen auf gut vorbereiteter Grundlage treffen“, so die GF Hermann Eberle und Johannes Steurer von z-werkzeugbau. „Für uns ist das ZIMA Bauherrenmodell absolut tragfähig und für jeden Unternehmer, der größere bauliche Projekte plant, empfehlenswert.“ Dienstleistungen B&B Immobilien GmbH Die B&B Immobilien GmbH mit Sitz in Lauterach (Vorarlberg) konnte im Bereich Vermietung und Mietverwaltung nochmals zulegen. Derzeit betreut das Team in der Vermietung ca. 350 Objekte und in der Mietverwaltung ca. 150 Liegenschaften. Im Jahr 2016 wechselten ca. 110 Objekte ihre Bewohnerinnen bzw. Bewohner. Objektverwaltung Als Komplettanbieter im Bereich der Haus- und Mietverwaltung  hat sich die ZIMA Objektmanagement GmbH in Tirol und Vorarlberg etabliert. Das Team mit 16 Mitarbeiterinnen setzt auf „face to face”. Dies bedeutet, dass der persönliche Kontakt – mit – um – und für – den Kunden im Fokus steht. Mit Stand Dezember 2016 werden ca. 8.000 Einheiten und ca. 85.000 m² Gewerbeflächen verwaltet. Handwerk Bei den beiden Tochterunternehmen Dobler Hochbau und Dobler Holzbau steht das Versprechen „Wir machen das!“ sowie Verlässlichkeit und Vertrauen an oberster Stelle. Im perfekten Zusammenspiel mit dem klassischen Hochbau, als auch dem innovativen Holzbau wurden 2016 zahlreiche Projekte akquiriert und umgesetzt. Dobler Hochbau Im vergangenen Jahr sind neben diversen Baumeisteraufträgen für verschiedene Auftragnehmer auch als Generalunternehmer in Kooperation mit gemeinnützigen Wohnbauträgern mehrerer Wohnbauprojekte schlüsselfertig abgewickelt worden. Dobler Holzbau Neben unterschiedlichen Aufträgen im klassischen Zimmererbereich von Einfamilienhäusern, Mehrgeschosswohnungsbau, Gebäudeerweiterungen, Bautischler- und Innenausbauarbeiten setzt sich der erfolgreiche Trend der Realisierung von Hochbauten in Holz auch im Gewerbebereich fort. So konnten mehrere spannende Projekte in unterschiedlichsten Bereichen in Vorarlberg und über die Grenzen hinaus realisiert werden.[/vc_column_text][vc_empty_space height="22px"][/vc_column_inner][vc_column_inner width="1/3"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_bottom="Downloads" style="t-green" align="align-left" title_top="Presse"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_button htext="Pressebericht Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/Pressemitteilung-ZIMA-Holding-AG-Jahresabschluss-21-Juni-2016.pdf" style="t-green" align="align-left" new_window="true"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][vc_empty_space height="25px"][custom_button htext="Pressebilder Downloaden" style="t-green" align="align-left" href="http://www.zima.ch/images/Jahresergebnis-Bilder.zip"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_tab][/vc_tabs][/vc_column][/vc_row][vc_row full_height_row="" el_class="bottom0 bg-grey" parallax="" wide_row="yes"][vc_column width="1/1"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="ZIMA Holding AG" title_bottom="Jahresabschluss 2016" style="t-grey" align="align-center"][postgallery_grid id="grid_" data_source="data-4" categories="" orderby="ASC" flickr_set="No username entered" slidesetid="Jahresergebnis 2016" portfolio_categories="" content_type="textimage" filtering="" lightbox=""][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][page_box id="5647"][/vc_column][/vc_row]
08/Jun/17
[vc_row][vc_column width="2/3"][custom_title style="t-green" align="align-left" title_top="Wohnprojekt Finkennest" title_bottom="Baustart in Freising"][vc_column_text]Spatenstich in der Universitäts- und Kreisstadt Freising[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/3"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][vc_tabs interval="0" el_class="greentabs fixheight"][vc_tab tab_id="1428501250093-9" title="Pressemeldung"][vc_row_inner][vc_column_inner width="2/3"][vc_empty_space height="32px"][vc_column_text]München, 08. Juni 2017 – In Anwesenheit von zahlreichen Käufern, Mitgliedern der Standtverwaltung Freising und Projektverantwortlichen wurde im Juni bei bestem Wetter der Baustart des ZIMA Wohnprojekts „Finkennest“ gefeiert. Von den insgesamt 57 Wohneinheiten sind nur noch wenige verfügbar. Bis Ende 2018 entstehen attraktive Wohnungen und ein Café. In der Universitäts- und Kreisstadt Freising – ca. 30 Kilometer nördlich von München gelegen – entsteht ein weiteres Neubauprojekt der ZIMA Immobilienentwicklung GmbH. Mit einer Gesamtwohnfläche von rund 4.280 m² (57 Wohnungen) entsteht hier bis Mitte 2018 unter dem Projektnamen „Finkennest“ höchst besonderer Lebensraum. Es entstehen vier teilweise miteinander verbundene Baukörper mit 2 bis 6 Etagen und hauseigener Tiefgarage, eine attraktive Gastronomiefläche für ein Café und ein großzügig gehaltenen Außenraumbereich mit Spielanlage. Die Stadt Freising bietet ein reichhaltiges Angebot für Sport, Freizeit, Spiel und Erholung. Die reizvolle Landschaft lädt zu ausgedehnten Spaziergängen und zum Radwandern ein – insbesondere die Isar mit dem Auwald ist zu jeder Jahreszeit ein Anziehungspunkt. „Die Universitäts- und Kreisstadt Freising bietet eine Vielzahl an Standortvorteilen für zukünftige Bewohner. Als Immobilienentwickler ist es uns ein besonderes Anliegen neuen Wohnraum in attraktiver Lage und anspruchsvoller Ausführung zu entwickeln“, so GF Manfred Senff, ZIMA Immobilienentwicklung GmbH. „Die sehr konstruktive Projekterarbeitung in Zusammenarbeit mit den diversen Gremien der Stadt war vorbildlich“, lobt Bürgermeister Hans Hölzl das Projektteam der ZIMA, „wir freuen uns über dieses neu geschaffene Wohnungsangebot in Freising“. Projektdaten Projektname: Freising, Finkennest Standort: Isarstraße Ecke Finkenstraße, Freising Bauherr und Projektentwicklung: ZIMA Immobilienentwicklung GmbH 82031 Grünwald, Südliche Münchner Straße 60 Architekten: H2R- Architekten BDA, 80337 München, Lindwurmstraße 117 Grundfläche gesamt: 4.374 m² Wohnfläche gesamt: 4.280 m² WFL
  • ca. 57 Wohnungen (1 bis 6- Zimmer Wohnungen)
  • ca. 49 Tiefgaragenstellplätze
  • ca. 80 m² Café
Entwickeltes Verkaufsvolumen: ca. 20 Mio. Euro Standortvision und inhaltliche Schwerpunkte Mit einer Gesamtwohnfläche von rund 4.280 m² (57 Wohnungen) entstehen hier bis Mitte 2018 unter dem Projektnamen „Finkennest Freising – Lerchenfeld“ höchst attraktive City Wohnungen. Es werden 4 Baukörper mit 2 bis 6 Stockwerken und hauseigene Tiefgarage mit PKW-Einzelstellplätzen errichtet. Die Stadt Freising bietet ein reichhaltiges Angebot für Sport, Freizeit, Spiel und Erholung. Die reizvolle Landschaft lädt ein zu ausgedehnten Spaziergängen und zum Radwandern – insbesondere die Isar mit dem Auwald ist zu jeder Jahreszeit ein Anziehungspunkt.[/vc_column_text][vc_empty_space height="22px"][/vc_column_inner][vc_column_inner width="1/3"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_bottom="Downloads" style="t-green" align="align-left" title_top="Presse"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_button htext="Pressebericht Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/Pressemeldung-ZIMA-Spatenstich-in-Freising-bei-München.pdf" style="t-green" align="align-left" new_window="true"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][vc_empty_space height="25px"][custom_button htext="Pressebilder Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/Spatenstich-Finkennest_Freising.zip" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_tab][/vc_tabs][/vc_column][/vc_row][vc_row full_height_row="" el_class="bottom0 bg-grey" parallax="" wide_row="yes"][vc_column width="1/1"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="Wohnprojekt Finkennest" title_bottom="Baustart in Freising" style="t-grey" align="align-center"][postgallery_grid id="grid_" data_source="data-4" categories="" orderby="ASC" flickr_set="No username entered" slidesetid="PR Spatenstich Finkennest" portfolio_categories="" content_type="textimage" filtering="" lightbox=""][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][page_box id="5647"][/vc_column][/vc_row]
23/Mai/17
[vc_row][vc_column width="2/3"][custom_title style="t-green" align="align-left" title_top="Dobler Hochbau" title_bottom="Strategische Allianz"][vc_column_text]Dobler Hochbau Röthis kooperiert mit Bodner Bau[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/3"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][vc_tabs interval="0" el_class="greentabs fixheight"][vc_tab tab_id="1428501250093-9" title="Pressemeldung"][vc_row_inner][vc_column_inner width="2/3"][vc_empty_space height="32px"][vc_column_text]Röthis 23.05.2017– Das zur ZIMA Unternehmensgruppe gehörende Unternehmen Dobler Hochbau GmbH mit Sitz in Röthis /Vorarlberg ist mit der Ing. Hans Bodner Baugesellschaft m.b.H. & Co. KG aus Kufstein eine strategische Allianz eingegangen. Dazu wurde als Joint Venture die Firma Dobler Baugesellschaft m.b.H. gegründet, in welche die Hochbausparte der Dobler Hochbau GmbH eingebracht worden ist und die offiziell per 1. Juli 2017 ihre Tätigkeit aufnimmt. Die Ing. Hans Bodner Baugesellschaft m.b.H. & Co. KG ist eines der führenden österreichischen Bauunterneh-men und befindet sich ausschließlich in Familienbesitz. Im Segment des Hochbaus gilt Bodner als einer der Marktführer in Westösterreich. Die Zentrale ist in Kufstein angesiedelt, weitere Niederlassungen befinden sich in Rosenheim, München, Inzing, Kematen, Landeck, St. Johann in Tirol, Lienz, Salzburg und Bergheim. „Eine vertiefte Ausweitung unserer Geschäftstätigkeit nach Vorarlberg ist schon seit längerer Zeit in Planung. Zuletzt konnten wir die erfolgreiche Übernahme der Firma Nägele Betonfertigteil- und Transportbeton GmbH in Röthis abschließen und mit der Traditionsfirma Dobler Hochbau GmbH in Röthis verbinden uns schon länger Geschäftskontakte, die wir in den letzten Wochen intensiviert und vertieft haben“, so GF Ing. Mag. Thomas Bodner. „Ein Joint-Venture in Form einer gemeinsamen Gesellschaft macht Sinn, um Synergien zu nutzen und gemeinsam unsere Bestrebungen weiter voranzutreiben“ so Bodner weiter. „Um zukünftig die Hochbausparte bei Dobler nachhaltig absichern zu können ist diese strategische Kooperation für uns sicher zielführend“, so der CEO und Inhaber der ZIMA Unternehmensgruppe, Alexander Nußbaumer, zu der neuen strategischen Allianz. „Um im aktuell hart umkämpften Marktumfeld auch in Zukunft reüssieren zu können, braucht es eine entsprechende Größe und auch gewisse Strukturen im Hintergrund, um Großprojekte und komplexe Hochbauaufträge zu stemmen.“ Das Vorarlberger Traditionsunternehmen Dobler beschäftig derzeit ca. 80 Mitarbeiter am Standort Röthis/Vorarlberg und ist mit den Geschäftsfeldern Hochbau- und Baumeisterarbeiten und als General- und Totalunternehmer, im Wohn- und Gewerbebau sowie im Holzbau tätig. „Die strategische Allianz mit Bodner macht uns fit für die Zukunft und sichert die Sparte Hochbau nachhaltig in unserer Region“, so Gerald Lußnig, Geschäftsführer von Dobler Hochbau. „In unserem stark umkämpften Wettbewerbsumfeld in Vorarlberg macht es absolut Sinn, hier einen strategischen Partner ins Boot zu bekommen und die Kräfte und das Know-How in Röthtis zu bündeln.“ Fakten zur Ing. Hans Bodner Baugesellschaft m.b.H. & Co. KG Die Ing. Hans Bodner Baugesellschaft.m.b.H. & Co. KG ist eines der führenden österreichischen Bauunterneh-men in hundertprozentigem Familienbesitz. Im Segment des Hochbaus gilt Bodner als Marktführer in Westösterreich. Die Zentrale befindet sich in Kufstein, weitere Niederlassungen gibt es in Rosenheim, München, Inzing, Kematen, Landeck, St. Johann in Tirol, Lienz, Salzburg und Bergheim.
  • 450 Mio. EUR Gruppenumsatz 2016
  • 2.400 Beschäftigte / 77 Lehrlinge
Fakten Dobler Gruppe
  • Ca. 12,1 Mio. EUR Jahresgesamtleitung 2016
  • 81 Beschäftigte /10 Lehrlinge
[/vc_column_text][vc_empty_space height="22px"][/vc_column_inner][vc_column_inner width="1/3"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_bottom="Downloads" style="t-green" align="align-left" title_top="Presse"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_button htext="Pressebericht Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/Presseinformation-Strategische-Alianz-Dobler_Bodner.pdf" style="t-green" align="align-left" new_window="true"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][vc_empty_space height="25px"][custom_button htext="Pressebilder Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/Strategische-Allianz.zip" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_tab][/vc_tabs][/vc_column][/vc_row][vc_row full_height_row="" el_class="bottom0 bg-grey" parallax="" wide_row="yes"][vc_column width="1/1"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="Dobler Hochbau" title_bottom="Strategische Allianz" style="t-grey" align="align-center"][postgallery_grid id="grid_" data_source="data-4" categories="" orderby="ASC" flickr_set="No username entered" slidesetid="Strategische Allianz" portfolio_categories="" content_type="textimage" filtering="" lightbox=""][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][page_box id="5647"][/vc_column][/vc_row]
17/Mai/17
[vc_row][vc_column width="2/3"][custom_title style="t-green" align="align-left" title_top="Wohnanlage Obdorfpark" title_bottom="Baustart erfolgt"][vc_column_text]Spatenstich für die neue Wohnanlage "Obdorfpark" in Bludenz[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/3"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][vc_tabs interval="0" el_class="greentabs fixheight"][vc_tab tab_id="1428501250093-9" title="Pressemeldung"][vc_row_inner][vc_column_inner width="2/3"][vc_empty_space height="32px"][vc_column_text]Dornbirn, 17. Mai 2016 – In Anwesenheit von zahlreichen Käufern und Projektverantwortlichen wurde Anfang Mai bei bestem Wetter der Baustart des neuen ZIMA Wohnprojekts „Obdorfpark“ gefeiert. Nur wenige Wochen nach der offiziellen Projektpräsentation in den Räumlichkeiten der Raiffeisenbank Bludenz-Montafon erfolgte nun der Spatenstich. In der Alpenstadt Bludenz realisiert ZIMA ein Wohnprojekt und schafft damit ein äußerst attraktives Wohnungsangebot in Zentrumsnähe. Im „Obdorfpark“ wird eine über 5.000 m² große Liegenschaft verdichtet und soll zukünftig Bewohnern die Fusion aus Natur und Stadtleben ermöglichen. Das architektonische Konzept orientiert sich am Thema „Wohnen im Park“, während die zentrumsnahe Lage eine ausgezeichnete Verkehrsanbindung garantiert.  In der Alpenstadt Bludenz wird damit auch ein weiteres attraktives Baufeld geschlossen und bietet attraktiven Wohnraum mit einer fast idealen Kombination aus Natur und Stadtleben. „Die Achse Innenstadt – Muttersberg ist eines der Stadtentwicklungsflächen, welche einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung der Stadt Bludenz, aber auch zur Belebung des Stadt- und Wohnkerns beitragen werden. Diese Verdichtung im innerstädtischen Bereich, mit einer entsprechend sorgfältigen Grünraumplanung sorgt für eine weitere Aufwertung unserer Alpenstadt“, freut sich Bürgermeister Mandi Katzenmayer über den baulichen Lückenschluss im Obdorfpark. „In der Projektentwicklung dieser über 5.000 m² großen Liegenschaft war es uns von vornherein ein Anliegen, die außergewöhnlichen Standortvorteile in ein harmonisches Wohnkonzept miteinfließen zu lassen“, erläutert ZIMA Wohnbau GF Karl-Heinz Steiner, „denn diese Hanglagen sind wirklich etwas Einzigartiges und bieten eine entsprechend besondere Wohnqualität.“ Hochwertiges Wohnen im Park Die neue Wohnanlage entsteht zwischen dem Muttersberg und dem Stadtzentrum in Bludenz. Es werden insgesamt fünf Gebäude mit jeweils zwischen 8 und 11 Wohneinheiten erstellt. Während ein Baukörper am oberen Teil des Grundstückes ausgerichtet ist, stehen die restlichen 4 Häuser versetzt in die Tiefe des Grundstückes nebeneinander. Die Hanglage ermöglicht die optimale Ausrichtung jeder einzelnen Wohnung. Geplant sind Grundrisse mit Zwei-, Drei- und Vier-Zimmer Wohnungen. Die gesamte Wohnraumfläche beläuft sich auf 3.800 m². Das Projektvolumen beträgt ca. 16,5 Mio. Euro. „Durch die offene Architektur und die dynamische Gestaltung der Freiflächen wollen wir ein Gefühl von „Wohnen im Park“ schaffen“, erklärt DI Christian Zottele vom Architekturbüro zottele.malin architekten gmbh, „Großzügige Terrassen und Gartenflächen runden das Konzept ab.“ Es werden zudem eine gemeinsame Tiefgarage und Kellerabteile zur Verfügung stehen. Jede Wohnung ist barrierefrei zugänglich. Fact-Box: Obdorfpark Bludenz
  • Bauträger: ZIMA Wohn Baugesellschaft mbH
  • Planung: Arch. Büro zottele.mallin architekten zt gmbh
  • Standort: Bludenz
  • Lage: Obdorfweg
  • Nutzung: Wohnen in 5 Häusern mit jeweils zwischen 8 und 11 Wohnungen
  • Gesamtflächen: Fläche Wohnraum: 3.800 m² Fläche Gewerbe: keine
  • Energiequelle: VKW-Erdsonden-Anlage
  • Baustart: Sommer 2017
  • Geplante Fertigstellung: Ende 2018/Frühjahr 2019
  • Projektvolumen: 16,5 Mio
  • Verkauf: ZIMA Wohn Baugesellschaft mbH, Eberhard Stimpel
[/vc_column_text][vc_empty_space height="22px"][/vc_column_inner][vc_column_inner width="1/3"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_bottom="Downloads" style="t-green" align="align-left" title_top="Presse"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_button htext="Pressebericht Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/ZIMA-Presseinformation-Obdorfpark-Spatenstich.pdf" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][vc_empty_space height="25px"][custom_button htext="Pressebilder Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/Pressebilder_Obdorfpark.zip" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_tab][/vc_tabs][/vc_column][/vc_row][vc_row full_height_row="" el_class="bottom0 bg-grey" parallax="" wide_row="yes"][vc_column width="1/1"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="Wohnanlage Obdorfpark" title_bottom="Baustart erfolgt" style="t-grey" align="align-center"][postgallery_grid id="grid_" data_source="data-4" categories="" orderby="ASC" flickr_set="No username entered" slidesetid="Spatenstich Obdorfpark" portfolio_categories="" content_type="textimage" filtering="" lightbox=""][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][page_box id="5647"][/vc_column][/vc_row]
27/Apr/17
[vc_row][vc_column width="2/3"][custom_title style="t-green" align="align-left" title_top="Fertigstellung" title_bottom="Schulstraße in Rum"][vc_column_text]Das attraktive Neubauprojekt ist bereit für die neuen Eigentümer.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/3"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][vc_tabs interval="0" el_class="greentabs fixheight"][vc_tab tab_id="1428501250093-9" title="Pressemeldung"][vc_row_inner][vc_column_inner width="2/3"][vc_empty_space height="32px"][vc_column_text]Innsbruck, 26.04.2017 – Nach intensiver Bauphase wurden die ersten überwiegend geförderten Eigentumswohnungen der ZIMA Wohnanlage Schulstraße, Rum an die neuen Wohnungseigentümer übergeben. Gemeinsam mit dem Projektteam von ZIMA Tirol übergab Geschäftsführer Alexander Wolf die ersten neunzehn überwiegend geförderten Eigentumswohnungen in der Schulstraße in Rum an die neuen Eigentümer. Bei den Wohnungskäufern handelt es sich ausschließlich um einheimische Rumer Bürger. „Wir sind stolz nach sehr kurzer Bauzeit so qualitativ hochwertigen und leistbaren Wohnraum in bester Lage von Rum an die neuen Eigentümerfamilien übergeben zu können. Es war nicht einfach die harten Forderungen der Gemeinde Rum mit mehr als zwei Drittel geförderten Wohnungen wirtschaftlich darzustellen und zudem Wohnraum auf höchstem Niveau zu realisieren. Mit viel Geschick und Erfahrung konnten wir die Ansprüche der Gemeinde und die Vorstellungen der ehemaligen Grundeigentümer erfüllen. Dies gelingt allerdings nur mit einem ausgewogenen Verhältnis geförderter zu frei finanziertem Wohnbau denn der frei finanzierte Wohnbau stützt den sozialen Wohnbau indirekt. Besonders zu erwähnen ist, dass 100% der Leistungen an heimische Unternehmen vergeben wurde und somit die gesamte Wertschöpfung wieder in den heimischen Kreislauf geflossen ist“, erklärt Geschäftsführer Alexander Wolf. Die ZIMA Tirol errichtete dieses attraktive und moderne Wohnbauprojekt mit zeitgemäßer Architektur auf einem besonders schönen Grundstück in Rum. Die drei selbstständigen Häuser sind über eine gemeinsame Tiefgarage verbunden. Insgesamt entstehen 28 Wohneinheiten und 36 Tiefgaragenstellplätze. Die Wohnungen im Erdgeschoß verfügen über großzügige private Gartenbereiche, die Wohnungen in den oberen Geschoßen über großzügige Balkone und Terrassen. Die Häuser entsprechen den Richtlinien der Tiroler Wohnbauförderung. Die Grundrisse, Orientierung und Ausstattung der Wohnungen sowie die weitläufigen Grünflächen mit zwei Spielbereichen für Kinder erfüllen zeitgemäße Wohnbedürfnisse junger Familien. Fact-Box: Schulstraße, Rum • Bauträger: ZIMA Wohn- und Projektmanagement GmbH • Planung: Aufschnaiter Ziviltechniker GmbH • Standort: Schulstraße, Rum • Nutzung: drei mehrstöckige Gebäude mit 28 Wohnungen, 36 Tiefgaragenstellplätze, Abstellplätze im Freien • Fertigstellung: Frühjahr 2017 • Projektvolumen: 7,8 Millionen[/vc_column_text][vc_empty_space height="22px"][/vc_column_inner][vc_column_inner width="1/3"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_bottom="Downloads" style="t-green" align="align-left" title_top="Presse"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_button htext="Pressebericht Downloaden" style="t-green" align="align-left" href="http://www.zima.ch/images/ZIMA-Presseinformation-Rum-Fertigstellung.pdf"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][vc_empty_space height="25px"][custom_button htext="Pressebilder Downloaden" style="t-green" align="align-left" href="http://www.zima.ch/images/Fertigstellung-Schulstraße_Bilder.zip"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_tab][/vc_tabs][/vc_column][/vc_row][vc_row full_height_row="" el_class="bottom0 bg-grey" parallax="" wide_row="yes"][vc_column width="1/1"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="Fertigstellung" title_bottom="Schulstraße in Rum" style="t-grey" align="align-center"][postgallery_grid id="grid_" data_source="data-4" categories="" orderby="ASC" flickr_set="No username entered" slidesetid="Fertigstellung Schulstraße" portfolio_categories="" content_type="textimage" filtering="" lightbox=""][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][page_box id="5647"][/vc_column][/vc_row]
19/Apr/17
[vc_row][vc_column width="2/3"][custom_title style="t-green" align="align-left" title_top="Vorsorgewohnungen " title_bottom="in Innsbruck"][vc_column_text]Bequem von Vorarlberg aus informieren[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/3"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][vc_tabs interval="0" el_class="greentabs fixheight"][vc_tab tab_id="1428501250093-9" title="Pressemeldung"][vc_row_inner][vc_column_inner width="2/3"][vc_empty_space height="32px"][vc_column_text]Dornbirn/Innsbruck, 19. April 2017. Das aktuelle Wohnbauprojekt der ZIMA Unternehmensgruppe Kreuzgasse II bietet attraktive Vorsorgewohnungen für eine wertrentable und nachhaltige Investition in einer der attraktivsten Universitätsstädte Österreichs. Rechtzeitig vor dem kommenden Herbstsemester 2017 werden 2- und 3-Zimmerwohnungen schlüsselfertig angeboten. Als Vorsorgewohnung zur Absicherung der Zukunft, zur Deckung von Pensionslücken oder als Startwohnung für Kinder bietet sich dieses Wohnprojekt an. Informative Erstgespräche können Interessierte einfach und bequem – quasi von zu Hause aus – in Vorarlberg führen. Die Universitätsstadt Innsbruck ist unter anderem auch für Vorarlberger Immobilieninteressenten attraktiv, die Vorsorgewohnungen als Veranlagungsmöglichkeit in Betracht ziehen. Unter anderem die ZIMA Wohnanlage Kreuzgasse II in Innsbruck welche sich durch die sonnige Lage im Stadtteil Arzl mit ansprechender Architektur und durchdachten Grundrissvarianten auszeichnet. Eine ideale Infrastruktur im Umfeld mit Nahversorgern und Einkaufsmöglichkeiten sowie eine sehr gute Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz der Stadt Innsbruck.  Vorsorgewohnungen als langfristige Wertanlage attraktiv: • Langfristig wertbeständig und rentabel • Sicherheit durch Grundbucheintragung • Regelmäßige Erträge durch wertgesicherte Mieteinnahmen • Besondere Lagen mit hervorragender Infrastruktur • Sehr gute Vermietbarkeit • Umfangreiches Rundum-Sorglos-Paket • Professionelle Beratung bequem von Ihrem Wohnort aus Einfach und direkt informieren Für Interessenten aus Vorarlberg gibt es die Möglichkeit das Erstgespräch bequem in Vorarlberg zu führen. Ein erstes Informations- und Beratungsgespräch kann einfach und direkt mit dem Regionalverkäufer Roberto Romanin vereinbart werden unter 05572-3838-0 oder roberto.romanin@zima.at[/vc_column_text][vc_empty_space height="22px"][/vc_column_inner][vc_column_inner width="1/3"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_bottom="Downloads" style="t-green" align="align-left" title_top="Presse"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_button htext="Pressebericht Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/ZIMA-Presseinfo-Vorsorgewohnungen-Innsbruck-einfach-von-zuhause-aus.pdf" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][vc_empty_space height="25px"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_tab][/vc_tabs][/vc_column][/vc_row][vc_row full_height_row="" el_class="bottom0 bg-grey" parallax="" wide_row="yes"][vc_column width="1/1"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="Vorsorgewohnungen" title_bottom="in Innsbruck" style="t-grey" align="align-center"][postgallery_grid id="grid_" data_source="data-4" categories="" orderby="ASC" flickr_set="No username entered" slidesetid="Vorsorgewohnungen Innsbruck" portfolio_categories="" content_type="textimage" filtering="" lightbox=""][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][page_box id="5647"][/vc_column][/vc_row]
19/Apr/17
[vc_row][vc_column width="2/3"][custom_title style="t-green" align="align-left" title_top="Am Dorfbach in Hard" title_bottom="Wohnprojekt auf Schiene"][vc_column_text]Das ehemalige Wolff-Areal bietet Gewerbeflächen in attraktiver Zentrumslage[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/3"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][vc_tabs interval="0" el_class="greentabs fixheight"][vc_tab tab_id="1428501250093-9" title="Pressemeldung"][videoembed type="youtube" ratio="sixteen_by_nine" url="https://youtu.be/bmTtx41_ZfQ" id="video_0" loop="" autoplay="yes" align="aligncenter"][vc_row_inner][vc_column_inner width="2/3"][vc_empty_space height="32px"][vc_column_text]Hard, 19. April 2016 – Die Bauarbeiten zum Wohnprojekt „Am Dorfbach“ in Hard schreiten planmäßig voran. Am ehemaligen Firmengelände des Wäscheherstellers Wolff in unmittelbarer Nähe zum Harder Rathaus entsteht eine attraktive Erweiterung des Ortskerns. Von den insgesamt 93 Wohnungen sind nur noch wenige verfügbar. Ergänzt wird das Projekt in Zentrumslage mit ca. 500 m² Gewerbeflächen mit entsprechender Kundenfrequenz. Das seit Jahren brachliegende Industrieareal des Wäscheherstellers Wolff am Dorfbach in unmittelbarer Nähe zum Rathaus nimmt Form an: Das Projekt von ZIMA und i+R Wohnbau läuft planmässig. Bei den sechs Mehrfamilienhäusern mit insgesamt 93 Wohnungen und 500 m² Geschäftsflächen läuft der Innenausbau. Bereits diesen Herbst werden die Wohnungen an die neuen Eigentümer übergebenViel Bedacht wurde auf die Außenraumgestaltung gelegt: Ein zentraler Quartiersplatz, der Einbezug des Dorfbachs und attraktive Aufenthalts- und Grünflächen schaffen einen Ort der Begegung im Herzen von Hard. Attraktive Zentrumslage mit Kundenfrequenz Das Projekt „Am Dorfbach“ bietet neben einer zentrumsnahen Wohnqualität auch Geschäftsflächen für Handel, Dienstleistung und Praxen, die von der unmittelbaren Zentrumslage profitieren. Das neue Dorfquartier besticht durch die absolute Top-Lage im Gemeindezentrum sowie einer perfekten Infrastruktur. Fact-Box: Projekt Am Dorfbach Hard • Ein Projekt von ZIMA und i+R Wohnbau • Planung: Architekturbüro Gohm/Hiessberger, Feldkirch • 93 Eigentumswohnungen • 500 m² Geschäftsflächen im Erdgeschoss mit Werbelage, ideal für Praxen, Ordinatioen, Handel, Dienstleistung • ausreichend Parkmöglichkeiten • attraktive Kauf- und Mietoptionen • Infos unter www.amdorfbach.at[/vc_column_text][vc_empty_space height="22px"][/vc_column_inner][vc_column_inner width="1/3"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_bottom="Downloads" style="t-green" align="align-left" title_top="Presse"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_button htext="Pressebericht Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/Presseinformation-Am-Dorbach-Aktuelles.pdf" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][vc_empty_space height="25px"][custom_button htext="Pressebilder Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/ADH_04_2017_Bilder.zip" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_tab][/vc_tabs][/vc_column][/vc_row][vc_row full_height_row="" el_class="bottom0 bg-grey" parallax="" wide_row="yes"][vc_column width="1/1"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="Am Dorfbach Hard" title_bottom="Wohnprojekt auf Schiene" style="t-grey" align="align-center"][postgallery_grid id="grid_" data_source="data-4" categories="" orderby="ASC" flickr_set="No username entered" slidesetid="Am Dorfbach Gewerbe auf Schiene" portfolio_categories="" content_type="textimage" filtering="" lightbox=""][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][page_box id="5647"][/vc_column][/vc_row]
21/Mrz/17
[vc_row][vc_column width="2/3"][custom_title style="t-green" align="align-left" title_top="Einkaufszentrum Ilanz" title_bottom="Baustart erfolgt"][vc_column_text]Spatenstich für den neuen Coop Standort in Ilanz[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/3"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][vc_tabs interval="0" el_class="greentabs fixheight"][vc_tab tab_id="1428501250093-9" title="Pressemeldung"][videoembed type="youtube" ratio="sixteen_by_nine" url="www.youtube.com/watch?v=D28G4kTMpVA" id="video_0" loop="" autoplay="yes" align="aligncenter"][vc_row_inner][vc_column_inner width="2/3"][vc_empty_space height="32px"][vc_column_text]St. Gallen/Gossau, 21. März 2017: Nach dem positiven Beschluss für das Baugesuch des geplanten Einkaufszentrums in der Gewerbezone Grüneck feierte die ZIMA Projektentwicklung AG aus St. Gallen gemeinsam mit Coop, dem Gemeindepräsidenten Aurelio Casanova und zahlreichen weiteren Gästen den Baustart mit einem traditionellen Spatenstich. Coop und Coop Bau+Hobby sind bereits seit 27 Jahren in Ilanz vertreten. Seit 2003 befindet sich der Bau+Hobby in der Gewerbezone Grüneck. Auf diesem Areal bietet sich für Coop die Gelegenheit, einen neuen Supermarkt zu eröffnen – unmittelbar neben dem Bau+Hobby. Beim traditionellen Spa-tenstich am Dienstag, 21. März 2017, erklärte Rolf Gurtner, Verkaufschef Coop Ostschweiz, die Vorzüge des neuen Standorts: „Zum einen stärken wir mit dem Umzug die gesamte Gewerbezone Grü-neck, zu der auch der soeben renovierte Coop Bau+Hobby gehört. Eine Passarelle wird die beiden Läden für die Kundschaft zukünftig verbinden. Dank der neuen Kantonsstrasse verbessert sich zum anderen der Zugang zum Supermarkt aus beiden Richtungen der Surselva sowie aus dem Gebiet Lugnez / Obersaxen. Und letztlich profitiert die Kundschaft von einer optimalen Parksituation mit rund 90 gedeckten Parkplätzen.“ Weiterer Impuls für die Region Gemeindepräsident Aurelio Casanova zeigt sich sehr erfreut über einen weiteren Impuls für die Region: „Für uns ist die Versorgung in der Peripherie sehr wichtig um als Wohnort nachhaltig attraktiv zu bleiben und wir sind sehr daran interessiert, ein Mindestgebot tan Gewerbe- und Handelsflächen zu erhalten und mit dem neuen Einkaufszentrum mit Coop weiter zu stärken und auszubauen.“ Grosszügige Platzverhältnisse und nachhaltige Bauweise Auf einer rund 2'000 Quadratmeter grossen Verkaufsfläche entsteht für die Kundinnen und Kunden ein helles, freundliches und modernes Einkaufserlebnis inklusive Kiosk und Blumenabteilung. Beim Bau achten Coop und der Generalunternehmer auf Nachhaltigkeit. So wird das Gebäude nach Niedrigenergiestandard gebaut und auf dem Dach wird eine Photovoltaikanlage installiert, die jährlich bis zu 200'000 Kilowattstunden Strom liefert. Das entspricht dem Bedarf von rund 60 Haushalten. Total investiert Coop 25 Millionen Franken in den neuen Supermarkt. Zusätzliche attraktive Angebote «Ergänzen werden den neuen Coop das Café/Bistro eines lokalen Betreibers sowie eine Tankstelle mit Waschanlage und Tankstellenshop», erläutert Christian Hofmann, Standortleiter der ZIMA Pro-jektentwicklung AG in St. Gallen. Verhandlungen mit weiteren potentiellen Mietern laufen. Die Eröff-nung ist im Sommer 2018 geplant. Mit dem Neubau bekennt sich Coop langfristig zum Standort Ilanz. Fakten Einkaufszentrum Ilanz • Grundstücksfläche: rund 5.192 m² • Nutzfläche: ca. 4.445 m² • Parkplätze: ca. 90 • Investitionsvolumen: CHF 25 Mio. • Projektentwicklung: ZIMA Projektentwicklung AG, St. Gallen • Architekt: Pedrett AG, Wil • Fertigstellung: Sommer 2018[/vc_column_text][vc_empty_space height="22px"][/vc_column_inner][vc_column_inner width="1/3"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_bottom="Downloads" style="t-green" align="align-left" title_top="Presse"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_button htext="Pressebericht Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/Pressemeldung-ZIMA-Ilanz-Einkaufszentrum-Baustart-erfolgt1.pdf" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][vc_empty_space height="25px"][custom_button htext="Pressebilder Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/Pressebilder_Spatenstich-Ilanz.zip" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_tab][/vc_tabs][/vc_column][/vc_row][vc_row full_height_row="" el_class="bottom0 bg-grey" parallax="" wide_row="yes"][vc_column width="1/1"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="Einkaufszentrum Ilanz" title_bottom="Baustart erfolgt" style="t-grey" align="align-center"][postgallery_grid id="grid_" data_source="data-4" categories="" orderby="ASC" flickr_set="No username entered" slidesetid="Spatenstich Ilanz" portfolio_categories="" content_type="textimage" filtering="" lightbox=""][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][page_box id="5647"][/vc_column][/vc_row]
20/Mrz/17
[vc_row][vc_column width="2/3"][custom_title style="t-green" align="align-left" title_top="Radio Vorarlberg " title_bottom="Mittagsthema"][vc_column_text]Radio Vorararlberg Interview mit Alexander Nußbaumer[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/3"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][vc_tabs interval="0" el_class="greentabs fixheight"][vc_tab tab_id="1428501250093-9" title="Information"][vc_row_inner][vc_column_inner width="1/1"][vc_empty_space height="32px"][vc_column_text]Das Samstagsinterview zum Nachhören: http://vorarlberg.orf.at/news/stories/2831806/ Nußbaumer will weniger Reglementierung ZIMA-Holding-Inhaber Alexander Nußbaumer sieht ein überbordendes Regelwerk als ein wesentliches Hemmnis für leistbaren Wohnbau. Außerdem würden Spekulanten die Preise in die Höhe treiben, sagt er im ORF Radio Vorarlberg Samstagsinterview. Man befinde sich seit Längerem im Austausch mit der Politik, um eine Vereinfachung des Regelwerks zu erreichen, so Nußbaumer im Radio Vorarlberg Samstagsinterview. Allein die Tatsache, dass es neun unterschiedliche Bauordnungen gebe, sei wenig zweckdienlich. Die entscheidende Frage müsse lauten: „Wie schaffen wir Industrialisierung im Wohnbau?“ Kostenvorteile habe man nämlich nur bei hohen Stückzahlen - und die grabe man sich bei neun verschiedenen Bauordnungen gegenseitig ab. Zudem sei die Vorarlberger Landesregierung in der Vergangenheit immer sehr ambitioniert in Sachen Energie und Ökologie gewesen. Inzwischen habe diesbezüglich aber ein gewisses Umdenken eingesetzt. Kritik an Spekulanten Neben den vielen Vorschriften sind es laut Nußbaumer aber auch private Spekulanten, die die Grundstückspreise in die Höhe treiben und damit leistbares Wohnen erschweren. Er würde sich von der Politik wünschen, dass sie diesbezüglich etwas unternimmt. Eine Möglichkeit wäre laut Nußbaumer etwa, die Grundstückshortung steuerlich nicht attraktiv zu machen. Die Immo-Steuer, die ein Investor bezahlt, wenn er ein Grundstück kauft und nach fünf Jahren wieder verkauft, betrage lediglich 30 Prozent. Damit sei sie geringer als die Einkommenssteuer. 174 Mio. Jahresleistung Die ZIMA-Holding AG mit Stammsitz in Dornbirn hat Standorte in Österreich, Deutschland, Südtirol und der Schweiz. Damit gehört sie zu den führenden privaten Immobilienentwicklern im deutschsprachigen Alpenraum. Zuletzt wurde eine Jahresgesamtleistung von 174 Millionen Euro erreicht, die Produkt-Pipeline hat die Milliardengrenze überschritten. Publiziert am 18.03.2017[/vc_column_text][vc_empty_space height="22px"][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_tab][/vc_tabs][/vc_column][/vc_row][vc_row full_height_row="" el_class="bottom0 bg-grey" parallax="" wide_row="yes"][vc_column width="1/1"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="Radio Vorarlberg" title_bottom="Interview" style="t-grey" align="align-center"][postgallery_grid id="grid_" data_source="data-4" categories="" orderby="ASC" flickr_set="No username entered" slidesetid="Radio Vorarlberg" portfolio_categories="" content_type="textimage" filtering="" lightbox=""][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][page_box id="5647"][/vc_column][/vc_row]
16/Mrz/17
[vc_row][vc_column width="2/3"][custom_title style="t-green" align="align-left" title_top="ZIMA feiert" title_bottom="25jähriges Bestehen in TIrol"][vc_column_text]Stimmungsvolles Fest mit zahlreichen Gästen[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/3"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][vc_tabs interval="0" el_class="greentabs fixheight"][vc_tab tab_id="1428501250093-9" title="Pressemeldung"][vc_row_inner][vc_column_inner width="2/3"][vc_empty_space height="32px"][vc_column_text]Innsbruck, 15. März 2017 – Im Rahmen einer stimmungsvollen Abendveranstaltung in der Orangerie des Congress Innsbruck feiert der Immobilienentwickler sein 25jähriges Wirken in Tirol. Im Beisein von Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer und Münchens Alt-Oberbürgermeister Dr. Christian Ude begrüßten Alexander Wolf, Nicole Hanser und der CEO und Inhaber der ZIMA Unternehmensgruppe Alexander Nußbaumer zahlreiche Ehrengäste, langjährige Wegbegleiter und Freunde des Hauses. Nach dem Markteintritt 1991 erfolgte der Start mit einem Wohnprojekt in Imst, zahlreiche Meilensteine in der Stadtentwicklung in Innsbruck, wie u.a. am Tivoli Areal, dem Lodenareal, an der Unibrücke oder am Sonnenhang bis hin zu aktuellen Projekten, wie dem Q1 an der Graßmayrkreuzung oder dem Stadt-Carré am Westbahnhof folgten. Auch bei den Projekten im Unterland, im Zillertal, im Mittelgebirge, von Kitzbühel bis Reutte, steht stets eines im Vordergrund: Hochwertige und besondere Lebensräume zu schaffen. „Das Zuhause definiert für die meisten Menschen den Mittelpunkt ihres Lebens. Wohnen erdet und ist ein Gefühl. Auch für die Schaffung von Wohnraum braucht es viel davon. Individualität statt Einheitsbrei“, bringt es Alexander Nußbaumer, CEO und Inhaber der ZIMA Unternehmensgruppe, auf den Punkt. Maßgebliche Mitgestalter Seit dem Start der ZIMA 1971 in Vorarlberg und dem Markteintritt 1991 in Tirol wurden insgesamt über 6.000 Wohnungen gebaut und Betriebsansiedelungen für über 5500 Arbeitsplätze geschaffen. Das Unternehmen hat dabei den Wandel des Wohnens und die sich ändernden Gesellschafts- und Haushaltsstrukturen hautnah miterlebt und mit innovativen Projekten beigetragen. Bürgermeisterin Oppitz-Plörer: „In meiner Funktion als Bürgermeisterin habe ich die ZIMA Unternehmensgruppe und die handelnden Persönlichkeiten als zuverlässige, visionäre Immobilienprofis mit Weitsicht und Handschlagqualtität kennengelernt, die maßgeblich an der Schaffung von wertvollen Wohn- und Lebensräumen in unserer Stadt Innsbruck, aber auch im ganzen Land Tirol beteiligt waren und unser Land maßgeblich mitgestaltet haben.“ Zuhause für Menschen schaffen ZIMA Tirol mit Standort in der Leopoldstraße 1 in Innsbruck beschäftigt mittlerweile 32 MitarbeiterInnen und ist im ganzen Bundesland Tirol mit Immobilienprojekten beschäftigt. Unter dem Motto „Besonders wohnen in Tirol“ und „All-inclusive Wohnen“ wird besonderer Wohnraum geschaffen. Da das Flächenangebot im Raum Innsbruck und Umgebung sehr beschränkt ist, realisiert ZIMA Tirol wieder verstärkt Projekte in den Bezirken und ist dabei sehr erfolgreich. Besondere Immobilien für ein besonderes Land Dazu erklärt ZIMA Geschäftsführer Alexander Wolf: „Tirol ist ein spezielles Pflaster und unser Team – bestehend aus „waschechten“ Tirolern, die mit der Region tief verwurzelt sind – ist entsprechend engagiert, in unserem Heimatland besondere Lebensräume zu schaffen. 2016 haben wir in Tirol 164 Wohnungen und mehrere Geschäftslokale übergeben und zwischen Kitzbühel und Reutte knapp über 46 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftet. Es erfüllt einen mit Stolz durchs schöne Land Tirol zu fahren und die eigenen Bauprojekte zu sehen und zu wissen, dass wir für viele Familien das eigene Zuhause geschaffen haben. Gerade deshalb ist das der schönste Beruf der Welt und ist Verantwortung und Ansporn zugleich.“ Objektverwaltung Als Komplettanbieter im Bereich der Hausverwaltung und Mietverwaltung hat sich die ZIMA Objektmanagement GmbH in Tirol und Vorarlberg etabliert. Das Team mit 16 MitarbeiterInnen setzt auf „face to face”. Dies bedeutet, dass der persönliche Kontakt - mit, um und für den Kunden - im Fokus steht. „Aktuell betreuen wir ca. 8.000 Wohneinheiten und ca. 85.000 m² Gewerbeflächen,“ freut sich Geschäftsführerin Nicole Hanser über die aktuelle Auslastung der ZIMA Objektverwaltung, „dabei machen wir es uns zur Aufgabe, die uns anvertrauten Liegenschaften mit dem höchsten Maß an Wirtschaftlichkeit, Zweckmäßigkeit und Sparsamkeit zu verwalten, um Werte langfristig zu sichern“. ZIMA Tirol - Meilensteine ZIMA Standorte in Tirol 1991 Markteintritt in Tirol mit einem Büro in Imst/Kramergasse, mit 2 Mitarbeitern 1993 Bezug Büro in Telfs/Obermarkt (Schindler Fabrik), mit 3 Mitarbeitern 1998 Bezug Büro in Innsbruck / Burgenlandstraße, mit 10 Mitarbeitern 2013 Bezug Büro in Innsbruck / Leopoldstraße 1, mit aktuell 32 Mitarbeitern ZIMA Tirol - Interessante Zahlen 1991 bis dato • Über 65 Immobilienprojekte in ganz Tirol realisiert mit einem Projektvolumen von annähernd EUR 500 MIO • Wohn- und Arbeitsraum für annähernd 10.000 Menschen • Ca. 2.000 Einheiten (Wohnraum incl. Gewerbe) mit einer Nettonutzfläche von ca. 150.000 m² • Annähernd 100 % der Wertschöpfung für Tiroler Betriebe und Handwerke[/vc_column_text][vc_empty_space height="22px"][/vc_column_inner][vc_column_inner width="1/3"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_bottom="Downloads" style="t-green" align="align-left" title_top="Presse"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_button htext="Pressebericht Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/ZIMA-Presseinformation-25-Jahre-ZIMA-Tirol.pdf" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][vc_empty_space height="25px"][custom_button htext="Pressebilder Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/Pressefotos-25-Jahre-ZIMA-Tirol1.zip" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_tab][/vc_tabs][/vc_column][/vc_row][vc_row full_height_row="" el_class="bottom0 bg-grey" parallax="" wide_row="yes"][vc_column width="1/1"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="25 Jahrfeier" title_bottom="ZIMA Tirol" style="t-grey" align="align-center"][postgallery_grid id="grid_" data_source="data-4" categories="" orderby="ASC" flickr_set="No username entered" slidesetid="25 Jahre ZIMA Tirol" portfolio_categories="" content_type="textimage" filtering="" lightbox=""][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][page_box id="5647"][/vc_column][/vc_row]
13/Mrz/17
[vc_row][vc_column width="2/3"][custom_title style="t-green" align="align-left" title_top="Kronenwiese Schlins" title_bottom="Baustart erfolgt"][vc_column_text]Spatenstich beim Projekt Kronenwiese in Schlins[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/3"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][vc_tabs interval="0" el_class="greentabs fixheight"][vc_tab tab_id="1428501250093-9" title="Pressemeldung"][vc_row_inner][vc_column_inner width="2/3"][vc_empty_space height="32px"][vc_column_text]Dornbirn, März 2017 2016 – Auf der Kronenwiese in Schlins errichtet das Dornbirner Wohnbauunternehmen ZIMA eine Bebauung bestehend aus vier mehrstöckigen Einzelbaukörpern in klarer formaler Sprache, die sich in ihrer Ausrichtung an den Nachbarbebauungen orientiert. Ergänzt wird das attraktive Wohnprojekt durch einen vierten Baukörper der Alpenländischen Heimstätte, der sich gestalterisch und farblich in das Ensemble einfügt, sowie einer großzügigen Grünanlage. Hohe Wohnqualität im Ortszentrum von Schlins Auf dem Land wohnen und gleichzeitig alle Vorzüge eines Ortszentrums genießen: Das können künftige Bewohner der Wohnanlage Kronenwiese im sonnenverwöhnten Schlins. Auf dem 4.100 Quadratmeter großen Grundstück errichtet die ZIMA Wohnbau drei mehrstöckige Gebäude mit hochwertigen Eigentumswohnungen und Gewerbeflächen. Ergänzt wird das attraktive Wohnprojekt durch einen vierten Baukörper der Alpenländischen Heimstätte, der sich gestalterisch und farblich in das Ensemble einfügt, sowie einer großzügigen Grünanlage. Die Bürgermeisterin von Schlins, Gabriele Mähr hebt die Bedeutung einer Zentrumsverbauung in Schlins mit vielfältiger Nutzung hervor und erwähnt die Vorteile von geförderten Wohnungen durch den gestiegenen Wohnungsbedarf in der Region. Die Wohnanlage besteht aus drei Baukörpern (Haus A, B, C,) der Firma ZIMA sowie einem dazu quer gestellten Gebäude der Alpenländischen Heimstätte als Bauherr. Sämtliche Wohnungen sind nach Süden orientiert. Die anspruchsvolle Architektur der hellen und geräumigen Zwei- bis Vierzimmer-Wohnungen wird ergänzt durch großzügige und modern gestaltete Büro- und Praxisflächen im Haus A. ZIMA-Geschäftsführer Karlheinz Steiner hebt die Vorteile dieses Wohnkonzepts in idealer Lage hervor. In enger Kooperation mit Ing. Wilhelm Muzycyn von der Alpenländischen Heimstätte wird dabei insbesondere die Bedeutung von leistbarem Wohnraum in der Region Walgau betont. Die Vielzahl an frei wählbaren Grundrissvarianten bietet für jeden Wohngeschmack das Richtige. Hochwertige Parkett- und Fliesenböden vermitteln gehobenes Wohnambiente. Die großzügigen Grünflächen mit Strauch- und Heckenbepflanzung bilden zusammen mit Spiel- und Erholungsflächen und den privaten Gartenflächen der erdgeschossig gelegenen Wohnungen ein harmonisches Ensemble mit viel persönlichem Freiraum. Ländliche Wohnqualität mit guter Verkehrsanbindung Die Kronenwiese in Schlins besticht durch ihre attraktive Lage in ländlichem Umfeld. Die Verkehrsanbindung zur nahe gelegenen Walgaustraße sowie B190 und Autobahn A14 ist ideal für Menschen, die Ruhe und offene Wohnqualität eines dörflichen Umfeldes gepaart mit hoher Mobilität suchen. Fact-Box: Kronenwiese Schlins • Bauträger: ZIMA Wohn Baugesellschaft mbH, Dornbirn • Planung: zottele.malin architekten zt gmbh, Bludenz • Standort: Schlins, Zentrum • Lage: unmittelbare Nähe zum Gemeindeamt bzw. zum Gemeindeplatz Schlins.   Bushaltestellen (ca. 8 Gehminuten) und Straßenverkehrsanbindung über die Walgaustraße, Anbindung an die B190 ca. 1,7 km, Anbindung an die A14 (Auffahrt Nenzing) ca. 3,2 km • Nutzung: 3 mehrstöckige Gebäude (Haus A, B, C) mit insgesamt 23 Zwei-, Drei- und Vier-Zimmer-Wohnungen und vier 1,5 Zimmer Start-up Wohnungen. Zusätzlich 1 quer gestelltes Haus 4 der Alpenländischen Heimstätte als Bauherr (12 Wohnungen). Im Haus A Nutzung der gesamten Erdgeschosszone als Büroflächen, Tiefgarage mit 46 PKW-Stellplätzen und 8 Motorradstellplätzen. Insgesamt 19 Besucherparkplätze mit zusätzlichen Stellflächen für Motorräder und Fahrräder. Großzügige Grünanlage mit Spielplatzflächen, Privatgärten für die Häuser B und C und gemeinschaftlichen Grünflächen. • Gesamtflächen: Fläche Wohnraum gefördert: 740 m² Fläche Wohnraum: 1.900 m² Fläche Gewerbe: 330 m² • Energiequelle: Gasheizung, Solaranlagen • Baustart: Frühjahr 2017 • Geplante Fertigstellung: Frühjahr 2019 • Projektvolumen: rund 9,2 Millionen Euro • Verkauf: ZIMA Wohnbau, Eberhard Stimpel, 05572 3838-157, stimpel@zima.at[/vc_column_text][vc_empty_space height="22px"][/vc_column_inner][vc_column_inner width="1/3"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_bottom="Downloads" style="t-green" align="align-left" title_top="Presse"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_button htext="Pressebericht Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/ZIMA-Presseinformation-Kronenwiese-Schlins-Baustart.pdf" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][vc_empty_space height="25px"][custom_button htext="Pressebilder Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/Bilder-Spatenstich-Schlins.zip" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_tab][/vc_tabs][/vc_column][/vc_row][vc_row full_height_row="" el_class="bottom0 bg-grey" parallax="" wide_row="yes"][vc_column width="1/1"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="Spatenstich" title_bottom="Kronenwiese Schlins" style="t-grey" align="align-center"][postgallery_grid id="grid_" data_source="data-4" categories="" orderby="ASC" flickr_set="No username entered" slidesetid="Spatenstich Schlins" portfolio_categories="" content_type="textimage" filtering="" lightbox=""][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][page_box id="5647"][/vc_column][/vc_row]
09/Mrz/17
[vc_row][vc_column width="2/3"][custom_title style="t-green" align="align-left" title_top="Wohnanlage Obdorfpark" title_bottom="Projektvorstellung"][vc_column_text]Projektvorstellung der Wohnanlage "Obdorfpark" in Bludenz[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/3"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][vc_tabs interval="0" el_class="greentabs fixheight"][vc_tab tab_id="1428501250093-9" title="Pressemeldung"][vc_row_inner][vc_column_inner width="2/3"][vc_empty_space height="32px"][vc_column_text]Dornbirn, 9. März 2016 – In der Alpenstadt Bludenz realisiert ZIMA ein Wohnprojekt und schafft damit ein äußerst attraktives Wohnungsangebot in Zentrumsnähe. Im „Obdorfpark“ wird eine über 5.000 m² große Liegenschaft verdichtet und soll zukünftig Bewohnern die Fusion aus Natur und Stadtleben ermöglichen. Das architektonische Konzept orientiert sich am Thema „Wohnen im Park“, während die zentrumsnahe Lage eine ausgezeichnete Verkehrsanbindung garantiert. In der Alpenstadt Bludenz wird damit auch ein weiteres attraktives Baufeld geschlossen und bietet attraktiven Wohnraum mit einer fast idealen Kombination aus Natur und Stadtleben. „Die Achse Innenstadt – Muttersberg ist eines der Stadtentwicklungsflächen, welche einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung der Stadt Bludenz, aber auch zur Belebung des Stadt- und Wohnkerns beitragen werden. Diese Verdichtung im innerstädtischen Bereich, mit einer entsprechend sorgfältigen Grünraumplanung sorgt für eine weitere Aufwertung unserer Alpenstadt“, freut sich Bürgermeister Mandi Katzenmayer über den baulichen Lückenschluss im Obdorfpark. „In der Projektentwicklung dieser über 5.000 m² großen Liegenschaft war es uns von vornherein ein Anliegen, die außergewöhnlichen Standortvorteile in ein harmonisches Wohnkonzept miteinfließen zu lassen“, erläutert ZIMA Wohnbau GF Karl-Heinz Steiner, „denn diese Hanglagen sind wirklich etwas Einzigartiges und bieten eine entsprechend besondere Wohnqualität.“ Hochwertiges Wohnen im Park Die neue Wohnanlage entsteht zwischen dem Muttersberg und dem Stadtzentrum in Bludenz. Es werden insgesamt fünf Gebäude mit jeweils zwischen 8 und 11 Wohneinheiten erstellt. Während ein Baukörper am oberen Teil des Grundstückes ausgerichtet ist, stehen die restlichen 4 Häuser versetzt in die Tiefe des Grundstückes nebeneinander. Die Hanglage ermöglicht die optimale Ausrichtung jeder einzelnen Wohnung. Geplant sind Grundrisse mit Zwei-, Drei- und Vier-Zimmer Wohnungen. Die gesamte Wohnraumfläche beläuft sich auf 3.800 m². Das Projektvolumen beträgt ca. 16,5 Mio. Euro. „Durch die offene Architektur und die dynamische Gestaltung der Freiflächen wollen wir ein Gefühl von „Wohnen im Park“ schaffen“, erklärt DI Christian Zottele vom Architekturbüro zottele.malin architekten gmbh, „Großzügige Terrassen und Gartenflächen runden das Konzept ab.“ Es werden zudem eine gemeinsame Tiefgarage und Kellerabteile zur Verfügung stehen. Jede Wohnung ist barrierefrei zugänglich. Die Stadt zwischen den Bergen Die Alpenstadt im Walgau ist Zentrum von fünf Tälern und verbindet Natur, Kultur und Urbanität. Bei der Auswahl des Grundstücks und Entwicklung des Neubaus stand die Wohnqualität im Vordergrund. Die neue Wohnanlage „Obdorfpark“ befindet sich in sonniger Hanglage und bietet von den Terrassen jeder Wohnung aus einen traumhaften Blick in die Berge der Alpenstadt. In der Alpenregion Bludenz bietet sich eine Vielzahl an Naherholungsmöglichkeiten in landschaftlich reizvoller Umgebung sowie eine große Auswahl an Einkaufsmöglichkeiten. Sowohl der ZIMBA-Park, das Lünersee-Areal sowie das Stadtzentrum bieten ein ideales Shoppingerlebnis. In unmittelbarer Nähe des Wohnprojektes befindet sich die Volksschule Obdorf und der Kindergarten. Das Wohnobjekt bietet eine ausgezeichnete Verkehrsanbindung. Vor der Tür gibt es eine Bushaltestelle und die Autobahn A14 ist in kurzer Zeit erreichbar. Auch der als Sonnenterrasse von Bludenz-Nüziders bezeichnete Muttersberg liegt als beliebtes Ausflugsziel in geringer Entfernung. Wöchentliche Märkte und ein abwechslungsreiches Kulturangebot machen das Alpenstädtchen Bludenz zu einem beliebten Wohnort. Fact-Box: Obdorfpark Bludenz
  • Bauträger: ZIMA Wohn Baugesellschaft mbH
  • Planung: Arch. Büro zottele.mallin architekten zt gmbh
  • Standort: Bludenz
  • Lage: Obdorfweg
  • Nutzung: Wohnen in 5 Häusern mit jeweils zwischen 8 und 11 Wohnungen
  • Gesamtflächen: Fläche Wohnraum: 3.800 m² Fläche Gewerbe: keine
  • Energiequelle: VKW-Erdsonden-Anlage
  • Baustart: Sommer 2017
  • Geplante Fertigstellung: Frühjahr 2019
  • Projektvolumen: 16,5 Mio
  • Verkauf: ZIMA Wohn Baugesellschaft mbH, Eberhard Stimpel
[/vc_column_text][vc_empty_space height="22px"][/vc_column_inner][vc_column_inner width="1/3"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_bottom="Downloads" style="t-green" align="align-left" title_top="Presse"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_button htext="Pressebericht Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/ZIMA-Presseinformation-Obdorfpark-Projektpräsentation.pdf" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][vc_empty_space height="25px"][custom_button htext="Pressebilder Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/Projektvorstellung-Obdorfpark.zip" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_tab][/vc_tabs][/vc_column][/vc_row][vc_row full_height_row="" el_class="bottom0 bg-grey" parallax="" wide_row="yes"][vc_column width="1/1"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="Wohnanlage Obdorfpark" title_bottom="Projektvorstellung" style="t-grey" align="align-center"][postgallery_grid id="grid_" data_source="data-4" categories="" orderby="ASC" flickr_set="No username entered" slidesetid="Projektvorstellung Obdorfpark" portfolio_categories="" content_type="textimage" filtering="" lightbox=""][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][page_box id="5647"][/vc_column][/vc_row]
15/Dez/16
[vc_row][vc_column width="2/3"][custom_title style="t-green" align="align-left" title_top="Leistungsbilanz 2016" title_bottom="ZIMA schafft attraktiven Wohnraum"][vc_column_text]Der Alpenraum als Expansionsmarkt.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/3"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][vc_tabs interval="0" el_class="greentabs fixheight"][vc_tab tab_id="1428501250093-9" title="Pressemeldung"][vc_row_inner][vc_column_inner width="2/3"][vc_empty_space height="32px"][vc_column_text]Dornbirn 15.12.2016. Die ZIMA Unternehmensgruppe, mit Sitz in Dornbirn/Vorarlberg hat im Kalenderjahr 2016 insgesamt 324 Wohnungen mit einer Gesamtwohnfläche von ca. 25.000 m² fertiggestellt und an die neuen Wohnungseigentümer übergeben. „Wir freuen uns, dass unsere Kunden Weihnachten in Ihrem neuen Zuhause mit Ihren Familien feiern können. Es macht uns als Immobilienentwickler immer wieder stolz mitzuerleben, mit welcher Vorfreude unsere Käufer diesem Tag entgegenblicken, um ihre eigenen vier Wände zu übernehmen und zu beziehen“, zeigt sich Markus Hämmerle, Unternehmenssprecher der ZIMA Unternehmensgruppe sichtlich erfreut, „das ist eine besondere Genugtuung und Freude und gleichzeitig Ansporn, für zukünftige Kunden den Wunsch vom neuen Zuhause mitzugestalten.“ Seit 45 Jahren realisiert die ZIMA Immobilienprojekte im gesamten deutschsprachigen Alpenraum und hat in diesem Zeitraum über 6.000 Wohneinheiten geschaffen. Dabei gilt immer die Maxime, hochwertigen und besonderen Wohnraum zu schaffen. Weihnachten 2016 im neuen Zuhause: Vorarlberg: 112 Wohnungen Tirol: 162 Wohnungen Südtirol & München: 50 Wohnungen Gesamt: 324 Wohneinheiten mit ca. 25.000 m² Nutzfläche Wohnen in Ballungszentren und Ortskernen gefragt Die Nachfrage nach hochwertigen Wohnimmobilien schätzt ZIMA nach wie vor als stabil ein. Besondere Lagen, fußläufige Infrastruktur, Bildungsangebote im unmittelbaren Umfeld und ein funktionierender Wirtschaftsraum sind ausschlaggebend für Wohnungskäufer. Der Trend geht verstärkt zurück in die Stadt- bzw. Dorfkerne: Wohnen im Zentrum ist eine anhaltende Tendenz und zugleich auch Herausforderung, Projekte mit entsprechender Qualität, Lage und Funktion zu entwickeln. „Unsere derzeitige Auslastung und Projektpipeline ist in Bezug auf die aktuelle Grundstückspreisentwicklung beruhigend, wobei wir laufend auf der Suche nach neuen Projekten sind. Die Immobilienentwicklung ist unsere Leidenschaft“, so Nußbaumer. „Das laufende Jahr 2016 entwickelt sich in unseren Märkten ungebrochen gut. Insgesamt ist der aktuelle Stand an Wohnungsverkäufen sehr zufriedenstellend. Es zeigt sich immer mehr, dass unsere Strategie, Standorte im gesamten deutschsprachigen Alpenraum aufzubauen, die richtige ist. Wir rechnen insgesamt mit einem sehr positiven Geschäftsverlauf 2016“, kommentiert Nußbaumer die aktuelle Geschäftsentwicklung optimistisch. Projektpipeline schafft solide Basis für die Zukunft „Viel Energie legen wir in den Bereich Akquise von zukünftigen Immobilienprojekten. Mit unserer aktuellen Projektpipeline sind wir knapp an der Schwelle zur Milliardengrenze angelangt“, kommentiert Nußbaumer. „Dies schafft eine solide Basis für die Zukunft und weiteres Wachstum.“ Insgesamt hat die Unternehmensgruppe über 2.400 Wohneinheiten in Bau bzw. in Vorbereitung. Gemeinsam mit den geplanten Gewerbeprojekten ergibt das ein Gesamtprojektvolumen in der Höhe von EUR 992 Mio. Baugrund gesucht Auch wenn die derzeitige Projekt-Pipeline gut ist, so bleibt auch ZIMA laufend auf der Suche nach weiteren Gelegenheiten für Immobilienentwicklungen. Vor allem in Ballungszentren im deutschsprachigen Alpenraum wie Wien, Innsbruck, München, etc. will sich ZIMA noch stärker engagieren um weitere Projekte zu realisieren. Medieninformation: Leistungsbilanz 2016: ZIMA schafft attraktiven Wohnraum 3 Bauträger des Jahres 2016 Der renommierte Immobilienaward Cäsar wurde 2016 an die ZIMA Unternehmensgruppe als „Bauträger des Jahres 2016“ verliehen. „Es ist mir eine besondere Freude, den Cäsar 2016 entgegenzunehmen und das im Namen aller ZIMA Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen - ihnen allen gehört dieser Preis. Ohne dieses tolle Team wäre so ein Unternehmenserfolg im Alpenraum nicht möglich“, so CEO und Inhaber Alexander Nußbaumer.[/vc_column_text][vc_empty_space height="22px"][/vc_column_inner][vc_column_inner width="1/3"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_bottom="Downloads" style="t-green" align="align-left" title_top="Presse"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_button htext="Pressebericht Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/Presseinformation-ZIMA-Leistungsbilanz-2016.pdf" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][vc_empty_space height="25px"][custom_button htext="Pressebilder Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/Fotos.zip" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_tab][/vc_tabs][/vc_column][/vc_row][vc_row full_height_row="" el_class="bottom0 bg-grey" parallax="" wide_row="yes"][vc_column width="1/1"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="Leistungsbilanz 2016" title_bottom="ZIMA schafft attraktiven Wohnraum" style="t-grey" align="align-center"][postgallery_grid id="grid_" data_source="data-4" categories="" orderby="ASC" flickr_set="No username entered" slidesetid="Leistungsbilanz" portfolio_categories="" content_type="textimage" filtering="" lightbox=""][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][page_box id="5647"][/vc_column][/vc_row]
28/Nov/16
[vc_row][vc_column width="2/3"][custom_title style="t-green" align="align-left" title_top="ZIMA platziert" title_bottom="zweite Unternehmensanleihe"][vc_column_text]Der Alpenraum als Expansionsmarkt.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/3"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][vc_tabs interval="0" el_class="greentabs fixheight"][vc_tab tab_id="1428501250093-9" title="Pressemeldung"][vc_row_inner][vc_column_inner width="2/3"][vc_empty_space height="32px"][vc_column_text]Aufgrund der starken Überzeichnung wurde das Emissionsvolumen innerhalb der Vermarktungsphase von EUR 10 Mio. auf EUR 15 Mio. erhöht. Die Mittel der Unternehmensanleihe werden für die Akquisition und Realisierung neuer Projekte herangezogen und dienen somit der weiteren Expansion im deutschsprachigen Alpenraum. Dornbirn, 29.11.2016. Die Zeichnungsfrist der Unternehmensanleihe mit einem Volumen von EUR 15 Mio, einem Kupon von 4,25 % und einer Laufzeit von fünf Jahren endete am 17.11.2016. Innerhalb eines Vermarktungszeitraumes von weniger als vier Wochen konnte die Anleihe erfolgreich am Markt platziert werden und war deutlich überzeichnet. Alternative Finanzierungsform Bereits Ende 2014 hat die ZIMA Gruppe eine Unternehmensanleihe in Höhe von EUR 10 Mio. emittiert und so den Eintritt in den Kapitalmarkt erfolgreich gemeistert. Auch zukünftig soll diese alternative Form der Finanzierung aktiv genutzt werden, weswegen die Begebung der zweiten Unternehmensanleihe die logische Konsequenz war. Hohe Nachfrage Aufgrund der klaren Überzeichnung wurde das ursprünglich auf EUR 10 Mio. angesetzte Emissionsvolumen innerhalb der Vermarktungsphase auf EUR 15 Mio. erhöht. „Das große Interesse der Anleger zeigt uns, dass der Markt die Attraktivität des Unternehmens und die zu erwartende Geschäftsentwicklung positiv wertet. Die insgesamt deutliche Überzeichnung des Anleihevolumens bestärkt und motiviert uns in der Umsetzung unserer strategischen Unternehmensziele.“, zeigt sich Mag. Alexander Nußbaumer, CEO und Inhaber der ZIMA Unternehmensgruppe, über das positive Resultat erfreut. Regionale Kooperation Als Lead Manager und Zahlstelle fungierte die Vorarlberger Landes- und Hypothekenbank Aktiengesellschaft, als Co-Lead-Manager konnte die Raiffeisenlandesbank Vorarlberg gewonnen werden. "Nach einer erfolgreichen Debütemission im Jahr 2014 wurde auch die zweite Unternehmensanleihe der ZIMA erfolgreich platziert und vom Markt sehr gut aufgenommen. Kapitalmarktfinanzierungen eignen sich insbesondere für eine Verbreiterung der Investorenbasis und runden den Finanzierungsmix von Unternehmen ab.", so Dr. Michael Grahammer, Vorstandsvorsitzender der Hypo Vorarlberg. „Umso mehr freut es mich, dass wir für die ZIMA eine weitere Transaktion begleiten konnten, wodurch sich das Unternehmen Kapital für die Realisierung weiterer Immobilienprojekte sicherte.“ Auch der Co- Lead-Manager zieht ein positives Resumée: „Das Angebot wurde von unseren Investoren sehr wohlwollend angenommen“, erläutert KommRat Betriebsökonom Wilfried Hopfner, Vorstandsvorsitzender der RLB Vorarlberg. Auch er ist überzeugt, dass diese Finanzierungsform in Zukunft regional eine größere Rolle spielen kann. Der Alpenraum als Expansionsmarkt Die ZIMA Unternehmensgruppe feiert im laufenden Jahr das 45-jährige Bestehen des Unternehmens und hat sich in Westösterreich und Norditalien seit Jahrzehnten etabliert. Zudem ist in den letzten Jahren der Markteintritt in Süddeutschland und der Ostschweiz erfolgreich geglückt. „Wir sehen nach wie vor ein zukunftsorientiertes Wachstumspotential in der Schweiz sowie in Deutschland. Zudem haben wir im Jahr 2016 den Einstieg in den Wiener Markt geschafft und sind voller Energie daran, auch in der Bundeshauptstadt besonderen Wohnraum zu schaffen. Um auch für große Projekte in den angesprochenen Märkten bestens aufgestellt zu sein, stellt die alternative Kapitalbeschaffung in Form einer Unternehmensanleihe eine zusätzliche Finanzierungsquelle in Ergänzung zur bestehen Eigenund Fremdkapitalfinanzierung dar“, argumentiert Manfred Bauer, Finanzvorstand der ZIMA Unternehmensgruppe die Emission der Unternehmensanleihe. „Die zusätzlich lukrierten Mittel der Unternehmensanleihe sollen die Handlungsfähigkeit und unternehmerische Flexibilität nachhaltig sichern und werden ausschließlich für die Akquisition und Realisierung neuer Projekte und der damit verbundenen weiteren Expansion im deutschsprachigen Alpenraum herangezogen“, so Bauer weiter. Projektpipeline schafft solide Basis für die Zukunft „Viel Energie legen wir in den Bereich Akquise von zukünftigen Immobilienprojekten. Mit unserer aktuellen Projektpipeline sind wir knapp an der Schwelle zur Milliardengrenze angelangt“, kommentiert Nußbaumer. „Dies schafft eine solide Basis für die Zukunft und weiteres Wachstum.“ Insgesamt hat die Unternehmensgruppe über 2.400 Wohneinheiten in Bau bzw. in Vorbereitung. Gemeinsam mit den geplanten Gewerbeprojekten ergibt das ein Gesamtprojektvolumen in der Höhe von EUR 992 Mio. Wohnen in Ballungszentren und Ortskernen gefragt Die Nachfrage nach hochwertigen Wohnimmobilien schätzt ZIMA nach wie vor als stabil ein. Besondere Lagen, fußläufige Infrastruktur, Bildungsangebote im unmittelbaren Umfeld und ein funktionierender Wirtschaftsraum sind ausschlaggebend für Wohnungskäufer. Der Trend geht verstärkt zurück in die Stadt- bzw. Dorfkerne: Wohnen im Zentrum ist eine anhaltende Tendenz und zugleich auch Herausforderung, Projekte mit entsprechender Qualität, Lage und Funktion zu entwickeln. „Unsere derzeitige Auslastung und Projektpipeline ist in Bezug auf die aktuelle Grundstückspreisentwicklung beruhigend, wobei wir laufend auf der Suche nach neuen Projekten sind. Die Immobilienentwicklung ist unsere Leidenschaft“, so Nußbaumer. „Das laufende Jahr 2016 entwickelt sich in unseren Märkten ungebrochen gut. Insgesamt ist der aktuelle Stand an Wohnungsverkäufen sehr zufriedenstellend. Es zeigt sich immer mehr, dass unsere Strategie, Standorte im gesamten deutschsprachigen Alpenraum aufzubauen, die richtige ist. Wir rechnen insgesamt mit einem sehr positiven Geschäftsverlauf 2016“, kommentiert Nußbaumer die aktuelle Geschäftsentwicklung optimistisch. ZIMA expandiert weiter Im laufenden Jahr hat ZIMA seine Aktivitäten auch auf Wien ausweitet. „Für uns stellt die Bundeshauptstadt und Umgebung einen attraktiven Wachstumsmarkt dar“, so Alexander Nußbaumerüber die Expansionspläne der ZIMA. „Wohnen im Zentrum ist eine anhaltende Tendenz. Weltweit geht der Trend sogar vermehrt dahin, dass Menschen wieder in Großstädte ziehen.“ Allen voran die jüngere Generation. Die „Generation Entertainment“ will Spaß, Unterhaltung, Ausgehen. Aber auch Ausbildungsmöglichkeiten, Universitäten, Jobs und berufliche Perspektiven sind immer wichtiger.Wien ist eine der lebenswertesten Städte der Welt und verfügt im Vergleich zu anderen Großstädten noch über ein vernünftiges Preis-Leistungs-Verhältnis. Dort orten wir vermehrten Zuzug“, erläutert Nußbaumer diesen Schritt. Somit bleibt die Unternehmensgruppe auch in ihrem 45. Jahr in der geografischen Ausdehnung ihrem Kernmarkt, dem deutschsprachigen Alpenraum, treu. Denn neben dem Stammsitz in Dornbirn und der neuen Dependance in Wien befinden sich weitere Niederlassungen in Innsbruck, Bozen, München und St. Gallen. „Wir nennen es gerne unser „Wohnzimmer Alpenraum“. Genau hier wollen wir Projekte mit entsprechender Qualität, Lage und Funktion entwickeln.“ Dass dies bisher bereits erfolgreich gelungen ist, zeigt die jüngste Auszeichnung: Stellvertretend für sein Team konnte Alexander Nußbaumer im September den Immobilienaward Cäsar in der Kategorie „Bauträger des Jahres“ entgegennehmen. Große Ehre und Ansporn zugleich, auch in Zukunft ein „Zuhause für Menschen zu schaffen“. Kennzahlen 2015 Jahresgesamtleistung: EUR 174 Mio. Entwicklung 2011-2015: +23 % pro Jahr im Durchschnitt Mitarbeiter: 176 total davon 128 in Vorarlberg; 9 Lehrlinge, Frauenanteil 25 % Projektpipeline: 2.400 Wohneinheiten EUR 992 Mio. gesamt (incl. Gewerbe) Standorte: Dornbirn, Röthis, Lauterach, Innsbruck, St. Gallen, Bozen, München, Wien[/vc_column_text][vc_empty_space height="22px"][/vc_column_inner][vc_column_inner width="1/3"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_bottom="Downloads" style="t-green" align="align-left" title_top="Presse"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_button htext="Pressebericht Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/Pressetext.zip" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][vc_empty_space height="25px"][custom_button htext="Pressebilder Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/Bilder.zip" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_tab][/vc_tabs][/vc_column][/vc_row][vc_row full_height_row="" el_class="bottom0 bg-grey" parallax="" wide_row="yes"][vc_column width="1/1"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="ZIMA " title_bottom="Unternehmensanleihe" style="t-grey" align="align-center"][postgallery_grid id="grid_" data_source="data-4" categories="" orderby="ASC" flickr_set="No username entered" slidesetid="Unternehmensanleihe" portfolio_categories="" content_type="textimage" filtering="" lightbox=""][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][page_box id="5647"][/vc_column][/vc_row]
27/Nov/16
[vc_row][vc_column width="2/3"][custom_title style="t-green" align="align-left" title_top="ZIMA Bauherrenpartnerschaft" title_bottom="Von der Idee bis zum Betrieb"][vc_column_text]Erste erfolgreiche Bauherrenpartnerschaftsmodellevor dem Abschluss.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/3"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][vc_tabs interval="0" el_class="greentabs fixheight"][vc_tab tab_id="1428501250093-9" title="Pressemeldung"][vc_row_inner][vc_column_inner width="2/3"][vc_empty_space height="32px"][vc_column_text]Dornbirn, November 2016: Seit mehr als 45 Jahren entwickelt ZIMA als inhabergeführte Unter-nehmensgruppe Immobilien zum Wohnen, Arbeiten und Einkaufen im deutschsprachigen Alpenraum. Von der Zentrale in Dornbirn (Vorarlberg) aus mit Standorten in Innsbruck, Wien, München, Bozen und St. Gallen hat ZIMA in den letzten 45 Jahren über 6.000 Wohnungen ge-baut und Betriebsansiedlungen für über 5.500 Arbeitsplätze geschaffen. Dieses Knowhow bietet das Unternehmen im Rahmen der ZIMA Bauherrenpartnerschaft als Dienstleister an. Planungs- und Kostensicherheit statt Millionengrab Negativmeldungen von großen Bauprojekten von KMUs aber auch großen Industrieunternehmen gibt es zur Genüge. Intensive Gespräche mit frustrierten Unternehmern, die sich sowohl wirtschaftlich als auch organisatorisch vorausgaben, waren ausschlaggebend, die ZIMA Bauherrenpartnerschaft als Dienstleistungsangebot zu entwickeln und anzubieten. Dabei begleiten erfahrene ZIMA Projektleiter Unternehmen bei der Entwicklung, Planung, Errichtung und dem Betrieb von Betriebsanlagen und Immobilien. ZIMA übernimmt als Dienstleister die Rolle eines „Leihbauherren“ und agiert so, als wäre es ein ZIMA-eigenes Projekt. Gemeinsam mit den Bauherren wird der Fokus auf das Wesentliche gerichtet, um die Wünsche und Zielsetzungen erfolgreich, risikoarm und effizient umzusetzen. Wesentliche Vorteile für die Bauherren Den wesentlichen Vorteil im Vergleich zu einer Generalunternehmer (GU)-Vergabe sieht ZIMA CEO und Inhaber Alexander Nußbaumer im Wesentlichen dabei, dass sich bei Vertragsunterzeichnung im Rahmen einer GU-Vergabe die Zielsetzungen ändern: „Sobald der GU-Vertrag unterschrieben ist, habe ich keinen Partner mehr, sondern einen Widersacher mit einer gegenläufigen Zielsetzung, wel-che in der Maximierung der abrechenbaren Zusatzleistungen liegt“, so Nußbaumer. „Beim ZIMA Bauherrenmodell behält der Bauherr die Zügel fest in der Hand und bekommt durch uns langjähriges Knowhow und Beratungsqualität beigestellt. Die Entscheidungsträger bleiben flexibel was die Verga-berichtlinien betrifft und können sowohl Partnerfirmen und andere Präferenzen individuell und schritt-weise entscheiden. Damit bleibt der Fokus klar im Visier: Partnerschaftliche Realisierung der eigenen Ansprüche“. Idealerweise sind erfahrene ZIMA Projektleiter von der ersten konzeptionellen Ideenent-wicklung weg mit an Bord und steuern das Projekt über die Planung, Ausführungsvorbereitung, Aus-führung bis hin zur Inbetriebnahme. Zu den wesentlichen Leistungen der ZIMA Bauherrenpartnerschaft gehören: - Nutzerbedarfserhebung und Grobkonzeption - Aufbereitung von Entscheidungsgrundlagen für die Bauherren - Erarbeitung und Durchführung eines Architektenwettbewerbs - Ausschreibung sowie Vergabe aller Planungsdienstleistungen der Fachplaner - Abwicklung baurechtlicher Verfahren - Abwicklung gewerberechtlicher Verfahren - Koordination aller Planungsbeteiligter - Ausschreibung der Gewerke - Verhandlungen mit Handwerkern und Koordination der Vergabe - Kostenmanagement/Vertragsmanagement - Bauzeitplanung - Qualitätssicherung Erste erfolgreiche Bauherrenpartnerschaftsmodelle vor dem Abschluss Nachfolgende Bauprojekte sind derzeit in Umsetzung und Realisierung: Neubau Bürogebäude Doppelmayr, Wolfurt Der weltweite Marktführer im Seilbahnbau Doppelmayr ist in mehr als 35 Ländern der Welt präsent und errichtet eine neue weltweite Firmenzentrale für 620 Mitarbeiter in Wolfurt (Vorarlberg). „Der Bau unserer neuen Unternehmenszentrale ist ein historischer Meilenstein unserer Firmengeschichte“, so Hanno Ulmer, Finanzvorstand der Doppelmayr Gruppe, „in jeder Phase des Projekts waren wir involviert und bei allen maßgeblichen Entscheidungen mit am Tisch. ZIMA als „Leihbauherr“ - unter der Leitung von BM Ing Gerald Lußnig - hat sowohl was die Qualität als auch die Planungs- und Umsetzungskosten betreffen, einen wesentlichen Anteil an der erfolgreichen Realisierung.“ Fact Box Doppelmayr: Projektvolumen: ca. EUR 63 Mio. Grundstücksfläche: ca. 7.800 m2 Nutzfläche: ca. 25.000 m2 Fertigstellung: Ende 2016 Neubau: z-werkzeugbau-gmbh, Dornbirn z-werkzeugbau, ein Hightech Unternehmen in den Bereichen Formenbau, Automatisierungstechnik, Mikrosysteme und Rapid Prototyping beliefert anspruchsvollste Kunden weltweit. Errichtet wurde die neue Firmenzentrale für 150 Mitarbeiter mit Produktion, Büro und Tiefgarage. Eine hohe Anforderung an Ergonomie, Layout und Design sowie eine ausgeklügelte Gebäudetechnik hinsichtlich Klimastabilität und Arbeitsplatzqualität waren die außergewöhnlichen Herausforderungen. Tiefenfundierungs-maßnahmen aufgrund des schlechten Baugrundes, schalltechnische Maßnahmen oder innen liegende Lichthöfe zeigen die hohen Ansprüche an Planung und Umsetzung. „Unter der Projektleitung unseres ZIMA Partners DI Dieter Stähele fühlten wir uns im richtigen Maß involviert und konnten alle maßgeb-lichen Entscheidungen auf gut vorbereiteter Grundlage treffen.“, so die GF Hermann Eberle und Jo-hannes Steurer von z-werkzeugbau, „Für uns ist das ZIMA Bauherrenmodell absolut tragfähig und für jeden Unternehmer, der größere bauliche Projekte plant, empfehlenswert.“ Fact Box: Neubau z-werkzeugbau-gmbh, Dornbirn Projektvolumen: EUR 13 Mio. Gebäude: Produktion + Technik und Verwaltung Grundstücksfläche: 11.000 m2 Überbaute Fläche: 6.000 m2 Einzug: Jahreswechsel 2016/17 Neubau: Einkaufszentrum im Grüneck, Ilanz, Graubünden (CH) Nach mehreren Monaten der Konzeption hat die ZIMA Projektentwicklung AG aus St. Gallen das Baugesuch für das geplante Einkaufszentrum in der Gewerbezone Grüneck eingereicht. Am neuen Standort, wo sich bereits der Coop Bau+Hobby befindet, entsteht ein Coop-Supermarkt. Auf diesem Areal bietet sich für Coop die Gelegenheit, einen neuen Supermarkt zu eröffnen – unmittelbar neben dem Bau+Hobby. Klaus Sedlmeyer, Leiter Immobilien Coop Ostschweiz, erklärt die Vorzüge des neu-en Standorts: „Zum einen können die Synergien zwischen Supermarkt und Bau+Hobby ideal genutzt werden. Zum anderen profitiert die Kundschaft von einer optimalen Parksituation mit rund 90 gedeckten Parkplätzen.“ Fact Box Ilanz: Investitionsvolumen: ca. CHF 25 Mio. Grundstücksfläche: ca. 5.200 m² Nutzfläche: ca. 4.450 m² Fertigstellung: Frühjahr 2018[/vc_column_text][vc_empty_space height="22px"][/vc_column_inner][vc_column_inner width="1/3"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_bottom="Downloads" style="t-green" align="align-left" title_top="Presse"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_button htext="Pressebericht Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/Bauherrenpartnerschaft_Pressetext.zip" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][vc_empty_space height="25px"][custom_button htext="Pressebilder Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/Bauherrenpartnerschaft_Bilder.zip" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_tab][/vc_tabs][/vc_column][/vc_row][vc_row full_height_row="" el_class="bottom0 bg-grey" parallax="" wide_row="yes"][vc_column width="1/1"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="ZIMA" title_bottom="Bauherrenpartnerschaft" style="t-grey" align="align-center"][postgallery_grid id="grid_" data_source="data-4" categories="" orderby="ASC" flickr_set="No username entered" slidesetid="ZIMA Bauherrenpartnerschaft" portfolio_categories="" content_type="textimage" filtering="" lightbox="yes"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][page_box id="5647"][/vc_column][/vc_row]
24/Nov/16
[vc_row][vc_column width="2/3"][custom_title style="t-green" align="align-left" title_top="Eröffnungsfeier" title_bottom="McDonald's Lustenau"][vc_column_text]Das neueste Restaurant von Loek Versluis eröffnet.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/3"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][vc_tabs interval="0" el_class="greentabs fixheight"][vc_tab tab_id="1428501250093-9" title="Pressemeldung"][vc_row_inner][vc_column_inner width="2/3"][vc_empty_space height="32px"][vc_column_text]Am 23. November eröffnete das neue Restaurant von McDonald’s Franchisenehmer Loek Versluis in Lustenau. Es ist nicht nur Österreichs modernstes, sondern auch das erste klimaneutrale McDonald’s Restaurant. Als Treffpunkt für Genießer mit McCafé überzeugt es mit großzügigen Spielbereichen, neuem Bestellsystem, dem Konzept „my burger“ sowie dem neuen Bonusclub „myMcDonald’s“. Im Rahmen der exklusiven Eröffnungsfeier am 23. November präsentierte Gastgeber Loek Versluis sein neues Restaurant in der Sägerstraße 102 in Lustenau. Zahlreiche prominente Gäste wie Landesrat Karl Heinz Rüdisser und Bürgermeister Kurt Fischer waren unter den ersten, die sich vom neuen Gastronomieerlebnis überzeugen konnten. Restauranterlebnis mit neuem Servicekonzept Ein besonderes Highlight im Lustenauer McDonald’s Restaurant ist das „Multiple-Point-Bestellsystem“ mit dem Konzept „my burger“. Die Gäste bestellen und bezahlen dabei an der Kassa, an einem der Selbstbedienungsterminals oder via Smartphone mit der Quick Mac App. Mit „my burger“ bestimmen die Gäste selbst, welche Zutaten sie in ihrem Burger haben möchten. Erstes klimaneutrales McDonald’s Restaurant Das neueste Restaurant von Franchisenehmer Loek Versluis ist Mitglied des „Klimaneutralitätsbündnis 2025“ und damit das erste klimaneutrale McDonald’s Restaurant Österreichs. Alle Emissionen, die durch das Restaurant entstehen, werden so weit wie möglich reduziert bzw. nicht vermeidbare CO2-Ausstöße durch die Unterstützung hochwertiger Klimaschutzprojekte kompensiert. Das Restaurant in Lustenau bezieht seinen Strom zu 100 Prozent aus österreichischer Wasserkraft, für die Beheizung sorgt eine Wärmepumpe auf dem Dach. Zudem wird ein innovativer „Biospüler“ eingesetzt, bei dem organische Abfälle in einem Container gesammelt, an eine Biogasanlage übergeben und dort wieder in Energie umgewandelt werden. Anfang 2017 wird eine Schnellladestation für E-Fahrzeuge installiert, eines der Team-Fahrzeuge durch ein Elektro-Auto ersetzt. Bestechende Optik und Architektur Das McDonald’s Restaurant in Lustenau fällt außerdem durch seine einzigartige Fassade auf. Das renommierte Architekturbüro baumschlager-eberle aus Lustenau entwickelte das Konzept für den Neubau. „Für diesen strategischen Standort in der Ortseinfahrt Lustenau, lag die Idee schon seit einiger Zeit auf unserem Tisch: eine bedarfsorientiertes Angebot, das der sehr exponierten und stark frequentierten Lage entspricht. Wir freuen uns, dass wir dieses Projekt gemeinsam mit McDonald’s realisieren konnten“, freut sich Elmar Girardi von der ZIMA Projektentwicklung aus Dornbirn. Auf einer Grundstücksfläche von 5.700 Quadratmetern wurden 670 Quadratmeter Nutzfläche mit einem Investitionsvolumen von 4 Millionen Euro geschaffen. Gemeinsam mit Loek Versluis und McDonald’s Österreich hat die ZIMA Unternehmensgruppe bereits mehrere Restaurants in Vorarlberg entwickelt.[/vc_column_text][vc_empty_space height="22px"][/vc_column_inner][vc_column_inner width="1/3"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_bottom="Downloads" style="t-green" align="align-left" title_top="Presse"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_button htext="Pressebericht Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/McDonalds_Österreich_Presseinformation_Lustenau_Eröffnung.pdf" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][vc_empty_space height="25px"][custom_button htext="Pressebilder Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/Eröffnung-McDonalds-Lustenau1.zip" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_tab][/vc_tabs][/vc_column][/vc_row][vc_row full_height_row="" el_class="bottom0 bg-grey" parallax="" wide_row="yes"][vc_column width="1/1"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="Eröffnungsfeier" title_bottom="McDonald's Lustenau" style="t-grey" align="align-center"][postgallery_grid id="grid_" data_source="data-4" categories="" orderby="ASC" flickr_set="No username entered" slidesetid="McDonalds Eröffnung Lustenau" portfolio_categories="" content_type="textimage" filtering="" lightbox="yes"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][page_box id="5647"][/vc_column][/vc_row]
22/Nov/16
[vc_row][vc_column width="2/3"][custom_title style="t-green" align="align-left" title_top="ZIMA Expandiert" title_bottom="Nach Wien"][vc_column_text]Neuer Standortleiter bestellt.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/3"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][vc_tabs interval="0" el_class="greentabs fixheight"][vc_tab tab_id="1428501250093-9" title="Pressemeldung"][vc_row_inner][vc_column_inner width="2/3"][vc_empty_space height="32px"][vc_column_text]Dornbirn, November 2016. Die ZIMA Unternehmensgruppe hat im laufenden Jahr ihre Aktivitä-ten auch auf Wien ausgeweitet. Für den Immobilienentwickler stellt die Bundeshauptstadt Wien und Umgebung einen überaus attraktiven Wachstumsmarkt dar. Ein schlagkräftiges Team -um Standortleiter Thomas Thaler - ist im Entstehen und das erste Projekt in Planung. „Für uns stellt die Bundeshauptstadt Wien und Umgebung einen attraktiven Wachstumsmarkt dar“, so Alexander Nußbaumer, CEO und Inhaber der ZIMA Unternehmensgruppe über die Expansionspläne der ZIMA. „Wohnen im Zentrum ist eine anhaltende Tendenz. Weltweit geht der Trend sogar vermehrt dahin, dass Menschen wieder in Großstädte ziehen.“ Allen voran die jüngere Generation. Die „Generation Entertainment“ will Spaß, Unterhaltung, Ausgehen. Aber auch Ausbildungsmöglichkeiten, Universitäten, Jobs und berufliche Perspektiven sind immer wichtiger.“ Auch aus diesem Grund weiterte ZIMA in diesem Jahr seine Aktivitäten verstärkt auf Wien aus. „Wien ist eine der lebenswertesten Städte der Welt und verfügt im Vergleich zu anderen Großstädten noch über ein vernünftiges Preis-Leistungs-Verhältnis. Dort orten wir vermehrten Zuzug“, erläutert Nußbaumer diesen Schritt. Somit bleibt die Unternehmensgruppe auch in ihrem 45. Jahr in der geografischen Ausdehnung ihrem Kernmarkt, dem deutschsprachigen Alpenraum, treu. Denn neben dem Stammsitz in Dornbirn und der neuen Dependance in Wien befinden sich weitere Niederlassungen in Innsbruck, Bozen, München und St. Gallen. „Wir nennen es gerne unser ,Wohnzimmer Alpenraum‘. Genau hier wollen wir Projekte mit entsprechender Qualität, Lage und Funktion entwickeln.“ Dass dies bisher bereits erfolgreich gelungen ist, zeigt die jüngste Auszeichnung: stellvertretend für sein Team konnte Alexander Nußbau-mer im September den Immobilienaward Cäsar In der Kategorie „Bauträger des Jahres“ entgegennehmen. Große Ehre und Ansporn zugleich, auch in Zukunft ein „Zuhause für Menschen zu schaffen“. „Mit Mag. Thomas Thaler konnten wir einen absolut erfahrenen Immobilienfachmann als Standortleiter für unser Team gewinnen“, so Alexander Nußbaumer, CEO und Inhaber der ZIMA Unternehmensgruppe, „neben ihm als Standortleiter werden wir noch 4-5 Mitarbeiter bis Anfang 2017 rekrutieren um hier für kommende Aufgaben gerüstet zu sein.“ Steckbrief: Mag. Thomas Thaler Alter: 37 Familie: verheiratet, 1 Kind Der gebürtige Südtiroler hat seinen Lebensmittelpunkt seit vielen Jahren in Wien: Nach seinem Studium in Wien , hat er umfangreiche Immobilienerfahrung u.a. bei der Bank Austria Wien und der Raiffeisen Holding Wien-Niederösterreich gesammelt und konnte umfangreiche Immobilienprojekte abwickeln. „Wir sind im Aufbau eines schlagkräftigen Teams um die ersten Projekte in Wien erfolgreich angehen zu können. 2017 wird die ZIMA Unternehmensgruppe auch in Wien mit einigen Immobilien-projekten auf sich aufmerksam machen können.“ freut sich Thomas Thaler über die kommenden Herausforderungen. Kontaktadresse: ZIMA Wien GmbH Plankengasse 7/18 1010 Wien Telefon: +43 (1) 513 0507[/vc_column_text][vc_empty_space height="22px"][/vc_column_inner][vc_column_inner width="1/3"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_bottom="Downloads" style="t-green" align="align-left" title_top="Presse"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_button htext="Pressebericht Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/Presseinformation-Personalie-ZIMA-Wien.pdf" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][vc_empty_space height="25px"][custom_button htext="Pressebilder Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/Thomas-Thaler.jpg" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_tab][/vc_tabs][/vc_column][/vc_row][vc_row full_height_row="" el_class="bottom0 bg-grey" parallax="" wide_row="yes"][vc_column width="1/1"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="ZIMA expandiert" title_bottom="nach Wien" style="t-grey" align="align-center"][postgallery_grid id="grid_" data_source="data-4" categories="" orderby="ASC" flickr_set="No username entered" slidesetid="Neuer Standortleiter Wien" portfolio_categories="" content_type="textimage" filtering="" lightbox="yes"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][page_box id="5647"][/vc_column][/vc_row]
11/Nov/16
[vc_row][vc_column width="2/3"][custom_title style="t-green" align="align-left" title_top="ERÖFFNUNG" title_bottom="MPREIS"][vc_column_text]Eröffnung am 09. November 2016[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/3"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][vc_tabs interval="0" el_class="greentabs fixheight"][vc_tab tab_id="1428501250093-9" title="Pressemeldung"][vc_row_inner][vc_column_inner width="2/3"][vc_empty_space height="32px"][vc_column_text]Am 9. November erfolgte die Eröffnungsfeier für das Wohn- und Gewerbeprojekt LUX Alpin Residenzen in Reith bei Kitzbühel samt integrierter MPREIS und Baguette Filiale. Ein Lebensmittelmarkt für MPreis, eine Ordination, sechs „geförderte“ und achtzehn frei finanzierte Wohnungen - entspricht 3.000 m² Nutzfläche und einem Investitionsvolumen von 16,2 Mio. Euro. Es ist nicht nur das größte Investitionsprojekt in Reith bei Kitzbühel in der jüngeren Vergangenheit, sondern es handelt sich dabei auch um ein Infrastrukturprojekt, das langfristig die Nahversorgung für die Gemeinde sichert. Die Projektbetreiber ZIMA/Unterberger stellen damit unter Beweis, dass die Entwicklung von frei finanzierten Wohnungen, geförderten Wohnungen sowie Gewerbeflächen keinen Widerspruch darstellen und in einem Projekt harmonisch vereint realisiert werden können. „In diesem Zusammenhang ist zu erwähnen, dass dieses gelungene Projekt nur aufgrund der ausgesprochen guten Zusammenarbeit mit den äußerst kompetenten Gemeindevertretern unter der Führung von Bürgermeister Stefan Jöchl möglich wurde“, so Alexander Wolf, Geschäftsführer ZIMA Tirol.“ „Weitsicht und Umsicht, das sind die Erfolgsrezepte der Gemeinde Reith bei Kitzbühel“, so Alexander Wolf weiter. „Unser Anliegen, langfristig die Nahversorgung zu stärken und das Wohnangebot für die einheimische Bevölkerung zu schaffen, wird durch dieses Vorzeigeprojekt erfüllt“, so Bürgermeister Stefan Jöchl, „Mit sechs wohnbaugeförderten Wohnungen können wir für die einheimische Bevölkerung höchst attraktiven Wohnraum schaffen“, so Jöchl. Hochwertigkeit Die Zwei- bis Vier-Zimmerwohnungen zwischen 51 und 155 m2 verfügen über unterschiedliche Grundrisse für individuellen Lifestyle. Die LUX Alpin Residenzen sorgen bereits für großes Interesse. „Mit der regional angepassten alpinen Architektur unserer Wohn- und Wohlfühlwohnungen schaffen wir in einer der attraktivsten Regionen im deutschsprachigen Alpenraum ganz besondere Wohnräume“, erklärt KR Fritz Unterberger, Gründer der UNTERBERGER Gruppe. Tradition und Moderne Auch bei den Büro- und Gewerbeflächen mit eigenen Parkmöglichkeiten wurde auf Hochwertigkeit großes Augenmerk gelegt. Mit dem modernen Lebensmittelmarkt von MPreis ist eine hervorragende Nahversorgung garantiert. „Ein Tiroler Unternehmen wie MPreis passt perfekt in die beeindruckende Kulisse von Reith bei Kitzbühel“, ist Mag. Peter Paul Mölk (MPreis) überzeugt[/vc_column_text][vc_empty_space height="22px"][/vc_column_inner][vc_column_inner width="1/3"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_bottom="Downloads" style="t-green" align="align-left" title_top="Presse"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_button htext="Pressebericht Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/Presseaussendung-Reith-bei-Kitzbühel-Eröffnung-MPreis.pdf" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][vc_empty_space height="25px"][custom_button htext="Pressebilder Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/Eröffnung-MPREIS-Reith.zip" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_tab][/vc_tabs][/vc_column][/vc_row][vc_row full_height_row="" el_class="bottom0 bg-grey" parallax="" wide_row="yes"][vc_column width="1/1"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="Eröffnung" title_bottom="MPREIS" style="t-grey" align="align-center"][postgallery_grid id="grid_" data_source="data-4" categories="" orderby="ASC" flickr_set="No username entered" slidesetid="Eröffnung MPreis" portfolio_categories="" content_type="textimage" filtering="" lightbox="yes"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][page_box id="5647"][/vc_column][/vc_row]
28/Okt/16
[vc_row][vc_column width="2/3"][custom_title style="t-green" align="align-left" title_top="ERÖFFNUNG" title_bottom="RHEIN.THAL.ARENA"][vc_column_text]Eröffnung am 27. Oktober 2016 – Vielfältiges Angebot unter einem Dach[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/3"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][vc_tabs interval="0" el_class="greentabs fixheight"][vc_tab tab_id="1428501250093-9" title="Pressemeldung"][vc_row_inner][vc_column_inner width="2/3"][vc_empty_space height="32px"][vc_column_text]St. Gallen, 26.10.2016 – In nur 14-monatiger Gesamtbauzeit ist in der rhein.thal.arena ein attraktiver Angebotsmix aus Supermarkt, Sportfachmarkt, Gastronomie sowie Fitness und Gesundheit entstanden. Mit der Lage an der Burietstrasse sowie direkt bei der Autobahnausfahrt Rheineck ist die Arena Thal für die Bevölkerung aus der näheren Umgebung wie Pendler mühelos erreichbar. Mit dem Kauf eines Teils des Areals von der Gemeinde Thal konnte die ZIMA Schweiz Projektentwicklung AG ein modernes Einkaufs- und Dienstleistungszentrum entwickeln. Mit einem interessanten Angebot im Bereich Lebensmittel, Fachmarkt sowie Sport- und Gesundheit von verschiedenen Ein-zelhandelspartnern kann die neue rhein.thal.arena jetzt einen wichtigen Impuls für die Entwicklung der gesamten Zone bilden. „Die Realisierung der neuen rhein.thal.arena startet mit der MIGROS jetzt voll durch. Als führender privater Immobilienentwickler freut es uns besonders, hier eine neue regionale Versorgungsstruktur zu schaffen und eine entsprechend hochwertige Infrastruktur für das angrenzende Betriebs- und Siedlungsgebiet zu realisieren.“ freut sich Christian Hoffmann von der ZIMA Projektentwicklung AG. Fakten rhein.thal.arena Bauträger: ZIMA Projektentwicklung AG, St. Gallen Standort: Burietstrasse, Thal Grundstücksfläche: rund 13.000 m² Parkplätze: ca. 150 Architekt: Cristuzzi Architektur AG, Widnau Angebot: Migros Genossenschaft Ostschweiz, Sport X, M-Fit, Chickeria, Denner AG Über ZIMA Die ZIMA Unternehmensgruppe realisiert seit 45 Jahren Immobilienprojekte und zählt zu den größten privaten Immobilienentwicklern im deutschsprachigen Alpenraum. Der CEO und Inhaber der Gruppe ist Alexander Nußbaumer, der Stammsitz ist in Dornbirn. Weitere Niederlassungen befinden sich in Innsbruck, Bozen, München, St. Gallen und Wien. Derzeit sind im gesamten Unternehmen.[/vc_column_text][vc_empty_space height="22px"][/vc_column_inner][vc_column_inner width="1/3"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_bottom="Downloads" style="t-green" align="align-left" title_top="Presse"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_button htext="Pressebericht Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/PR-rhein.thal_.arena_1.zip" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][vc_empty_space height="25px"][custom_button htext="Pressebilder Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/PR-Bilder.zip" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_tab][/vc_tabs][/vc_column][/vc_row][vc_row full_height_row="" el_class="bottom0 bg-grey" parallax="" wide_row="yes"][vc_column width="1/1"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="Eröffnung" title_bottom="rhein.thal.arena" style="t-grey" align="align-center"][postgallery_grid id="grid_" data_source="data-4" categories="" orderby="ASC" flickr_set="No username entered" slidesetid="Migros Eröffnung Thal" portfolio_categories="" content_type="textimage" filtering="" lightbox="yes"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][page_box id="5647"][/vc_column][/vc_row]
17/Okt/16
[vc_row][vc_column width="2/3"][custom_title style="t-green" align="align-left" title_top="ALPINES WOHNGEFÜHL " title_bottom="IM HERZEN DER ALPEN"][vc_column_text]Fast-Fertig Feier direkt am Golfplatz[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/3"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][vc_tabs interval="0" el_class="greentabs fixheight"][vc_tab tab_id="1428501250093-9" title="Pressemeldung"][vc_row_inner][vc_column_inner width="2/3"][vc_empty_space height="32px"][vc_column_text]Westendorf, 12.10.2016 – Rechtzeitig vor dem Wintereinbruch feiert die ZIMA Tirol ihr Projekt Lux Golf Residenzen in Westendorf. Im Rahmen einer „Fast-Fertig-Feier“ konnte ZIMA zahlreiche Wohnungseigentümer, Partner, Handwerker und Fachplaner begrüßen. Unter dem Beisein von Bürgermeisterin Plieseis Annamarie wurde das besondere Wohnprojekt direkt am Golfplatz gelegen gefeiert. Die Gemeinde Westendorf gehört mittlerweile zu den attraktivsten Wohngemeinden im Tiroler Unterland. Mitten im Herzen der Kitzbühler Alpen gelegen, lassen sich hier Wohnen, Arbeiten und Freizeitaktivitäten ideal verbinden. Die Basis dafür bildet die perfekte Infrastruktur: Von Kindergarten und Schule, vom Bäcker bis zur Boutique, von der Eisdiele bis zum feinen Restaurant sowie eine gesicherte medizinische Versorgung durch Hausarzt, Fachmediziner und Therapeut – das alles ist vorhanden. Wer sich in Vereinen wohlfühlt, dem bietet Westendorf ein vielfältiges Angebot, allerdings lässt sich die Natur auch ganz individuell genießen: Ob Golf, Berge oder Brixentaler Ache, Naherholung hat hier einen großen Stellenwert. Das Projekt LUX Golf Residenzen überzeugt vor Allem durch seine besondere Lage. Sonnig, ruhig sowie direkt am Golfplatz bieten alle Wohnungen besonderen Freizeitwert. „Eine sich in die Umgebung angepasste alpenländische Architektur mit einem nachhaltigen raumgliedernden Maßstab. Jedenfalls passend zu der charmant dörflichen Umgebung in der Region – ein richtiger Augenschmaus.“ Durch unsere professionelle Projektentwicklung und Überzeugungsarbeit konnten wir Bauland mobilisieren und in bester Lage und höchster Qualität auch 13 geförderte Eigentumswohnungen für WestendorferInnen gewährleisten. Unser Konzept ist der landesweite Maßstab wie man attraktives Bauland für leistbaren Wohnraum mobilisieren kann. Wir haben in zahlreichen anderen begehrten Wohngegenden schon die nächsten Modelle in Arbeit und sind die ersten die hier Ergebnisse im Interesse der einheimischen Bevölkerung vorzeigen können freut sich GF Alexander Wolf, „der Mix in unserem Wohnungs-Portfolio ist sehr kundenorientiert: eine Golfresidenz direkt am Golfplatz in Westerndorf gelegen im Sommer und im Winter nahe der Talstation“, so Wolf weiter. Die Besonderheiten dieser Wohnungen sind:
  • Grundstück in bester Lage mit besonderem Panoramablick direkt am Golfplatz
  • Moderne und doch tirolerische Architektur mit Wohlfühlgarantie
  • Großzügige Sonnenterrassen und zweckmäßige Grundrisse
  • alle Wohnungen sind nach süd oder südwest orientiert
  • sehr hohe Energieeffizienz und nachhaltige Baustoffe
Gesamt 26 Wohnungen + Tiefgarage Haus BC: Fertigstellung Dezember 2016 Haus A: Baubeginn erfolgt / Fertigstellung Sommer 2017[/vc_column_text][vc_empty_space height="22px"][/vc_column_inner][vc_column_inner width="1/3"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="Factbox" style="t-green" align="align-left" title_bottom="LUX Golf Residenzen Westendorf"][vc_column_text]
  • Bauträger: ZIMA Wohn- und Projektmanagement GmbH, Innsbruck
  • Planung: Moritz & Haselsberger, Wörgl
  • Standort: Holzham 118, 119a , 119b in 6363 Westendorf
  • Nutzung: zwei Gebäude mit 26 Zwei- bis Fünfzimmerwohnungen, 35 Tiefgaragenstellplätze, Grünanlagen und Spielplatz im Innenhof
  • Fertigstellung: Haus B und C Dezember 2016 / Haus A August 2017
  • Projektvolumen: EUR 9,8 MIO
  • Verkauf: ZIMA Frau Nicole Knödl B.A.
[/vc_column_text][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyYnJlYWslMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_title title_bottom="Downloads" style="t-green" align="align-left" title_top="Presse"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_button htext="Pressebericht Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/Pressemeldung-ZIMA-Westendorf1.pdf" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][vc_empty_space height="25px"][custom_button htext="Pressebilder Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/Pressemeldung-ZIMA-Westendorf.zip" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_tab][/vc_tabs][/vc_column][/vc_row][vc_row full_height_row="" el_class="bottom0 bg-grey" parallax="" wide_row="yes"][vc_column width="1/1"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="Fast-Fertig Feier" title_bottom="LUX Golf Residenzen" style="t-grey" align="align-center"][postgallery_grid id="grid_" data_source="data-4" categories="" orderby="ASC" flickr_set="No username entered" slidesetid="PR LUX Westendorf" portfolio_categories="" content_type="textimage" filtering="" lightbox="yes"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][page_box id="5647"][/vc_column][/vc_row]
07/Okt/16
[vc_row][vc_column width="2/3"][custom_title style="t-green" align="align-left" title_top="ZIMA als Sieger der Kategorie" title_bottom="Bauträger gekürt"][vc_column_text]Acht Branchengrößen bei Jubiläumsgala ausgezeichnet[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/3"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][vc_tabs interval="0" el_class="greentabs fixheight"][vc_tab tab_id="1428501250093-9" title="Pressemeldung"][vc_row_inner][vc_column_inner width="1/1"][vc_empty_space height="32px"][vc_column_text]Der Immobilienaward Cäsar wird von den österreichischen Branchenvereinen FIABCI, ÖVI, RICS, Salon Real und dem Fachverband der Immobilien- und Vermögenstreuhänder der WKO verliehen. Acht Branchengrößen wurden bei der 10. Jubiläumsgala am 22.9.2016 mit dem Cäsar ausgezeichnet. In der Kategorie Bauträger wurde die ZIMA Unternehmensgruppe unter den 3 Finalisten zum Sieger gewählt. Alexander Nussbaumer, CEO und Inhaber der ZIMA Holding AG, hat den Cäsar mit Freude entgegengenommen: „Es ist mir eine besondere Freude, den Cäsar 2016 entgegenzunehmen und das im Namen aller KollegenINNEN der ZIMA Unternehmensgruppe – ihnen allen gehört dieser Preis, den ich stellvertretend entgegennehme. Ohne dieses tolle Team wäre so ein Unternehmenserfolg im Alpenraum nicht möglich“.[/vc_column_text][vc_empty_space height="22px"][custom_button htext="Hier geht´s zur Pressemitteilung vom CÄSAR 2016" href="http://www.zima.ch/images/160923_Cäsar-2016_Das-war-der-Cäsar.pdf" style="t-green" align="align-left"][vc_empty_space height="22px"][videoembed type="youtube" ratio="sixteen_by_nine" url="https://www.youtube.com/watch?v=MEB9g0lm2Cc" id="video_0" loop="" autoplay=""][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_tab][/vc_tabs][/vc_column][/vc_row][vc_row full_height_row="" el_class="bottom0 bg-grey" parallax="" wide_row="yes"][vc_column width="1/1"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="CÄSAR 2016" title_bottom="in Wien" style="t-grey" align="align-center"][postgallery_grid id="grid_" data_source="data-4" categories="" orderby="ASC" flickr_set="No username entered" slidesetid="CÄSAR 2016" portfolio_categories="" content_type="textimage" filtering="" lightbox=""][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][page_box id="5647"][/vc_column][/vc_row]
06/Okt/16
St. Gallen/Gossau, 9. August 2016: Nach mehreren Monaten der Konzeption hat die ZIMA Projektentwicklung AG aus St. Gallen das Baugesuch für das geplante Einkaufszentrum in der Gewerbezone Grüneck eingereicht. Am neuen Standort, wo sich bereits der Coop Bau+Hobby befindet, entsteht ein Coop-Supermarkt. Neben einem umfangreichen, erweiterten Sortiment erwartet die Kunden eine zeitgemässe Infrastruktur mit idealen Parkmöglichkeiten. Coop und Coop Bau+Hobby sind bereits seit 27 Jahren in Ilanz vertreten. Seit 2003 befindet sich der Bau+Hobby in der Gewerbezone Grüneck. Auf diesem Areal bietet sich für Coop die Gelegenheit, einen neuen Supermarkt zu eröffnen – unmittelbar neben dem Bau+Hobby. Klaus Sedlmeyer, Leiter Immobilien Coop Ostschweiz, erklärt die Vorzüge des neuen Standorts: «Zum einen können die Synergien zwischen Supermarkt und Bau+Hobby ideal genutzt werden. Zum anderen verbessert sich, dank der neuen Kantonsstrasse, der Zugang zum Supermarkt aus beiden Richtungen der Surselva sowie aus dem Gebiet Lugnez / Obersaxen.» Darüber hinaus profitiert die Kundschaft von einer optimalen Parksituation mit rund 90 gedeckten Parkplätzen. Grosszügige Platzverhältnisse und nachhaltige Bauweise Auf einer rund 2’000 Quadratmeter grossen Verkaufsfläche entsteht für die Kundinnen und Kunden ein helles, freundliches und modernes Einkaufserlebnis inklusive Kiosk und Blumenabteilung. Eine Passerelle ermöglicht zudem den direkten Zugang zum Bau+Hobby. Beim Bau achten Coop und der Generalunternehmer auf Nachhaltigkeit. So wird das Gebäude nach Niedrigenergiestandard gebaut und auf dem Dach wird eine Photovoltaikanlage installiert, die jährlich bis zu 200’000 Kilowattstunden Strom liefert. Das entspricht dem Bedarf von rund 60 Haushalten. Total investiert Coop 25 Millionen Franken in den neuen Supermarkt. Zusätzliche attraktive Angebote Ergänzen werden den neuen Coop das Café/Bistro eines lokalen Betreibers sowie eine Tankstelle mit Waschanlage sowie einem Tankstellenshop», erläutert Elmar Girardi, Geschäftsführer der ZIMA Projektentwicklung AG. Verhandlungen mit weiteren potentiellen Mietern laufen. «Unser Ziel ist es, im Frühjahr 2017 mit dem Bau zu beginnen», so Girardi. Die Eröffnung ist Anfang 2018 geplant. Mit dem Neubau bekennt sich Coop langfristig zum Standort Ilanz. Noch nicht entschieden ist, was mit der bestehenden Coop-Verkaufsstelle passiert. Über deren Nutzung wird Coop zu gegebener Zeit informieren.
06/Sep/16
[vc_row][vc_column width="2/3"][custom_title style="t-green" align="align-left" title_top="Vision Betriebsgebiet" title_bottom="EMSPARK A14 in Hohenems"][vc_column_text]Als erstes Unternehmen plant der weltweit tätige und zur Würth Gruppe gehörende Vorarlberger Beschlägehersteller GRASS eine Betriebsansiedelung an diesem Gewerbestandort.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/3"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][vc_tabs interval="0" el_class="greentabs fixheight"][vc_tab tab_id="1428501250093-9" title="Pressemeldung"][vc_row_inner][vc_column_inner width="2/3"][vc_empty_space height="32px"][vc_column_text]Vision Betriebsgebiet EMSPARK A14, Hohenems (Vorarlberg) nimmt Gestalt an
  • ZIMA Unternehmensgruppe schließt erste Etappe des Entwicklungskonzeptes ab
  • Größte zusammenhängende Gewerbe- und Betriebsfläche Vorarlbergs schafft Raum für nachhaltige Standortsicherung des Wirtschaftsstandortes Vorarlberg
  • Erste Betriebsansiedelung durch das Vorarlberger Unternehmen GRASS
Dornbirn, 6.9.2016 – Nach einer mehrjährigen intensiven Planungsphase startet die ZIMA Unternehmensgruppe mit der konkreten Umsetzung und Realisierung des in ihrem Eigentum befindlichen 135.000 m² großen Betriebs- und Gewerbestandortes direkt an der A14 in Hohenems. In enger Abstimmung mit den Verantwortlichen der Stadt Hohenems wurden alle notwendigen Rahmenbedingungen geschaffen, um auf dem hochwertigen, voll erschlossenen Betriebsgebiet zukünftig Betriebsansiedelungen anzubieten. Als erstes Unternehmen plant der weltweit tätige und zur Würth Gruppe gehörende Vorarlberger Beschlägehersteller GRASS eine Betriebsansiedelung an diesem Gewerbestandort. Das für die Stadt Hohenems, aber auch für das Industrieland Vorarlberg richtungsweisende Projekt zur Schaffung von dringend benötigten Gewerbe- und Betriebsflächen nimmt konkrete Formen an. „Aufgrund der kontinuierlichen und weitsichtigen Arbeit der ZIMA entsteht direkt an der Autobahn A14, beim Grenzübergang Diepoldsau, die größte zusammenhängende Gewerbe- und Betriebsfläche Vorarlbergs. Mit diesem zukunftsweisenden Projekt entwickelt sich Hohenems zum attraktiven Industrie- und Betriebsstandort im Herzen des Rheintals“, so Bürgermeister Dieter Egger. Nach mehrjähriger Vorarbeit durch den Mitinitiator Hubert Feurstein und in enger Abstimmung mit den Verantwortlichen der Stadt Hohenems konnte ZIMA als Liegenschaftseigentümer und Projektentwickler alle notwendigen Rahmenbedingungen schaffen, um auf dem 135.000 m² großen Areal ein hochwertiges, voll erschlossenes Betriebsgebiet zu entwickeln und für zukünftige Betriebsansiedelungen bereitzustellen. „Die perfekte Verkehrsanbindung an die Rheintalautobahn A 14 sowie die Schweizer Autobahn A1 schafft in zentralster Lage im Vierländereck optimale Voraussetzungen und eine ideale moderne und leistungsfähige Infrastruktur“, so ZIMA Geschäftsführer Elmar Girardi, „Der Masterplan sieht eine kompakte und ansprechende Bebauungsmöglichkeit mit attraktiven und nützlichen Freiraumflächen sowie angemessener Durchgrünung vor“, so Girardi weiter. Das bestehende Umfeld mit Handel, Gastronomie, Freizeit- und Unterhaltungsangebot bietet ideale Standortvorteile für zukünftige Industriebetriebsansiedelungen. Schrittweise Umsetzung und Realisierung „Mit entsprechendem Bedacht auf die Verkehrsanschließung des Areals laufen intensive Gespräche mit der ASFINAG, der Stadt Hohenems und dem Land Vorarlberg, um den Verkehrsfluss in und um das Gewerbegebiet zu optimieren“, so Girardi. Eine schrittweise und flächenmäßig verträgliche Umsetzung in mehreren Etappen ist angedacht. Die GRASS-Gruppe investiert in den Standort Hohenems. Als einer der weltweit führenden Entwickler und Hersteller funktionaler Bewegungs-Systeme für hochwertige Möbel, bekennt sich das Voralberger Traditionsunternehmen seit vielen Jahren zum Standort Vorarlberg und siedelt sich als erster Industriebetrieb im EMSPARK A14 an. „Um den Wirtschaftsstandort Vorarlberg für GRASS nachhaltig abzusichern, ist unser Unternehmen schon seit Jahren auf der Suche nach Erweiterungsflächen“, so Geschäftsführer Christoph WALTER. „Die Standortvorteile in Hohenems sind für uns ausschlaggebend für die Investition in Millionenhöhe.“ GRASS plant auf einer Gesamtgrundfläche von ca. 43.000 m² die Errichtung eines Betriebsgebäudes für Produktion und Logistik mit einem derzeit kalkulierten Gesamtinvestitionsvolumen von rund 45 Mio. Euro, welches in vier Bauetappen geplant und realisiert werden soll. In den ersten Bauetappen entstehen bis zu 50 neue Arbeitsplätze. Je nach wirtschaftlicher Entwicklung und Umsetzung der weiteren Bauetappen wird das Betriebsgebäude im Endausbau Platz für bis zu 250 Mitarbeitern bieten. Fact Box - GRASS Betriebsgebäude Hohenems:
  • Gesamtgrundfläche ca. 43.000 m²
  • Betriebsgebäude für Produktion und Logistik
  • Investitionsvolumen rund 45 Mio. Euro
  • 2017 Baubeginn Baustufe 1
  • Planung: Architekturbüro Johannes Kaufmann, Dornbirn
Sogwirkung für andere Betriebe - für ein wettbewerbsfähiges, lebenswertes Industrieland Vorarlberg Auch Martin Ohneberg, Präsident der Industriellenvereinigung Vorarlberg zeigt sich erfreut über die Fortschritte. Dem dringenden Anliegen der Industrie nach mehr Betriebsflächen und einer modernen und leistungsfähigen Infrastruktur und Raumplanung werde damit nachgekommen: „Dieses privat initiierte Projekt ist ein sehr erfreulicher und wichtiger Schritt für eine lösungsorientierte aktive Betriebsflächen-Politik und ein aktives Betriebsflächen-Management mit klarem Fokus auf die Sicherung und Entwicklung neuer Arbeitsplätze. Initiativen wie diese decken sich sehr gut mit unserer Strategie für ein wettbewerbsfähiges, lebenswertes Industrieland Vorarlberg. Es gilt jetzt im Schulterschluss mit der öffentlichen Hand alles zu unternehmen, um in die Umsetzung zu kommen und auch weitere Betriebe anzusiedeln“, so Ohneberg. ZIMA erhofft sich durch die Betriebsansiedelung von GRASS eine entsprechende Sogwirkung für zukünftige Interessenten an diesem hochqualitativen Standort. „Wir führen derzeit mehrere Gespräche mit interessierten Unternehmen“, so Girardi, „unser Bebauungs- und Standortkonzept sieht weniger kleinflächige Standortlösungen vor, sondern bietet Platz für große Unternehmen.“ Fact Box - EMSPARK A14, Hohenems (Vorarlberg):
  • Liegenschaftseigentümer und Projektentwickler: ZIMA Unternehmensgruppe, Dornbirn
  • 135.000 m² qualitativ hochwertiges, voll erschlossenes Betriebsgebiet, mit ausreichend Entwicklungs- und Erweiterungsflächen
  • Perfekte Verkehrsanbindung an leistungsfähige Verkehrssysteme (Autobahn A14, A1)
  • Zentrale Lage im Vierländereck (A-CH-D-FL), unmittelbare Nähe zur Schweiz, Lage im zentralen Rheintal
  • Anbindung an den ÖPNV (Öffentlicher Personen- und Nahverkehr)
  • Kompakte und ansprechende Bebauung mit entsprechender Außenraumqualität
  • Attraktive und nützliche Freiraumflächen mit angemessener Durchgrünung
  • Umfeld mit bestehendem Handel, Gastronomie, Freizeit- und Unterhaltungsangebot sowie direkte Anbindung zu Naherholungsgebieten
[/vc_column_text][vc_empty_space height="22px"][imageeffect image="13007" titleoverlay="" lightbox="" target="_self"][/vc_column_inner][vc_column_inner width="1/3"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="Factbox" style="t-green" align="align-left" title_bottom="EMSPARK A14"][vc_column_text]
  • Liegenschaftseigentümer und Projektentwickler: ZIMA Unternehmensgruppe, Dornbirn
  • 135.000 m² qualitativ hochwertiges, voll erschlossenes Betriebsgebiet, mit ausreichend Entwicklungs- und Erweiterungsflächen
  • Perfekte Verkehrsanbindung an leistungsfähige Verkehrssysteme (Autobahn A14, A1)
  • Zentrale Lage im Vierländereck (A-CH-D-FL), unmittelbare Nähe zur Schweiz, Lage im zentralen Rheintal
  • Anbindung an den ÖPNV (Öffentlicher Personen- und Nahverkehr)
  • Kompakte und ansprechende Bebauung mit entsprechender Außenraumqualität
  • Attraktive und nützliche Freiraumflächen mit angemessener Durchgrünung
  • Umfeld mit bestehendem Handel, Gastronomie, Freizeit- und Unterhaltungsangebot sowie direkte Anbindung zu Naherholungsgebieten
[/vc_column_text][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyYnJlYWslMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_title title_bottom="Downloads" style="t-green" align="align-left" title_top="Presse"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_button htext="Pressebericht Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/Pressemeldung-Betriebsgebiet-EmsparkA14-Hohenems.pdf" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_button htext="Pressebilder Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/Presse-Ems-A141.zip" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][videoembed type="youtube" ratio="sixteen_by_nine" url="https://youtu.be/a120jdYG_sg" id="video_0" loop="" autoplay=""][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_tab][/vc_tabs][/vc_column][/vc_row][vc_row full_height_row="" el_class="bottom0 bg-grey" parallax="" wide_row="yes"][vc_column width="1/1"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="Emspark A14" title_bottom="Hohenems" style="t-grey" align="align-center"][postgallery_grid id="grid_" data_source="data-4" categories="" orderby="ASC" flickr_set="No username entered" slidesetid="PR EMSPARK A14" portfolio_categories="" content_type="textimage" filtering="" lightbox="yes"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][page_box id="5647"][/vc_column][/vc_row]
11/Aug/16
[vc_row][vc_column width="2/3"][custom_title style="t-green" align="align-left" title_top="Spatenstich " title_bottom="Über dem Messligfeld"][vc_column_text]In schöner, sonniger und ruhiger Hanglage entstehen für Sie 16 hochwertige Eigentumswohnungen.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/3"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][vc_tabs interval="0" el_class="greentabs fixheight"][vc_tab tab_id="1428501250093-9" title="Pressemeldung"][vc_row_inner][vc_column_inner width="2/3"][vc_empty_space height="32px"][vc_column_text]St. Gallen, 12. August 2016 – Mit dem feierlichen Spatenstich startet die ZIMA Projektentwicklung AG mit dem Bau eines weiteren Neubauprojekts „Über dem Messligfeld“ in Sennwald. Bis Herbst 2017 entstehen in zwei Mehrfamilienhäusern 16 Wohnungen im Stockwerkeigentum mit dazugehörigen Autounterständen. In schönster Hanglage in Sennwald, in der schönen Region Werdenberg im St. Galler Rheintal, direkt an der Grenze zum Fürstentum Liechtenstein gelegen, entsteht ein weiteres Neubauprojekt der ZIMA Projektentwicklung AG, St. Gallen. In Anwesenheit von zahlreichen Käufern, Interessenten und Anwohnern sowie Gemeindepräsident Peter Kindler und Gemeinderat Hermann Thoma wurde mit dem Spatenstich der Baustart des Wohnprojektes gefeiert. Mit einer Gesamtwohnfläche von rund 1.700 m2 (16 Wohnungen) entsteht bis Herbst 2017 unter dem Projektnamen „Über dem Messligfeld“ höchst besonderer Wohn- und Lebensraum. Zwei hochwertige Baukörper mit insgesamt 16 Wohnungen sowie dazugehörigen Autounterständen und ausreichend Kellerabteilen bestechen durch die elegante Architektur und wiederspiegeln den qualitativen Anspruch der Wohnungen. Die innovative Bebauung beinhaltet 2 ½ -, 3 ½ - und 4 ½ -Zimmer-Wohnungen, die alle optimal ausgerichtet sind. Das Konzept verbindet die hohen funktionellen Anforderungen mit einer hochwertigen Gesamtausstattung. Hier entsteht ein charmantes Zuhause mit durchdachten Grundrissen und grosszügigen, sonnigen Terrassen. Sennwald ist die nördlichste Gemeinde der Region Werdenberg. Sennwald verfügt nicht nur über eine gute Verkehrsanbindung und Einkaufsmöglichkeiten, auch Grünzonen und Schulen sind in unmittelbarer Nähe. Umrahmt von einem atemberaubenden Bergpanorama (Kreuzberge, Staubern, Hoher Kasten) bieten sich in der intakten Natur vielfältige Sport- und Freizeitmöglichkeiten. High-Tech Industrieunternehmen und innovative Gewerbebetriebe schätzen die Stärken des lokalen Wirtschaftsraumes mit den überregionalen und internationalen Perspektiven zu den Wirtschaftsräumen im Rheintal, dem Fürstentum Liechtenstein, Vorarlberg und Süddeutschland. „Die Kombination aus attraktivem Wirtschaftsstandort und einem intakten, faszinierenden Lebensraum ist in der Region Werdenberg einmalig. Als Immobilienentwickler ist es uns ein besonderes Anliegen, nachhaltige Lebensqualität an attraktiven Standorten und in anspruchsvoller Ausführung zu entwickeln“, so Christian Hoffmann, ZIMA Projektentwicklung AG, St. Gallen.[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width="1/3"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="Factbox" style="t-green" align="align-left" title_bottom="Wohnprojekt"][vc_column_text]
  • Standort:Ulmenweg 1 + 2, Sennwald
  • Bauherrin: Mettler Wohnwelten AG, Schönbüelpark 10, CH-9016 St. Gallen
  • Projektentwicklung/Totalunternehmerin: ZIMA Projektentwicklung AG, Scheffelstrasse 1, CH-9000 St. Gallen
  • Architekt: Cristuzzi Architektur AG, Bahnhofstrasse 3, CH-9443 Widnau
  • Grundfläche gesamt:3.781 m²
  • Wohnfläche gesamt:1.701 WFL
    • 16 Wohnungen (2 * 2 ½, 7 * 3 ½, 7 * 4 ½)
    • 17 Auto-Einstellplätze
    • 14 Auto-Aussenabstellplätze
    • Entwickeltes Verkaufsvolumen: ca. CHF 8 Mio.
[/vc_column_text][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyYnJlYWslMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_title title_bottom="Downloads" style="t-green" align="align-left" title_top="Presse"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_button htext="Pressebericht Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/Medieninformation-Spatenstich-Sennwald-CH.pdf" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_button htext="Pressebericht inkl. Bilder Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/Medieninformation-Spatenstich-Sennwald-CH.zip" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_tab][/vc_tabs][/vc_column][/vc_row][vc_row full_height_row="" el_class="bottom0 bg-grey" parallax="" wide_row="yes"][vc_column width="1/1"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="Spatenstich" title_bottom="Über dem Messligfeld" style="t-grey" align="align-center"][postgallery_grid id="grid_" data_source="data-4" categories="" orderby="ASC" flickr_set="No username entered" slidesetid="spatenstich Sennwald" portfolio_categories="" content_type="textimage" filtering="" lightbox="yes"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][page_box id="5647"][/vc_column][/vc_row]
08/Aug/16
[vc_row][vc_column width="2/3"][custom_title style="t-green" align="align-left" title_top="Einkaufszentrum Ilanz" title_bottom="Baugesuch eingereicht"][vc_column_text]Coop Ilanz zieht zu Coop Bau+Hobby um.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/3"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][vc_tabs interval="0" el_class="greentabs fixheight"][vc_tab tab_id="1428501250093-9" title="Pressemeldung"][vc_row_inner][vc_column_inner width="2/3"][vc_empty_space height="32px"][vc_column_text]St. Gallen/Gossau, 9. August 2016: Nach mehreren Monaten der Konzeption hat die ZIMA Projektentwicklung AG aus St. Gallen das Baugesuch für das geplante Einkaufszentrum in der Gewerbezone Grüneck eingereicht. Am neuen Standort, wo sich bereits der Coop Bau+Hobby befindet, entsteht ein Coop-Supermarkt. Neben einem umfangreichen, erweiterten Sortiment erwartet die Kunden eine zeitgemässe Infrastruktur mit idealen Parkmöglichkeiten. Coop und Coop Bau+Hobby sind bereits seit 27 Jahren in Ilanz vertreten. Seit 2003 befindet sich der Bau+Hobby in der Gewerbezone Grüneck. Auf diesem Areal bietet sich für Coop die Gelegenheit, einen neuen Supermarkt zu eröffnen – unmittelbar neben dem Bau+Hobby. Klaus Sedlmeyer, Leiter Immobilien Coop Ostschweiz, erklärt die Vorzüge des neuen Standorts: «Zum einen können die Synergien zwischen Supermarkt und Bau+Hobby ideal genutzt werden. Zum anderen verbessert sich, dank der neuen Kantonsstrasse, der Zugang zum Supermarkt aus beiden Richtungen der Surselva sowie aus dem Gebiet Lugnez / Obersaxen.» Darüber hinaus profitiert die Kundschaft von einer optimalen Parksituation mit rund 90 gedeckten Parkplätzen. Grosszügige Platzverhältnisse und nachhaltige Bauweise Auf einer rund 2'000 Quadratmeter grossen Verkaufsfläche entsteht für die Kundinnen und Kunden ein helles, freundliches und modernes Einkaufserlebnis inklusive Kiosk und Blumenabteilung. Eine Passerelle ermöglicht zudem den direkten Zugang zum Bau+Hobby. Beim Bau achten Coop und der Generalunternehmer auf Nachhaltigkeit. So wird das Gebäude nach Niedrigenergiestandard gebaut und auf dem Dach wird eine Photovoltaikanlage installiert, die jährlich bis zu 200'000 Kilowattstunden Strom liefert. Das entspricht dem Bedarf von rund 60 Haushalten. Total investiert Coop 25 Millionen Franken in den neuen Supermarkt. Zusätzliche attraktive Angebote Ergänzen werden den neuen Coop das Café/Bistro eines lokalen Betreibers sowie eine Tankstelle mit Waschanlage sowie einem Tankstellenshop», erläutert Elmar Girardi, Geschäftsführer der ZIMA Projektentwicklung AG. Verhandlungen mit weiteren potentiellen Mietern laufen. «Unser Ziel ist es, im Frühjahr 2017 mit dem Bau zu beginnen», so Girardi. Die Eröffnung ist Anfang 2018 geplant. Mit dem Neubau bekennt sich Coop langfristig zum Standort Ilanz. Noch nicht entschieden ist, was mit der bestehenden Coop-Verkaufsstelle passiert. Über deren Nutzung wird Coop zu gegebener Zeit informieren.[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width="1/3"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="Factbox" style="t-green" align="align-left" title_bottom="Ilanz SHOPPING"][vc_column_text]
  • Grundstücksfläche: 5.192 m²
  • Nutzfläche: 4.445 m²
  • Parkplätze: ca. 90
  • Investitionsvolumen: CHF 25 Mio.
  • Projektentwicklung: ZIMA Projektentwicklung AG, St. Gallen
  • Architekt: Pedrett AG, Wil
  • Fertigstellung: Frühjahr 2018
[/vc_column_text][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyYnJlYWslMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_title title_bottom="Downloads" style="t-green" align="align-left" title_top="Presse"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_button htext="Pressebericht inkl. Bilder Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/Ilanz2.zip" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_tab][/vc_tabs][/vc_column][/vc_row][vc_row full_height_row="" el_class="bottom0 bg-grey" parallax="" wide_row="yes"][vc_column width="1/1"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="Einkaufszentrum Ilanz" title_bottom="Baugesuch eingereicht" style="t-grey" align="align-center"][postgallery_grid id="grid_" data_source="data-4" categories="" orderby="ASC" flickr_set="No username entered" slidesetid="Einkaufszentrum Ilanz" portfolio_categories="" content_type="textimage" filtering="" lightbox="yes"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][page_box id="5647"][/vc_column][/vc_row]
07/Jul/16
[vc_row][vc_column width="2/3"][custom_title style="t-green" align="align-left" title_top="Spatenstich " title_bottom="McDonald´s Lustenau"][vc_column_text]McDonald´s Lustenau schafft 50 neue Arbeitsplätze.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/3"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][vc_tabs interval="0" el_class="greentabs fixheight"][vc_tab tab_id="1428501250093-9" title="Pressemeldung"][vc_row_inner][vc_column_inner width="2/3"][vc_empty_space height="32px"][vc_column_text]Dornbirn, Juli 2016 - Mit dem Spatenstich am 07. Juli 2016 starten die Bauarbeiten für das neue McDonald’s Restaurant in Lustenau. Franchisenehmer Loek Versluis und ZIMA als Projektentwickler freuen sich bereits zukünftigen Gästen nach der geplanten Eröffnung im November das neue Küchen- und Servicekonzept „my burger“ präsentieren zu können. Zudem werden mit der Eröffnung in Lustenau 50 neue Arbeitsplätze in der Region geschaffen.  An der Kreuzung Dornbirner Straße und Sägerstraße in Lustenau entsteht ab 23. November 2016 ein neues McDonald’s Restaurant. Als Franchisenehmer wird Loek Versluis verantwortlich sein. Durch die Neueröffnung in Lustenau werden auch zusätzliche Arbeitsplätze in der Region geschaffen: „Wir freuen uns sehr, ab November ein neues McDonald’s Restaurant in völlig modernem Look zu präsentieren“, berichtet der erfahrene Gastronom Loek Versluis. „Durch den Neubau können wir in einem ersten Schritt ein Team von 50 neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aufnehmen, das wir bei Bedarf noch erweitern.“ Entwickelt und realisiert wird das Projekt von der ZIMA Unternehmensgruppe in Dornbirn. „Dieser strategische Standort war für uns schon lange ein Thema hier bedarfsorientiert ein Angebot zu schaffen, welches der sehr exponierten und stark frequentierten Lage entgegenkommt. Wir freuen uns dieses Projekt gemeinsam mit McDonald’s zu realisieren.“, freut sich Elmar Girardi, ZIMA Projektentwicklung. An der Kreuzung Dornbirner Straße und Sägerstraße in Lustenau entsteht ab 23. November 2016 ein neues McDonald’s Restaurant. Als Franchisenehmer wird Loek Versluis verantwortlich sein. Durch die Neueröffnung in Lustenau werden auch zusätzliche Arbeitsplätze in der Region geschaffen: „Wir freuen uns sehr, ab November ein neues McDonald’s Restaurant in völlig modernem Look zu präsentieren“, berichtet der erfahrene Gastronom Loek Versluis. „Durch den Neubau können wir in einem ersten Schritt ein Team von 50 neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aufnehmen, das wir bei Bedarf noch erweitern.“ Entwickelt und realisiert wird das Projekt von der ZIMA Unternehmensgruppe in Dornbirn. „Dieser strategische Standort war für uns schon lange ein Thema hier bedarfsorientiert ein Angebot zu schaffen, welches der sehr exponierten und stark frequentierten Lage entgegenkommt. Wir freuen uns dieses Projekt gemeinsam mit McDonald’s zu realisieren.“, freut sich Elmar Girardi, ZIMA Projektentwicklung. McCafé kommt nach Lustenau Das Shop-in-Shop-Konzept McCafé steht für moderne Kaffeespezialitäten in entspanntem Ambiente. In Vorarlberg gibt es bereits fünf erfolgreiche McCafé Standorte – in Bludenz, Rankweil, Hohenems, Dornbirn und Hard. „Und das nächste planen wir hier in Lustenau“, freut sich Versluis. „Denn wenn ein McCafé eröffnet, wird es innerhalb kürzester Zeit zu einem beliebten Treffpunkt für die Leute in der Umgebung“, so der erfolgreiche Unternehmer. Eine große Auswahl an Kaffeespezialitäten und Mehlspeisen können entweder vor Ort genossen oder auch mit nach Hause genommen werden. Einfach zum Wohlfühlen McDonald’s Österreich investiert gemeinsam mit den Franchisenehmern intensiv in die Modernisierung der Restaurants. So auch Franchisenehmer Loek Versluis: „Mit dem für Lustenau geplanten neuen modernen Restaurant-Design werden wir eine Atmosphäre zum Wohlfühlen und Verweilen für ein breites Publikum schaffen. Besonders für Kinder wird es zahlreiche Unterhaltungsmöglichkeiten geben und der Besuch bei uns wird zum Erlebnis.“ Die jüngsten Gäste können auf iPads surfen oder sich mit Magic Tables, Ronald Touch Screens und lustigen Holzspielen, austoben. Hier finden auch Geburtstagsfeiern in einem modernen Partyraum statt. Zukünftig werden im Restaurant auf zwei Ebenen 163 Gäste Platz finden, die Sonne Terrasse bietet 112 Sitzplätze. Bestechende Optik und Architektur Neben der funktionellen und modernen McDonald’s Inneneinrichtung besticht das Gebäude in seiner Aussenwahrnehmung durch einen einzigartig und neue Fassade. Entwickelt wurde das Konzept von dem im Umfeld ansässigen renommierten Architekturbüro baumschlager-eberle, aus Lustenau. „An dieser markanten Stelle an der Osteinfahrt nach Lustenau war es uns wichtig, hier einen hochwertigen und besonderen architektonischen Akzent zu setzen, welcher unter anderem auch dem Grün- und Aussenraum des gesamten Areals entspricht“, so GF Elmar Girardi.[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width="1/3"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="Factbox" style="t-green" align="align-left" title_bottom="McDonalds Lustenau"][vc_column_text]
  • Grundstücksfläche: 5.700 m²
  • Nutzflächen: 670 m²
  • Parkplätze: 60
  • Investitionsvolumen: € 4 Mio.
  • Projektbetreiber: ZIMA Projektentwicklung Dornbirn
  • Architekt: Marius+Baumschlager-Eberle, Lustenau
  • Fertigstellung: November
[/vc_column_text][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyYnJlYWslMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_title title_bottom="Downloads" style="t-green" align="align-left" title_top="Presse"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_button htext="Pressebericht inkl. Bilder Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/MCD_Presse.zip" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_tab][/vc_tabs][/vc_column][/vc_row][vc_row full_height_row="" el_class="bottom0 bg-grey" parallax="" wide_row="yes"][vc_column width="1/1"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="Spatenstich" title_bottom="McDonalds Lustenau" style="t-grey" align="align-center"][postgallery_grid id="grid_" data_source="data-4" categories="" orderby="ASC" flickr_set="No username entered" slidesetid="MCD Spatenstich" portfolio_categories="" content_type="textimage" filtering="" lightbox="yes"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][page_box id="5647"][/vc_column][/vc_row]
24/Jun/16
[vc_row][vc_column width="2/3"][custom_title style="t-green" align="align-left" title_top="ZIMA Jahresabschluss" title_bottom="2015"][vc_column_text]Bestes Jahresergebnis der 45-jährigen Unternehmensgeschichte.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/3"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][vc_tabs interval="0" el_class="greentabs fixheight"][vc_tab tab_id="1428501250093-9" title="Pressemeldung"][vc_row_inner][vc_column_inner width="2/3"][vc_empty_space height="32px"][vc_column_text]ZIMA auf Rekordkurs Bestes Jahresergebnis der 45-jährigen Unternehmensgeschichte. Projektpipeline schafft solide Basis für die Zukunft. Dornbirn, 24. Juni 2016 – Die ZIMA Holding AG mit Hauptsitz in Dornbirn (Vorarlberg) ist der führende private Immobilienentwickler im deutschsprachigen Alpenraum. Im Jahr 2015 konnte das beste Jahresergebnis der 45-jährigen Unternehmensgeschichte erzielt werden. Die ambitionierten Expansionspläne werden erfolgreich vorangetrieben und ausgebaut. Eine Projektpipeline mit einem Volumen von rund EUR 992 Mio. sorgt für eine solide Basis für die Zukunft der ZIMA Unternehmensgruppe. Im Geschäftsjahr 2015 konnte die Jahresgesamtleistung der ZIMA Unternehmensgruppe von EUR 103 Mio. auf EUR 174 Mio. (auf Jahresbasis) gesteigert werden und führt dadurch zum besten Jahresergebnis in der 45-jährigen Unternehmensgeschichte. Durchschnittlich wurde die Jahresgesamtleistung im Zeitraum 2011 bis 2015 pro Jahr um rund 23 % gesteigert. Geografisch verteilt sich der Umsatz 2015 zu rund 32 % auf Vorarlberg, 13 % auf Tirol, 19 % auf Südtirol sowie 31 % auf Deutschland sowie 5 % Schweiz und Liechtenstein. Rund 77 % der Jahresgesamtleistung der ZIMA wurden dabei durch den Verkauf von Wohnimmobilien erzielt. Der Rest verteilt sich auf den Verkauf von Gewerbeimmobilien, das Handwerk und Dienstleistungen. „Mit dem besten Jahresergebnis in unserer 45-jährigen Unternehmensgeschichte konnten wir den Lohn für die harte Arbeit der vergangenen Jahre ernten und unsere Marktposition im deutschsprachigen Alpenraum weiter ausbauen“, freut sich Mag. Alexander Nußbaumer, Vorstandsvorsitzender und Inhaber der ZIMA Unternehmensgruppe über das Geschäftsergebnis. „Unsere konsequent verfolgte Expansionsstrategie im deutschsprachigen Alpenraum fruchtet. Zudem wirkt sich das derzeitige Marktumfeld mit Niedrigzinsen und einer starken Nachfrage nach Wohnraum in Ballungszentren für uns als Immobilienentwickler positiv aus.“ Projektpipeline schafft solide Basis für die Zukunft Viel Energie haben wir 2015 in den Bereich Akquise von zukünftigen Immobilienprojekten gelegt. Daher sind wir mit unserer Projektpipeline aktuell knapp an der Schwelle zur Milliardengrenze angelangt“, kommentiert Nußbaumer. „Dies schafft eine solide Basis für die Zukunft und weiteres Wachstum.“ Insgesamt hat die Unternehmensgruppe über 2.400 Wohneinheiten in Bau bzw. in Vorbereitung. Gemeinsam mit den geplanten Gewerbeprojekten ergibt das ein Gesamtprojektvolumen in der Höhe von EUR 992 Mio. Wohnen in Ballungszentren und Ortskerne gefragt Die Nachfrage nach hochwertigen Wohnimmobilien schätzt ZIMA nach wie vor als stabil ein. Besondere Lagen, fußläufige Infrastruktur, Bildungsangebote im unmittelbaren Umfeld und ein funktionierender Wirtschaftsraum sind ausschlaggebend für Wohnungskäufer. Der Trend geht verstärkt zurück in die Stadt- bzw. Dorfkerne: Wohnen im Zentrum ist eine anhaltende Tendenz und zugleich auch Herausforderung, Projekte mit entsprechender Qualität, Lage und Funktion zu entwickeln. „Unsere derzeitige Auslastung und Projektpipeline ist in Bezug auf die aktuelle Grundstückspreisentwicklung beruhigend, wobei wir laufend auf der Suche nach neuen Projekten sind. Die Immobilienentwicklung ist unsere Leidenschaft“, so Nußbaumer. „Das laufende Jahr 2016 entwickelt sich in unseren Märkten ungebrochen gut. Insgesamt ist der aktuelle Stand an Wohnungsverkäufen sehr zufriedenstellend. Es zeigt sich immer mehr, dass unsere Strategie, Standorte im gesamten deutschsprachigen Alpenraum aufzubauen, die richtige ist. Wir rechnen insgesamt mit einem sehr positiven Geschäftsverlauf 2016“, kommentiert Nußbaumer die aktuelle Geschäftsentwicklung 2016 optimistisch. ZIMA expandiert weiter Im laufenden Jahr wird ZIMA seine Aktivitäten auch auf Wien ausweiten. Für den Immobilienentwickler stellt die Bundeshauptstadt Wien und Umgebung einen überaus attraktiven Wachstumsmarkt dar. Wien gilt laut der Mercer Studie 2016 als Stadt mit sehr hoher Lebensqualität. In dieser Studie, in der die Lebensqualität von 230 Großstädten weltweit anhand von 39 Kriterien verglichen wurde, belegte Wien zum achten Mal in Folge den ersten Rang. [/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width="1/3"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="KENNZAHLEN " style="t-green" align="align-left" title_bottom="2015"][vc_column_text]
  • Jahresgesamtleistung: EUR 174 Mio.
  • Entwicklung 2011-2015: +23 % pro Jahr im Durchschnitt
  • Mitarbeiter: 176 total davon 128 in Vorarlberg; 9 Lehrlinge, Frauenanteil 25 %
  • Projektpipeline: 2.400 Wohneinheiten EUR 992 Mio. gesamt (incl. Gewerbe)
  • Standorte: Dornbirn, Röthis, Lauterach, Innsbruck, St. Gallen, Bozen, München, Wien
[/vc_column_text][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyYnJlYWslMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_title title_bottom="Downloads" style="t-green" align="align-left" title_top="Presse"][custom_button htext="Pressebericht herunterladen" href="http://www.zima.ch/images/Pressemitteilung-ZIMA-Holding-AG-Jahresabschluss-2015.pdf" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_button htext="Pressebericht inkl. Bilder Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/Pressemitteilung-ZIMA-Holding-AG-Jahresabschluss-2015.zip" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_tab][/vc_tabs][/vc_column][/vc_row][vc_row full_height_row="" el_class="bottom0 bg-grey" parallax="" wide_row="yes"][vc_column width="1/1"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="Pressekonferenz" title_bottom="ZIMA Holding AG" style="t-grey" align="align-center"][postgallery_grid id="grid_" data_source="data-4" categories="" orderby="ASC" flickr_set="No username entered" slidesetid="jahresabschluss 2015" portfolio_categories="" content_type="textimage" filtering="" lightbox="yes"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][page_box id="5647"][/vc_column][/vc_row]
16/Jun/16
[vc_row][vc_column width="2/3"][custom_title style="t-green" align="align-left" title_top="Firstfeier Kreuzgasse II" title_bottom="Innsbruck"][vc_column_text]Besonderes Wohnen in Innsbruck.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/3"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][vc_tabs interval="0" el_class="greentabs fixheight"][vc_tab tab_id="1428501250093-9" title="Pressemeldung"][vc_row_inner][vc_column_inner width="2/3"][vc_empty_space height="32px"][vc_column_text]Innsbruck, 15. Juni 2016. Anlässlich einer traditionellen Firstfeier konnte ZIMA zahlreiche Wohnungseigentümer, Partner, Handwerker und Fachplaner der neuen Wohnanlage Kreuzgasse II, in Innsbruck, Arzl begrüßen. Unter dem Beisein von Bürgermeisterin Mag. Christine Oppitz-Plörer, dem Architektenteam von Peter Lorenz, Mitarbeitern der ZIMA Tirol wurde der Projektfortschritt gebührend gefeiert. Die ZIMA Wohn- und Projektmanagement GmbH errichtet in Innsbruck - Arzl eine vom Architekturbüro peterlorenzateliers entworfene Wohnanlage mit rund 54 Eigentumswohnungen und 61 Tiefgaragenabstellplätzen. Auf der gemeinsamen Tiefgarage werden zwei strukturierte Baukörper - Haus Süd und Haus Nord - mit jeweils drei bis vier oberirdischen Geschoßen platziert. Die Zufahrt zur Tiefgarage erfolgt über die östlich vom Grundstück verlaufende Kreuzgasse. Im Tiefgaragengeschoss sind neben den PKW und einspurigen Stellplätzen auch die Kellerabteile und Nebenräume vom Haus Süd angeordnet. Die Kellerabteile und Nebenräume für das Haus Nord sowie ein zentraler Fahrradabstellraum befinden sich im 1.Untergeschoss von Haus Nord. Die Erschließung für Fußgänger erfolgt über den Servitutsweg im Norden und von Süden zwischen der Tiefgaragenzufahrt und dem Baukörper Süd. Allgemeine Grün- und Aufenthaltsflächen, wie auch der Kinderspielplatz / Spielzone sind zwischen den beiden Baukörpern bzw. westlich vom Haus Süd konzipiert. Nach Süden werden durch große Verglasungsanteile lichtdurchflutete Aufenthaltsräume mit besonderer Attraktivität geschaffen. Die vorgelagerten Loggien erweitern das wohnliche Innere und lassen den Innen- und Außenraum miteinander verschmelzen. Die Wohnungen in den Erdgeschossen haben großzügige südseitige private Gartenbereiche. Die Lage und Größe des Grundstücks lassen einen umgebenden Grünraum zu. Die Allgemeinflächen werden bepflanzt und tragen zu einer erhöhten Wohnqualität bei. [/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width="1/3"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="Daten" style="t-green" align="align-left" title_bottom="Kreuzgasse II"][vc_column_text]
  • Bauträger: ZIMA Wohn- und Projektmanagement GmbH
  • Planung: peterlorenzateliers ZT GmbH
  • Standort: Arzl/ Innsbruck
  • Lage: sonnige Lage, unmittelbare Nähe zu Bushaltestellen, Lebensmittelmarkt, Apothekeu
  • Nutzung: zwei mehrstöckige Gebäude mit Zwei-, Drei-, Vier-und Fünf-Zimmer-Eigentumswohnungen, Tiefgaragenstellplätze
  • Energiequelle: Gasheizung
  • Projektpräsentation: Mai 2015
  • Rohbaufertigstellung: Juni 2016
[/vc_column_text][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyYnJlYWslMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_title title_bottom="Downloads" style="t-green" align="align-left" title_top="Presse"][custom_button htext="Pressebericht herunterladen" href="http://www.zima.ch/images/ZIMA-Presseinformation-Kreuzgasse-II-Firstfeier.pdf" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_button htext="Pressebericht inkl. Bilder Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/8.zip" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_tab][/vc_tabs][/vc_column][/vc_row][vc_row full_height_row="" el_class="bottom0 bg-grey" parallax="" wide_row="yes"][vc_column width="1/1"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="Firstfeier & " title_bottom="Nachbarschaftsfest" style="t-grey" align="align-center"][postgallery_grid id="grid_" data_source="data-4" categories="" orderby="ASC" flickr_set="No username entered" slidesetid="kreuzgasse II firstfeier" portfolio_categories="" content_type="textimage" filtering="" lightbox="yes"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][page_box id="5647"][/vc_column][/vc_row]
25/Mai/16
[vc_row][vc_column width="2/3"][custom_title style="t-green" align="align-left" title_top="Wohnen im Zentrum von Lustenau" title_bottom="Kaiserpark"][vc_column_text]Exzellenz und Wohnkomfort in Österreichs größter Marktgemeinde[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/3"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][vc_tabs interval="0" el_class="greentabs fixheight"][vc_tab tab_id="1428501250093-9" title="Pressemeldung"][vc_row_inner][vc_column_inner width="2/3"][vc_empty_space height="32px"][vc_column_text]Dornbirn, 24. Mai 2016: Im Kaiserpark, dem ehemaligen Maschinenbau-Hämmerle-Areal in Lustenau, errichtet das Dornbirner Wohnbauunternehmen ZIMA ein attraktives Zentrumsquartier im Herzen der größten Marktgemeinde Österreichs. Das Projekt wurde in einem geladenen Architekturwettbewerb ausgeschrieben, als Sieger gingen das Architekturbüro QUERFORMAT mit Architekt DI (FH) Gerald Amann hervor. Im Rahmen einer Projektpräsentation am 24.5.2015 wurde das Projekt in Lustenau präsentiert. Wichtige Bebauung am Tor zum Zentrum von Lustenau Die neu entstehende Wohnanlage liegt an der Schnittstelle zwischen Ortszentrum und angrenzendem Umfeld. Auf dem 3.700 Quadratmeter großen Areal der ehemaligen Firma Hämmerle-Maschinenbau errichtet ZIMA Wohnbau bis 2017 ein straßenseitig gelegenes Gebäude mit Büro-, Gewerbe und Ordinationsflächen sowie zwei zurück versetzte Wohngebäude. Das seit Jahren brachliegende Areal ist Teil der Überlegungen im Masterplan Lustenau und stellt den ersten Schritt in der Umsetzung einer gesamthaften Zentrumsentwicklung dar. Der in intensivem Dialog mit Experten und der Lustenauer Bevölkerung entwickelte Masterplan sieht unter anderem ein zentrales Thema in der Schaffung von attraktivem Wohnraum im Ortszentrum als eine der wesentlichen Eckpfeiler. „Neben der Schaffung von gestalterischen und verbindenden Freiräumen sowie der Optimierung von Mobilitätskonzepten steht auch Wohnraumschaffung im Ortszentrum im Blickpunkt der Überlegungen“, so Bürgermeister Kurt Fischer. Verbindung zwischen Rathaus und Volksschule Eingebettet wird das Ensemble, das sich harmonisch in die vorhandenen Strukturen einfügt, in eine ansprechende Freiraumgestaltung. Die starke Einfamilien- und Reihenhausbebauung südlich des Baugrundes erfordert der besonderen Lage gerecht zu werden. Die lockere Struktur im Süden wird aufgenommen, aber mit einer deutlich höheren Dichte - der Zentrumsnähe entsprechend - umgesetzt. Vorhandene Strukturen werden geschickt miteinander verwoben, neu entstehende Außenräume folgen einer logischen Abstufung von öffentlich bis privat und auch eine Verbindungsachse der Turnhalle mit der Kaiser-Franz-Josef-Straße ist vorgesehen. Zwischen den jeweiligen Objekten, dem Rathausgarten und dem Volksschulvorplatz soll es - wie auch im Masterplan Lustenau bereits empfohlen - durchgängige Wege geben. Architekt DI (FH) Gerald Amann vom Querformat ZT GmbH, Dornbirn zu seinem Siegerprojekt: „Die horizontale Schichtung der Baukörper ist durch die Materialisierung ablesbar. Die Balkone unterstreichen in ihrem Wechselspiel unterschiedlicher Ausladungen das spannende Fassadenmuster. Durch Dachverglasungen wird großzügig Tageslicht in die Innenräume geleitet und erschließt luftig-ansprechende Kommunikationsbereiche für die Bewohner. Alle Gebäude sind an die Tiefgarage angebunden sowie auch die untergeschossig gelegenen Kellerräume, Wasch- und Fahrradräume und der Technikbereich.“  Baustein der Zentrumsentwicklung Die Bebauung des Kaiserparks durch die ZIMA Wohnbau bildet durch seine Positionierung einen zentralen Punkt zur Verwirklichung der Vision für Zentrumsentwicklung und wird zum Teil der geplanten „Perlenschnur“ zwischen Bahnhof und altem Rhein. Langfristig ist auch eine Bebauung auf dem westlichen Teil der Straße angestrebt. Die dadurch entstehende Torsituation für das Zentrum findet ihren Gegenpol im Norden mit dem Rheincenter. „Wir freuen uns hier einen ersten Meilenstein für die Ortskernentwicklung Lustenau im Bereich von hochwertigem Wohnbau zu setzten“, so Alexander Nußbaumer, CEO und Inhaber der ZIMA Unternehmensgruppe, „unserem Wohnbauteam der ZIMA Vorarlberg ist es gelungen hier einen entsprechenden Akzent zu setzen.[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width="1/3"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="Daten" style="t-green" align="align-left" title_bottom="Kaiserpark"][vc_column_text]
  • Bauträger: ZIMA Wohn Baugesellschaft mbH, Dornbirn
  • Planung: QUERFORMAT ZT GmbH, Dornbirn
  • Standort: Lustenau, Zentrum
  • Nutzung: Wohnen sowie Büro-, Gewerbe- und Ordinationsflächen
  • Großzügige Außenraumgestaltung mit ausreichend Spielflächen
  • Gesamtfläche Grundstück: 3.672 m²
  • Fläche Wohnraum: ca. 2.700 m² / 38 Wohnungen
  • Fläche Gewerbe: ca. 450 m²
  • Energiequelle: Pellets
  • Baustart: voraussichtlich Sommer/Herbst 2016
  • Fertigstellung: voraussichtlich Ende 2017
  • Projektvolumen: rund 10 Millionen Euro
  • Verkauf: ZIMA Wohnbau, Herr Christian Schenk, 05572 3838-0, christian.schenk@zima.at
[/vc_column_text][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyYnJlYWslMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_title title_bottom="Downloads" style="t-green" align="align-left" title_top="Presse"][custom_button htext="Pressebericht herunterladen" href="http://www.zima.ch/images/ZIMA-Presseinformation-Kaiserpark-Lustenau-Projektprasentation.pdf" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_button htext="Pressebericht inkl. Bilder Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/ZIMA-Presseinformation-Kaiserpark-Lustenau-Projektprasentation.zip" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_tab][/vc_tabs][/vc_column][/vc_row][vc_row full_height_row="" el_class="bottom0 bg-grey" parallax="" wide_row="yes"][vc_column width="1/1"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="Projektvorstellung" title_bottom="Kaiserpark" style="t-grey" align="align-center"][postgallery_grid id="grid_" data_source="data-4" categories="" orderby="ASC" flickr_set="No username entered" slidesetid="Kaiserpark Vorstellung" portfolio_categories="" content_type="textimage" filtering="" lightbox="yes"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][page_box id="5647"][/vc_column][/vc_row]
19/Mai/16
[vc_row][vc_column width="2/3"][custom_title style="t-green" align="align-left" title_top="Spatenstich" title_bottom="Schulstrasse, Rum"][vc_column_text]Naturnahes Wohnen in zentraler Lage[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/3"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][vc_tabs interval="0" el_class="greentabs fixheight"][vc_tab tab_id="1428501250093-9" title="Pressemeldung"][vc_row_inner][vc_column_inner width="2/3"][vc_empty_space height="32px"][vc_column_text]Innsbruck, 18.05.2016 – Nach intensiver Entwicklungs- und Planungsphase erfolgte in Beisein von der Gemeinde Rum der Spatenstich und damit der Baustart für das ZIMA Wohnprojekt Schulstraße in Rum. In sonniger Lage, ländlicher Umgebung und nur wenige Kilometer von der Landeshauptstadt Innsbruck entfernt, entstehen 28 zum Teil wohnbaugeförderte Wohnungen. Neues Wohnprojekt im Zentrum von Rum Die ZIMA Wohn- und Projektmanagement GmbH errichtet diese attraktive Wohnanlage mit zeitgemäßer Architektur auf einem besonders schönen Grundstück in Rum. Das Grundstück liegt in unmittelba-rer Nähe zum Ortszentrum von Rum und zeichnet sich durch seine besonders sonnige und ruhige Lage aus. Der Bauplatz entlang der Schulstraße und der Kirchgasse ist in Richtung Südwesten unter-schiedlich stark geneigt und wird nach einheitlicher Widmung und rechtskräftigem Bebauungsplan in drei eigenständige Grundparzellen geteilt. Die drei selbstständigen 3-geschossigen Häuser sind über eine gemeinsame Tiefgarage verbunden. Die Einfahrt in die Tiefgarage erfolgt von der Schulstraße. Die Zufahrt und der Zugang zu den einzelnen Gebäuden und Freiparkplätzen erfolgt über die Kirch-gasse. Gehwegverbindungen im Südwesten und Nordosten bedienen den fußläufigen Verkehr im Bereich der Anlage und vervollständigen und verbinden die vorhandene Wegstruktur. Die Häuser werden einzeln über die Garage mittels Lift und Treppenhaus erschlossen. Insgesamt entstehen 28 Wohneinheiten und 36 PKW-Tiefgaragenstellplätze und 20 Stellplätze im Freibereich. Die Wohnungen im Erdgeschoß haben großzügige private Gartenbereiche, für die Ober-geschoße sind großzügig gestaltete Wohnbalkone konzipiert. Die Lage und Größe des Grundstücks lassen einen umgebenden Grünraum zu. Die Häuser entsprechen den Richtlinien der Tiroler Wohn-bauförderung. Die Grundrisse, Orientierung und Ausstattung der Wohnungen sowie weitläufige Grün-flächen mit zwei Spielbereichen für Kinder und Kleinkinder bedienen in attraktivster Weise zeitgemäße Wohnbedürfnisse für Familien.[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width="1/3"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="Daten" style="t-green" align="align-left" title_bottom="Schulstrasse, Rum"][vc_column_text]
  • Bauträger: ZIMA Wohn- und Projektmanagement GmbH
  • Planung: Aufschnaiter Ziviltechniker GmbH
  • Standort: Schulstraße, Rum
  • Nutzung: drei mehrstöckige Gebäude mit 28 Wohnungen, 38 Tiefgaragenstellplätze, Abstellplätze im Freien
  • Fertigstellung: Frühjahr 2017, Haus A, B
  • Projektvolumen: 7,8 Millionen €
  • Verkauf: Dominik Riedmann, dominik.riedmann@zima.at
[/vc_column_text][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyYnJlYWslMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_title title_bottom="Downloads" style="t-green" align="align-left" title_top="Presse"][custom_button htext="Pressebericht herunterladen" href="http://www.zima.ch/images/ZIMA-Presseinformation-Rum.pdf" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_button htext="Pressebericht inkl. Bilder Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/Schulstrasse-rum.zip" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_tab][/vc_tabs][/vc_column][/vc_row][vc_row full_height_row="" el_class="bottom0 bg-grey" parallax="" wide_row="yes"][vc_column width="1/1"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="Spatenstich" title_bottom="Schulstrasse in Rum" style="t-grey" align="align-center"][postgallery_grid id="grid_" data_source="data-4" categories="" orderby="ASC" flickr_set="No username entered" slidesetid="Spatenstich Rum" portfolio_categories="" content_type="textimage" filtering="" lightbox="yes"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][page_box id="5647"][/vc_column][/vc_row]
12/Mai/16
[vc_row][vc_column width="2/3"][custom_title style="t-green" align="align-left" title_top="K90 Kranebitter Allee" title_bottom="Innsbruck"][vc_column_text]Baufortschritt in Rekordzeit wird gefeiert.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/3"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][vc_tabs interval="0" el_class="greentabs fixheight"][vc_tab tab_id="1428501250093-9" title="Pressemeldung"][vc_row_inner][vc_column_inner width="2/3"][vc_empty_space height="32px"][vc_column_text]Innsbruck, 10.5.2016 – Im Rahmen einer traditionellen Firstfeier wurde der Baufortschritt der Wohnanlage K90 in Innsbruck-Hötting gefeiert. Erst im April 2015 wurde das Projekt von ZIMA Innsbruck der Öffentlichkeit präsentiert. Fast genau 12 Monate später wurde der Rohbau in Rekordzeit fertiggestellt: am 10. Mai fand die traditionelle Firstfeier statt. Ab Herbst 2016 wer-den die ersten Wohnungen an die neuen Eigentümer übergeben. Projektidee voll aufgegangen „Die besondere Lagequalität in Innsbruck-Hötting mit ausgezeichneter Verkehrsanbindung in die Stadt ist ein ideales Angebot für Menschen, die eine Kombination aus hoher Wohnqualität und Mobilität suchen“, analysiert Geschäftsführer Alexander Wolf, „die Projektidee hat sich als richtig herausge-stellt. Dieser Standort bietet sich ideal nicht nur für Anleger, sondern auch für Eigennutzer bestens an. Der Zuspruch und der aktuelle Verkaufsstand der Wohnungen ist sehr zufriedenstellend.“ Anlässlich der Firstfeier konnte ZIMA zahlreiche Wohnungseigentümer, Partner, Handwerker und Fachplaner begrüßen. So gesehen u.a. Architekturbüro Ofa Architektur ZT GmbH Martin Tollinger (RLB Tirol) Dr. Markl Erwin (Treuhänder) DI Roland Wehner Bauleiter (ZIMA), Auderer Christian (Bodner), Fankhauser (Installateur) Käufer und Bauarbeiter Ing. Mag. Alexander Wolf, Mag. Matthias Gerl, Bmst. Ing. Markus Innerhofer, Nicole Knödl, Dominik Riedmann, Mario Gallop, Roswitha Pickelmann, Arch. Dr. Birgit Eichberger (ZIMA Wohn- und Projektmanagement GmbH) Firstspruch wurde von Josef Schmölz (Bodner) verlesen Nutzung: Wohnanlage mit 42 Eigentumswohnungen, vorwiegend 2- Zimmerwohnungen und 47 Tief-garagenplätzen. Auf der gemeinsamen Tiefgarage entstehen zwei kompakte Baukörper mit drei bzw. vier oberirdischen Geschoßen. • Energiequelle: Erdgas • Projektpräsentation: April 2015 • Rohbaufertigstellung: 28. April 2016 • Firstfeier: 10. Mai 2016 • Fertigstellung: Herbst 2016 • Projektvolumen: rund 11,5 Millionen Euro • Verkauf: Dominik Riedmann, Tel. 0512 348178, dominik.riedmann@zima.at[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width="1/3"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="Daten" style="t-green" align="align-left" title_bottom="K90 Innsbruck"][vc_column_text]Bauträger: ZIMA Wohn- und Projektmanagement GmbH Planung: Ofa Architektur ZT GmbH Standort: Kranebitter Allee 90 Lage: Die vorhandene Infrastruktur und die Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz sind sehr gut. Ebenso führen angrenzende Fuß- und Radwege in idealer Anbindung zur Technischen Universität und zu weiteren bildungstechnischen Zentren.[/vc_column_text][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyYnJlYWslMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_title title_bottom="Downloads" style="t-green" align="align-left" title_top="Presse"][custom_button htext="Pressebericht herunterladen" href="http://www.zima.ch/images/K90-Firstfeier.pdf" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_button htext="Pressebericht inkl. Bilder Downloaden" href="http://www.zima.ch/images/K90-Firstfeier.zip" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_tab][/vc_tabs][/vc_column][/vc_row][vc_row full_height_row="" el_class="bottom0 bg-grey" parallax="" wide_row="yes"][vc_column width="1/1"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="K90 Kranebitter Allee" title_bottom="Innsbruck" style="t-grey" align="align-center"][postgallery_grid id="grid_" data_source="data-4" categories="" orderby="ASC" flickr_set="No username entered" slidesetid="K 90 Firstfeier,K90" portfolio_categories="" content_type="textimage" filtering="" lightbox="yes"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][page_box id="5647"][/vc_column][/vc_row]
16/Dez/15
[vc_row][vc_column width="2/3"][custom_title style="t-green" align="align-left" title_top="Preview 2020" title_bottom="in München"][vc_column_text]ZIMA setzt seinen Expansionskurs in München weiter fort[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/3"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][vc_tabs interval="0" el_class="greentabs fixheight"][vc_tab tab_id="1428501250093-9" title="Pressemeldung"][vc_row_inner][vc_column_inner width="2/3"][vc_empty_space height="32px"][vc_column_text]München, 15.12.2015 – Im Rahmen einer feierlichen Preview 2020 präsentierte die ZIMA Projektentwicklung Deutschland GmbH neue Projekte in und um München. Mit dem Innenstadtpro-jekt DAS GOETHE in München sowie einem weiteren Bauvorhaben in Freising sind zwei attrak-tive Großprojekte geplant. ZIMA mit Hauptsitz in Dornbirn (Österreich) gehört mittlerweile zu den führenden privaten Immobilienentwicklern im deutschsprachigen Alpenraum. Großprojekte in München-City und Umgebung präsentiert. Bereits im Juli 2015 konnte ZIMA Deutschland das 8.866 m² große Grundstück in der Goethestraße 30-34 in München-Ludwigsvorstadt erwerben. Das Grundstück befindet sich in zentralster Lage nur jeweils 400 m vom Hauptbahnhof und 400 m zur Theresienwiese entfernt. In unmittelbarer Nachbarschaft befinden sich das Europäische Patentamt sowie die Uni Kliniken. Mit einer Gesamtwohnfläche von rund 5.160 m² (76 Wohnungen) entstehen hier bis Anfang 2018 unter dem Projektnamen „DAS GOEHTE“ höchst attraktive City Wohnungen im Vordergebäude und einzigartige Loftwohnungen im Rückgebäude, das teilweise unter Denkmalschutz steht. Im Erdgeschoss und Untergeschoss werden attraktive Handelsflächen in bester Innenstadtlage realisiert. „Viel Neues entsteht derzeit rund um den Hauptbahnhof. Gerade haben neue Hotels mit moderner Architektur in der Schwanthaler Straße eröffnet, auch der Hauptbahnhof weicht bald einem Neubau. Das urbane und kreative Südliche Bahnhofs-viertel hat das Potenzial zum neuen In-Viertel Münchens zu werden. DAS GOETHE wird seinen Beitrag dazu leisten“, so Geschäftsführer Manfred Senff zum Bauprojekt in der Innenstadt. Das GOETHE Stadt.Wohnen•Loft.Leben Hier entstehen zwei Gebäude mit Wohn- und Gewerbeflächen sowie Tiefgaragenstellplätzen auf einer gesamten Grundfläche von 8.866 m². Das geplante Wohnensemble bietet zur Goethestraße Wohneinheiten, welche am innerstädtischen Leben teilhaben, während die zum Hof orientierten Woh-nungen eine in der Innenstadt überraschend ruhige und beschauliche Lage bieten und sich mit den westlich anschließenden Wohngebäuden zu einem idealen Wohn-Stadtquartier verbinden. Das Projekt gliedert sich in zwei Teile – den an der Straße liegenden Baukörper mit überwiegend kleinteiligen Wohnungen ab dem ersten Obergeschoss und einem denkmalgeschützten, zu sanierenden bzw. zu rekonstruierenden rückwärtigem Gebäude für in München einzigartige, großzügige „echte“ Loft-Wohnungen. Das Erdgeschoss sowie Teile des ersten Untergeschosses werden komplett gewerblich genutzt. Wohnprojekt in Freising „Am Angerbach“ In der Universitäts- und Kreisstadt Freising – ca. 30 Kilometer nördlich von München gelegen – entsteht ein weiteres Neubauprojekt. Mit einer Gesamtwohnfläche von rund 4.160 m² (58 Wohnungen) entstehen hier bis Anfang 2018 unter dem Projektnamen „Am Angerbach“ höchst attraktive City Woh-nungen. Es werden vier teilweise miteinander verbundene Baukörper mit 2 bis 6 Stockwerken und hauseigener Tiefgarage mit PKW-Einzelstellplätzen errichtet. Die Stadt Freising bietet ein reichhaltiges Angebot für Sport, Freizeit, Spiel und Erholung. Die reizvolle Landschaft lädt ein zu ausgedehnten Spaziergängen und zum Radwandern – insbesondere die Isar mit dem Auwald ist zu jeder Jahreszeit ein Anziehungspunkt. Erfolgreich in München etabliert Das erste Großprojekt von ZIMA Deutschland „LAO – Leben am Ostpark“ wurde im Herbst 2015 mit 138 Wohneinheiten sowie großflächigen Gewerbeeinheiten fertiggestellt. „Schon mit diesem ersten Projekt auf bayerischem Boden wollten wir etwas ganz Besonderes schaffen und ich glaube, das ist uns gelungen“, freut sich Manfred Senff, Geschäftsführer von ZIMA in München. Weitere aktuelle Wohnungsprojekte am Tegernsee (Alpen Posthof) und eine Wohnanlage in München-Pullach (LUX Living) sind derzeit im Bau. Wachstum im Alpenraum Insgesamt hat die Unternehmensgruppe rund 2.000 Wohneinheiten und diverse Gewerbeprojekte in Vorbereitung, was einer Projektauslastung von rund vier Jahren entspricht. Die Nachfrage nach hochwertigen Wohnimmobilien schätzt ZIMA nach wie vor als stabil ein. Besondere Lagen, fußläufige Infrastruktur, Bildungsangebote im unmittelbaren Umfeld und ein funktionierender Wirtschaftsraum sind ausschlaggebend für Wohnungskäufer. Der Trend geht verstärkt zurück in die Stadt- bzw. Dorfkerne: Wohnen im Zentrum ist eine anhaltende Tendenz und zugleich auch Herausforderung, Projekte mit entsprechender Qualität, Lage und Funktion zu entwickeln. „Diese Auslastung ist in Zeiten der aktuellen Grundstückspreise beruhigend, wobei wir laufend auf der Suche nach neuen Herausforderungen sind. Immobilienentwicklung ist unsere Leidenschaft. Es ist eine Genugtuung besondere Wohn- und Arbeitsräume im Alpenraum für zufriedene Kunden zu entwickeln. Das treibt uns an.“, so Alexander Nußbaumer, CEO und Inhaber ZIMA Holding.[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width="1/3"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="Facts" style="t-green" align="align-left" title_bottom="das goethe"][vc_column_text]
  • Stadtwohnungen im Vordergebäude
  • Einzigartige Loftwohnungen im Rückgebäude
  • Zentralste Lage in der Goethestraße
  • Moderne und vielseitige Grundrisse
  • Lichtdurchflutete helle Räume mit großen Fenstern
  • Hochwertige Ausstattung von Markenherstellern
  • Wohnungen mit großen Balkonen oder Terrassen
  • Teilweise Steuervorteile durch Abschreibung (Denkmalschutz AfA)
  • Ideal für Kapitalanleger und Eigennutzer
[custom_button htext="Hier geht´s zum Projekt" style="t-green" align="align-left" href="http://www.zima.ch/wohnen/muenchen/das-goethe/"][/vc_column_text][vc_empty_space height="32px"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyYnJlYWslMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_title title_top="Facts" style="t-green" align="align-left" title_bottom="Freising am Angerbach"][vc_column_text]
  • Studentenappartements, Seniorenwohnungen, Familienwohnungen
  • Durchdachte Grundrisse für mehr Wohnqualität
  • Wohnungen mit großen Balkonen oder Terrassen
  • Lichtdurchflutete helle Räume mit großen Fenstern
  • Hochwertige Ausstattung von Markenherstellern
  • Nähe zur Altstadt und Isarauen
  • Bushaltestelle vor der Haustüre
  • Einkaufsmöglichkeiten in der Umgebung
  • Ideal für Kapitalanleger und Eigennutzer
[custom_button htext="Hier geht´s zum Projekt" style="t-green" align="align-left" href="http://www.zima.ch/wohnen/muenchen/am-angerbach/"][/vc_column_text][vc_empty_space height="32px"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyYnJlYWslMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][custom_title title_bottom="Downloads" style="t-green" align="align-left" title_top="Presse"][custom_button htext="Pressebericht herunterladen" href="http://www.zima.ch/images/Pressemeldung-ZIMA-München-präsentiert-neue-Projekte_17.pdf" style="t-green" align="align-left"][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyY2xlYXIlMjIlM0UlMEElM0MlMkZwJTNF[/vc_raw_html][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_tab][/vc_tabs][/vc_column][/vc_row][vc_row full_height_row="" el_class="bottom0 bg-grey" parallax="" wide_row="yes"][vc_column width="1/1"][vc_empty_space height="32px"][custom_title title_top="Preview 2020" title_bottom="in München" style="t-grey" align="align-center"][postgallery_grid id="grid_" data_source="data-4" categories="" orderby="ASC" flickr_set="No username entered" slidesetid="Preview 2020 PR" portfolio_categories="" content_type="textimage" filtering="" lightbox="yes"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][page_box id="5647"][/vc_column][/vc_row]

1971

seit 1971 entwickeln wir Immobilien

185

über 185 Mitarbeiter

6.500

mehr als 6.500 realisierte Wohnungen

Grund und Boden
ist ein kostbares gut

ZIMA bietet dafür Bestpreise!

Grund und Boden ist eines der wenigen Güter, das sich nicht vermehren lässt. Umso sorgsamer und verantwortungsvoller müssen wir mit diesem Gut umgehen. Die steigenden Bevölkerungszahlen fordern immer mehr Raum zum Leben und Arbeiten. Während die Gesellschaft im vergangenen Jahrhundert sehr großzügig mit der Ressource Boden umgegangen ist, sind heute intelligente Bebauungskonzepte gefragt, die bestehende Flächen effizient nutzen und weniger neues Bauland beanspruchen. Genau zu dieser Verantwortung bekennt sich ZIMA.

KONTAKT

Wir freuen uns über Ihre Anfrage
 
 
Markus Hämmerle

Markus Hämmerle
Ihr Ansprechpartner

Ich stehe Ihnen gerne zur Seite um Ihre offenen Fragen zu beantworten.
Tel. +43 5572-3838
E-Mail: presse@zima.at